Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Neue Manga Comic Con – neue Regeln. Ein Erfolg? Mal sehen. Wir waren dieses Mal wieder von Freitag bis Sonntag vor Ort und haben uns neben Halle 1 natürlich auch allgemein auf der LBM umgesehen. Wer was an diesen Tagen erlebt hat, lest ihr hier.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Pokémon X

Originaltitel: ポケットモンスター X, Poketto Monsutā Ekkusu
 
Mit Pokémon X & Y beginnt eine neue Ära: Viele neue Features, die tolle 3D Grafik, andere Perspektiven und Gestaltungen, das individuelle Gestalten des eigenen Charakters und vieles mehr. Doch was taugt das neue Image einer Serie, die seit ihrem Start in den Neunzigern beliebt ist?
Inhalt Ihr startet als Neuankömmling in der Kalos-Region und werdet direkt für Professor Platans Mannschaft rekrutiert. Ihr seid das Kind des bekannten Rihorn-Jockeys Primula. Dies ist wohl einer der Gründe, warum der Professor eine Ausnahme macht und euch zusätzlich einstellt. Nachdem ihr am Tag nach dem Umzug zum Professor geht, erhaltet ihr euer erstes Pokémon. Ihr könnt wie gewohnt zwischen einem Feuer- (Fynx), einem Wasser- (Froxy) und einem Pflanzenpokémon (Igamaro) wählen. Mit euch gehen einige andere angehende Pokémon-Trainer auf die Reise, denen ihr immer wieder über den Weg laufen werdet. Und schon zieht ihr in die weite Kalos-Region hinaus, bewaffnet mit eurem Pokémon, einigen Pokébällen und dem Pokédex. Allzeit bereit, um euch mit anderen Trainern zu messen und weitere Pokémon zu fangen. Euer Ziel ist es, den Pokédex zu vervollständigen und euch mit auf verschiedene Typen spezialisierten Arenaleitern zu messen, um so eure Sammlung an Arena-Orden zu vervollständigen und einer der besten Trainer der Welt zu werden. Im Anschluss werdet ihr euch mit der Elite der Pokémon-Liga anlegen, auch die Top Vier genannt.
Im weiteren Verlauf könnt ihr erneut zwischen drei Pokémon wählen. Hierbei handelt es sich um die erste Auswahl von Pokémon Blau & Rot. Ihr könnt zwischen Schiggy, Glumanda und Bisasam wählen. Ihr erhaltet dieses nostalgische Geschenk von dem führenden Professor der Kalos-Region, Professor Platan.
Doch was wäre Pokémon ohne eine berüchtigte Bande, die den Pokémon-Trainern und natürlich euch, das Leben schwer macht? In diesem Fall tritt das Team Flare auf. Ihr Ziel ist es, durch Pokémon Geld zu machen. Ihr Streben nach Schönheit birgt große Geheimnisse und einen abscheulichen Plan. Es liegt an euch, dies neben der Verwirklichung eurer anderen Ziele zu verhindern.
Pokémon X
Erscheinungstermin:12.10.2013
Preis (Amazon):44,90 €
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Adventure, Strategie
Konsole:Nintendo 3DS
Dt. Publisher:Nintendo
Entwickler:GAME FREAK
Sprache:Deutsch, Englisch
Altersfreigabe:USK: 0
PEGI: 0
Multiplayer-fähig:Über Netzwerk
Spieleranzahl:1
Spielzeit:30+ Stunden
Vergleichbares:Pokémon Weiß 2

UmsetzunG Pokémon startet innerhalb der Geschichte wie gehabt. Ihr werdet erneut rekrutiert und dürft zwischen einem Feuer-, Wasser- und Pflanzenpokémon wählen und werdet in die große weite Welt hinaus gesandt, um der/die Beste der Besten zu werden. Doch euch werden bereits zu Anfang viele Neuigkeiten entgegen kommen. Neben der neuen 3D Grafik, die schon vor der Veröffentlichung bejubelt wurde, gibt es noch einiges anderes, was dem Spieler ermöglicht, alles nach ihrem/seinem Geschmack zu gestalten. Zwar folgt ihr immer einer linearen Geschichte, könnt jedoch schnell den Fokus verlieren und viele andere Dinge nebenbei erkunden.

