Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Neue Manga Comic Con – neue Regeln. Ein Erfolg? Mal sehen. Wir waren dieses Mal wieder von Freitag bis Sonntag vor Ort und haben uns neben Halle 1 natürlich auch allgemein auf der LBM umgesehen. Wer was an diesen Tagen erlebt hat, lest ihr hier.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

12012

In den ersten Jahren stand der Name 12012 für düsteren Sound in der Visual Kei–Szene. Wenn man sich jedoch heute mit der Band befasst, stößt man auf eine bunte Mischung mit J-Rock.
Profil
Infobox

Art
Band, Status unbekannt

Gründung
2003

Musikstil
Rock, Pop, Visual Kei

Die Band wurde am 1. Mai 2003 von Wataru Miyawaki (Gesang), Hiroaki Sakai (Gitarre), Yuusuke Suga (Gitarre), Tomoyuki Enya (Bass) und Tohru Kawauchi beim Label Under Code ins Leben gerufen.
Ohne die Aufnahme der üblichen Demotapes veröffentlichten sie nach nur einem Auftritt bei einem Under Code Event am 28. Juli direkt ihre erste Maxi-Single “Depession Sign“ und im folgenden Jahr sollten zahlreiche weitere Releases folgen.

Die Aufmerksamkeit in der Indie-Szene wurde stetig größer und so wurde im März bereits ihre zweite Maxi und kurz darauf das Minialbum „Increasingly“ veröffentlicht, welche der Band die Tore zu ihrer ersten Tour öffneten.
Das Jahr 2004 wurde dann mit der Veröffentlichung von drei Minialben und dem Event “the guilty of six days“ äußerst erfolgreich abgeschlossen.
Wenn man nun dachte, dass es in diesem Tempo unmöglich weiter gehen konnte, wurde man im folgenden Jahr eines Besseren belehrt.

Am 20. April 2005 erschien bereits ihre erste DVD mit dem Namen “Crom“, die Aufnahmen zu einem Konzert zeigte, welches zwei Monate zuvor stattgefunden hatte. Quasi zeitgleich veröffentlichte die Band drei weitere Singles und bis Mitte des Jahres sollte noch die Single “Shower“ hinzukommen. Nun war die Band sogar schon so gefragt, dass die ersten beiden Singles, sowie das erste Minialbum neu gepresst wurden und die erste PV-Collection zusammen mit einer weiteren Konzert-DVD erschien.

Im Frühling 2006 brachte 12012 nun endlich den ersten Longplayer “PLAY DOLLs“ auf den Markt, kurz darauf folgte die Best Of-Scheibe “not obtain+1“.
Bis zu diesen beiden Veröffentlichungen war das Erscheinungsbild und der Sound der Band eher düster und mysteriös, doch mit dem Release der Single “Heart“ im Mai begann sich dies langsam zu verändern. Von September bis November folgten in einem Release-Marathon drei weitere Singles und zeitgleich gab die Band ihre ersten beiden Konzerte in Europa und auf der Oni-Con in den USA.
So beendeten die fünf Japaner ein weiteres sehr erfolgreiches Jahr mit einer weiteren PV-Collection und dem Abschluss ihrer “wana ~I'm the hermit~“ Tour.

Da die Band nun auch außerhalb Japans bekannt war und sie ihre Fanbase noch erweitern wollten, wechselten sie zu Beginn des Jahres zum Major Label Back Coat und verabschiedeten sich zusammen mit anderen Bands wie Vidoll mit einem großen Abschlussfestival von Under Code.
Ihre erste Single beim neuen Label, “CYCLONE“, wurde im Juli veröffentlicht, worauf im Oktober die zweite Single “SHINE“ folgte und den Stilwechsel der Band in Richtung Rock noch mehr spüren ließen.

Dem Erfolg der Band schadete der Wechsel allerdings nicht und so gab es einen weiteren Auftritt in den USA, sowie eine Tour quer durch Japan zusammen mit ihren Genrekollegen the studs.
Im Dezember 2007 war es dann endlich so weit und nach fast zwei Jahren erschien ihr zweites Album “Diamond“, welches den Fans einen noch tieferen Einblick in die neue Musik von 12012 ermöglichte.

