Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Und auch dieses Jahr hat unsere Redaktion keine Mühen gescheut, euch ihre Highlights des ausklingenden Jahres 2018 zu präsentieren und damit dem einen oder anderen vielleicht einen Denkanstoß zu geben, was er seinen Liebsten zu Weihnachten unter den Baum legen könnte...!

Weiterlesen

Aktuell in Japan:
23.12.: Geburt des Kaisers (gesetzlich) | 23.12.: Geburt des Kaisers (gesetzlich) | 23.12.: Geburt des Kaisers (gesetzlich) | 23.12.: Geburt des Kaisers (gesetzlich) | 23.12.: Geburt des Kaisers (gesetzlich)
Twittern Auf Facebook teilen

The Forbidden Kingdom

Originaltitel: 功夫之王
 
An welche Namen denkt man wohl zuerst, wenn man an Martial-Arts denkt? Natürlich: Jet Lee und Jackie Chan. In „Forbidden Kingdom“ gibt es sie im Doppel!
Inhalt Jason ist ein junger Mann, mit einem ganz besonderen Hobby. Er liebt Martial-Art-Filme. Egal ob Underground-Produktionen oder die guten alten Bruce-Lee-Streifen, nichts entgeht seinem aufmerksamen Blick. Und so macht er sich - wie so oft - auf den Weg zu seinem Lieblings-Geschäft: dem alten Pawn Shop – ein kleiner chinesischer Laden. Mit dem alten Besitzer hat er sich mittlerweile angefreundet. Zwar ist er blind, doch scheint ihm nichts zu entgehen, was um ihn herum so vor sich geht. Dieses Mal hat er jedoch vergessen die Tür zum Lager richtig zu schließen und Jason wird neugierig. Er findet einen alten goldenen Stab und erinnert sich, dass er ihn vor kurzem erst in seinem Traum über einen recht seltsamen Krieger gesehen hatte. Der Verkäufer wimmelt ihn jedoch wieder ab. Er meint der Stab warte hier auf den Mann, der ihn seinem rechtmäßigen Besitzer wiederbringen würde und er würde dort nun schon liegen, seit sein Großvater den Laden eröffnet habe. Unwillig kehrt der Junge zu seinen Filmen zurück und verlässt dennoch zufrieden den Laden, jedenfalls bis er ein paar Mädchen begegnet… Er versucht vor ihnen groß dazustehen und sagt, er könne Kung-Fu, als ein paar Schlägertypen kommen und ihn vor den weiblichen Zuschauern fertig machen. Als sie die Tüte mit den Filmen entdecken, wird alles nur noch schlimmer. Sie zwingen Jason sie nachts zu dem Laden zu begleiten und wollen den alten Mann ausrauben. Dabei verliert der Anführer der Schläger die Nerven und schießt den Verkäufer an, welcher zu Boden geht. Jason bekommt den Auftrag sich den Stab zu krallen und ihn seinem Besitzer zu bringen, doch leichter gesagt, als getan, denn immerhin ist er Augenzeuge der Tat gewesen und wird nun verfolgt. Auf dem Dach holen sie ihn ein, als er wie von Zauberhand plötzlich dort hinunter geweht wird. Er erwacht zwar unverletzt, dafür aber in einer ihm fremden Welt: dem alten China. Wie kommt er hierher? Und warum sind alle hinter ihm und dem Stab her?
Forbidden Kingdom (Collector's Edition, 2 DVDs)
Dt. Publisher:Koch Media
Erscheinungstermin:11.09.2009
Preis (Amazon):13,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:100 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Animexx:DVD-Eintrag

Details Die Geschichte um den jungen Jason und den Stab des alten Mannes ist ein Fantasy-Film, den man in dieser Form mit Martial-Arts wirklich nur selten zu sehen bekommt. Erzählt wird hierbei nicht nur eine Null-Acht-Fünfzehn Handlung über einen Jungen, der mal eben zum Held wird und eine ganze Nation rettet, sondern es geht vor allem auch um die Grundsätze des Kung-Fu und wie selbiger Menschen verändert. Außerdem wurde sehr darauf geachtet den alten Lebensstil darzustellen und es wurde sich auf eine bestimmte, sehr bekannte alte Legende Chinas bezogen: Die des Affenkönigs. In Deutschland kennt man diese Geschichte sowohl aus dem Buch, als auch dem gleichnamigen Film „Die Reise nach Westen“. Auch darf man hier einmal die beiden sehr bekannten Schauspieler Jackie Chan und Jet Lee in für sie wirklich sehr ungewöhnlichen Rollen sehen. Es macht Spaß wieder einmal erneut festzustellen, dass wirklich beide herausragende Schauspieler sind. Die gesamte Filmcrew besteht aus sehr erfahrenen Mitgliedern wie den beiden chinesischen Film- und Dramastars Liu Yifei und Li Bing Bing, dem Kameramann Peter Pau und dem mehr als berühmten Kampf-Choreographen Woo-Ping Yuen.