Beim Charaktererstellen am Anfang könnt euch Haut- und Haarfarbe auswählen. Später im Spiel könnt ihr jeder Zeit zum Friseur oder Klamottenshoppen in die Städte gehen und euch mit neuen Dingen ausstatten – vorausgesetzt ihr besitzt das nötige Kleingeld. Außerdem wurden den Städten Cafés und Restaurants zugefügt, in denen ihr euch den Magen vollschlagen könnt. Die Städte wurden dabei, laut den Entwicklern, Frankreich nachempfunden. Zudem wurden einige Extras eingebaut, wie das Bücken, wenn ihr mit Kindern sprecht, oder das Setzen auf Bänken oder Stühlen. Der Fokus des Spiels liegt noch immer auf einem kindgerechten Spiel, das gewisse Werte wie Freundschaft vermittelt.
Pokémon könnt ihr wie gehabt im hohen Gras, aber neu auch in Büschen oder Blumenwiesen fangen. Dabei fällt einem direkt auf, dass ihr gleich zu Anfang des Spiels euch mit verschiedenen Typen von Pokémon ausrüsten könnt und schnell ein recht fähiges Team zusammenstellen könnt. Am Kampfsystem hat sich nicht viel verändert: Ihr tretet mit eurem Pokémon gegen andere an und könnt vier verschiedene Attacken einsetzen. Beim Beenden des Kampfes erhaltet ihr dann Erfahrungspunkte, wodurch eure Pokémon im Level ansteigen und Geld, mit dem ihr euch weitere Items kaufen könnt. Neu sind die Horden- sowie Luftkämpfe. Bei Hordenkämpfen tretet ihr mit einem Pokémon gegen eine Schar von fünf wilden Pokémon an. Dies erschwert natürlich den Kampf, da alle fünf Gegner ihre Attacken auf euer einziges Pokémon abfeuern. Bei Luftkämpfen könnt ihr bloß mit fliegenden Pokémon kämpfen, da die Kämpfe – wie der Name es schon sagt – in der Luft ausgetragen werden.
Eine weitere große Veränderung des Spiels ist die Einführung des neuen Typs „Fee“ und die Mega-Entwicklung. Dies schmeißt das bereits bekannte System ziemlich über den Kopf, wie es einem auch im Spiel erklärt wird. Die einst benachteiligten Pokémon können dadurch wieder im Spiel gegen starke Pokémon kämpfen und siegen.