Umsetzung „Forbidden Kingdom“ ist und bleibt ein wahrer Hollywood-Streifen und das merkt man auch sehr an seiner Umsetzung. Egal ob es die originalgetreuen Städte, die Effekte oder auch die von Hand angeklebten Blüten den Kirschbäume sind, keine Mühen oder Kosten wurden gescheut. Oftmals wurde die Kamera so eingesetzt, dass man einen Großteil der Umgebung eingefangen hat und selbst die computeranimierten Szenarien sehen komplett echt aus. Die Tonauswahl fällt auf zwei Sprachen: Deutsch in DD 5.1 oder DTS und Englisch in DD 5.1. Untertitel sind „nur“ auf Deutsch vorhanden. Diese sind weiß und schwarz umrandet. Sie sind in einer angenehmen Größe und gut leserlich, sowie auch fehlerfrei, jedoch wurden leider sogenannte Dubtitel verwendet – die deutsche Synchronisation wurde direkt als Untertitel umgesetzt. Was die Tonqualität betrifft, lässt sich nichts daran aussetzen. Wie von den meisten Synchronsprechern sowieso schon gewohnt ist auch dieses Mal wieder alles professionell und schön anzuhören. Auch wer alte chinesische Musik mag wird hier auf seine Kosten kommen.
Menü Zuerst einmal bekommen wir die rechtlichen Hinweise mitgeteilt, bevor wir das „Kochmedia“-Logo und danach eine Erklärung der FSK bekommen. Nun folgen vier Trailer, von denen aber nur bei einem so wirklich klar ist, warum er für diese DVD ausgewählt wurde. Dann taucht relativ schnell das Menü auf, welches wie ein altes Filmplakat von Martial-Arts-Filmen wirkt. Man sieht hier Jason und seine beiden Begleiter Lu Yan – oder auch Jackie Chan genannt und Jet Lee als Mönch. Untermalt wird das Ganze von einer dramatischen Melodie, in der von Zeit zu Zeit ein Kampfschrei zu hören ist. Man hat hier die Auswahl zwischen den Menüpunkten Filmstart, Kapitel, Setup und Extras. Man kann also in dieser Reihenfolge entweder den Film komplett ansehen, verschiedene Kapitel starten oder seine Ton- und Untertiteloptionen wählen. In die Unterpunkte wechselt man ohne Animationen und zurück ebenso, jedoch ist das Menü ansprechend gestaltet.



Verpackung Die „2-Disc Special Edition“ ist erst einmal auch als solche durch einen grünen Streifen am oberen Rand der DVD-Hülle gekennzeichnet. Als erstes wird jedoch Jackie Chan mit seinen langen Dreadlocks und daneben der Kopf von Jet Lee mit seinem Mönch-Look auffallen, nicht zuletzt auch deshalb, weil mit ihren Namen groß geworben wird. Darunter sehen wir dann den großen „Forbidden Kingdom“-Schriftzug und darunter die feindliche Jade-Armee, angeführt von der weißhaarigen Hexe. Die Rückseite zeigt ein paar, aus bestimmten Szenen zusammengeschnittene, Schauspieler und den einen oder andern Screenshot. Der Rückentext überspringt völlig die „Vorgeschichte“ und fasst mehr oder minder schon teilweise den Inhalt bis zur Mitte des Filmes zusammen. Das Wendecover bietet ein FSK-freies Bild.
Extras Extras findet man in dieser Version massig. Erst einmal hat man auf der Haupt-DVD unter dem Punkt „Extras“ die Option sich den Film mit den Audiokommentaren von Regisseur Bob Minkoff und Drehbuchautor John Fusco ansehen, sich am deutschen oder am Originaltrailer erfreuen. Wem das jedoch noch nicht genug ist und wer noch mehr über die Produktion des Films wissen möchte, der kann das jederzeit auf der Bonus-DVD tun. Hier herrscht Informationsfluss in Hülle und Fülle. Unter „Das Kung-Fu Dream-Team“ wird erzählt, warum gerade Jackie Chan und Jet Li für diesen Film in Frage kamen und was die beiden dazu zu sagen haben. Wen die weiblichen Schauspielerinnen interessieren, der sollte sich unter „Gefährliche Schönheiten“ die einen oder anderen Infos über sie und ihre Charaktere im Film anschauen. In „China entdecken“ und „Dreharbeiten in Chinawood“ erfährt man, wo genau und unter welchen Bedingungen der Film gedreht wurde.“Der Affenkönig und die acht Unsterblichen“ gibt kurze Hintergrundinfos zur Legende. „Storyboard und Previz“ erklärt sich von selbst. Außerdem kann man sich noch „Die besten Patzer“, drei TV-Spots und herausgenommene Szenen, mit oder ohne Audiokommentar ansehen.


Fazit Ein Fantasy-Film der Sonderklasse. Gute Besetzung, eine berühmte Crew und wunderschöne Umgebungen, gepaart mit einer interessanten Story, die sich um die alte Legende des Affenkönigs rankt. Wer sich als stolzer Besitzer der „Special Edition“ auszeichnen darf hat außerdem noch jede Menge informatives Material zur Entstehung des Filmes, der für jung und alt, Jackie Chan oder Jet Lee Fans, oder Bewunderer des alten Chinas und der Martial-Arts-Kunst geeignet ist.
Inhalt
Inhalt
1

Bild
Bild
1

Ton
Ton
1.5

Synchronisation
Synchronisation
1

Gesamtnote


1.7
Untertitel
Untertitel
3

DVD-Menü
DVD-Menü
4

Extras
Extras
2

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
1

Autor: /  Celest_Camui
Lektor: Michael Leible /  -Camui-
Grafiker: Nathalie Schöps /  Trollosaurus
Datum d. Artikels: 21.09.2010
Bildcopyright: Casey Silver Productions, Relativity Media, Koch Media,


X