Bei der Megaentwicklung handelt es sich um eine weitere Entwicklung bestimmter Pokémon, die nur während eines Kampfes stattfinden kann. Dazu müsst ihr ein Pokémon besitzen, das die Megaentwicklung durchführen kann und genügend Zuneigung zu euch entwickelt hat. Rüstet man das Pokémon mit einem passenden Mega-Stein aus und aktiviert den eigenen Mega-Ring, kann man neben den vier Attacken die Mega-Entwicklung auswählen und im direkten Anschluss eine Attacke durchführen. Das Pokémon besitzt in der Mega-Gestalt erhöhte Werte und eine feste Fähigkeit. Dies bringt frischen Wind in das alte und bekannte Kampfsystem.
Die benötigte Zuneigung von einem Pokémon erhaltet ihr durch die Aufmerksamkeit, die ihr im schenkt. Im unteren Bildschirm findet ihr einen Bereich, in dem sich das Pokémon aufhalten kann, und den ihr mit Extras ausschmücken könnt, damit es gemütlicher wird. Zudem könnt ihr das Pokémon in PokéMonAmie mit kleinen Süßigkeiten füttern oder Minispiele spielen. Ihr könnt aber auch die anderen neuen Applikationen auswählen, wie das Super-Training, in dem ihr eure Pokémon durch Trainingseinheiten die Basiswerte trainieren könnt. Das PSS (Player Search System) umfasst alle Interaktionen mit anderen Spielern. Hierzu müsst ihr die Online-Funktion einschalten und schon seht ihr sämtliche Begegnungen in der ganzen Welt. Ihr könnt Pokémon gezielt oder per Wundertausch tauschen. Über die Spielsynchro kann man sich zudem mit dem Global Link verbinden, in der das Medaillensystem aus Pokémon Schwarz 2 & Weiß 2 zu sehen ist. Zusätzlich lassen sich dort schwer zu findende Gegenstände mit Poké-Meilen erwerben, die man unter anderem durch das Laufen in der Kalos-Region erhält.
Neu sind außerdem kleine nützlichere Dinge wie zum Beispiel das Erhalten von Erfahrungspunkten, wenn man ein Pokémon fängt. Zudem verteilt der EP-Teiler nun die Erfahrungspunkte über alle mitgeführten Pokémon und levelt diese mit hoch, sodass man die Pokémon nicht dringend wechseln muss. Dies macht das Spiel aber auch wesentlich einfacher und lässt Pokémon schnell in hohe Level steigen.
Da nun alles eine 3D Optik bekommen hat, muss man dazu sagen, dass fleißig aufpoliert wurde: die Animationen der Pokémon und Kampfattacken, die Umgebungen und das Verhalten der Charaktere.







Verpackung Pokémon X erhaltet ihr in einer handelsüblichen 3DS Verpackung. Auf dem Cover ist das Pokémon Xerneas zu sehen, ein legendäres Pokémon der 6. Generation. Auf der Rückseite findet ihr wieder Screenshots zum Spiel, die beiden Hauptcharaktere und einige Texte vor. In der Verpackung liegt ihr ein vierseitiges Heftchen, das einem die neuen Online-Funktionen des Spiels erklärt. Als kleiner Bonus wurde dem Spiel ein limitiertes Pokémon (Flemmli) beigelegt, das ihr bis zum 15. 01. 2014 durch das Befolgen der Anleitung erhalten könnt. Man kann bei Pokémon X & Y beruhigt zugreifen. Das Spiel ist das gleiche geblieben. Es wurde nur frisch aufgearbeitet und setzt daher viele neue Akzente, die sowohl neue als auch alte Spieler ansprechen werden.
<br />
<b>Notice</b>:  Undefined variable: labelalt in <b>/www/htdocs/w01589a5/animepro.de/test-game-artikel.php</b> on line <b>222</b><br />
+ Tolle Online-Features
+ Wunderschöne neue Grafik
+ Nützliche Extras wie EP-Teiler
- Geschichte nicht besonders tiefgehend
Fazit Viele neue Funktionen peppen das altbekannte Spiel auf. Dabei wurde das kinderfreundliche Spielprinzip nicht aus den Augen verloren, aber auch die bestehende Fanbase aus den Anfängen der Pokémonzeit nicht vergessen und mit nützlichen Features und neuen Kampfsystem ausgestattet. Die neue Grafik und die Veränderungen im Kampfsystem kommen ebenfalls gut an.
Grafik
Grafik
1

Sound
Sound
2

Steuerung
Steuerung
1

Story
Story
4

Gesamtnote


2.0
Gamedesign
Gamedesign
2

Multiplayer-<br>modus
Multiplayer-
modus
2

Umfang/<br>Bonus
Umfang/
Bonus
1

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
3

Autor: /  Reh-Baecker
Lektor: Johanna Hohner
Grafiker: Rebecca Bertram /  Reh-Baecker
Datum d. Artikels: 18.01.2014
Bildcopyright: Game Freak, Nintendo


X