2008 begann sehr vielversprechend für die Band, als am 16. April die Single “MERRY GO WORLD“ veröffentlicht wurde und den alten düsteren Sound der Fünf beinahe vergessen ließ. Im August brachten sie bereits die 19. Single “Taiyou“ und eine DVD mit dem Namen “ 5th Anniversay Special Live -Arashi-“ welche den fünften Geburtstag der Jungs stimmig abrundet heraus.
Gleich zu Beginn des nächsten Jahres schützten sie keine Müdigkeit vor: In den ersten drei Monaten veröffentlichten sie jeden Monat eine Single, doch ihr viertes Album kam erst Mitte 2010 heraus. An "SEVEN", ein sehr abwechslungsreiches Album, das vor allem auch die sanfte Stimme Watarus noch einmal unterstreicht, schloss sich gleich die nächste Tour "THE FANGS OF KILLER 「SEVEN」 SADNESS-" an, die jedoch bereits zu beginn mit einer traurigen Nachricht überschattet war: Gitarrist Suga entschloss sich die Band zu verlassen, das finale Konzert der Tour sollte sein Abschied sein. Seitdem machten die übrigen Mitglieder zu viert weiter und sind auf der "Crush! -90's V-Rock best hit cover songs- " CD vertreten, auf der sie "Winter again" der berühmten Rockband Glay coverten.


Musikstil In den vielen Jahren, die die Band nun schon besteht hat sich ihre Musik, sowie ihr Styling um mindestens 180° gedreht und weiß so immer wieder neue Fans für sich zu begeistern. Wo am Anfang ihrer Karriere aufwendige Lack und Leder-Outfits zu bewundern waren und dem Hörer düstere gothikähnliche Klänge begegneten, sind es heute eher stylische Anzüge oder einfach nur coole T-Shirts gepaart mit Jeans, die die fünf schmücken und sich mit ihrem neuem fetzigen Rock-Sound nahezu perfekt ergänzen.
Die Stimme des Sängers hat sich ebenfalls weiterentwickelt und wo sie früher eher für Geschrei eingesetzt wurde, passt sie sich heute den sanfteren Riffs an und harmoniert auch mit den schnelleren Nummern der Band.
Im Allgemeinen kann man sagen, dass Watarus Stimme mit ihrer Rauheit aber schon immer in den Songs der Band für die richtige Stimmung gesorgt hat und das bis heute noch tut.
Die Texte der Band, die ausschließlich vom Sänger der Band verfasst werden, handeln meistens von der Eigenart des Menschen, in Bezug auf dessen Schwächen und Emotionen.



Mitglieder Gesang: Wataru Miyawaki
Gitarre: Hiroaki Sakai
Gitarre: Shinichiro Saito
Bass: Tomoyuki Enya
Schlagzeug: Tohru Kawauchi

Ehemalige Mitglieder:
Gitarre: Yuusuke Suga (2003-2010)



Diskographie Japan
Datum Titel Typ
01.10.2014 XII Minialbum
11.09.2013 The Swan Minialbum
24.04.2013 Deicida of silence Minialbum
12.12.2012 Cunning Killer Single
14.03.2012 12012 Album
14.07.2010 SEVEN Album
26.05.2010 THE PAIN OF CATASTROPHE Single
31.03.2010 Muhou chitai DVD
24.02.2010 TATTOO Single
07.10.2009 Usubeni to ame Single
11.03.2009 mar maroon Album
18.02.2009 Hallelujah Single
21.01.2009 As Single
29.10.2008 Aitai kara... Single
24.09.2008 5th Anniversary Special Live -Arashi- DVD
20.08.2008 Taiyou Single
16.04.2008 MERRY GO WORLD Single
12.12.2007 DIAMOND Album
17.10.2007 SHINE Single
13.06.2007 CYCLONE Single
21.02.2007 XII PARTY DVD
20.12.2006 Making of Over… DVD
13.12.2006 CREATED MOVIE 2 ~modern films~ DVD
12.12.2006 Making of PISTOL DVD
15.11.2006 Over… Single
25.10.2006 Japanesque Rock Collectionz Cure DVD 02 DVD
18.10.2006 Wana Single
20.09.2006 PISTOL Single
30.08.2006 hide&seek ~TOUR2006~ DVD
31.05.2006 Heart DVD
24.05.2006 Making of Heart DVD
10.05.2006 Heart Single
17.02.2006 Orion Single
17.02.2006 Making of icy DVD
01.02.2006 Not obtain+1 Album
01.02.2006 PLAY DOLLs Album
12.12.2005 icy ~cold city~ (FOOL'S MATE edition) Single
28.09.2005 macrograph DVD
27.07.2005 CREATED MOVIE 1 ~kakuu toshi taihai byosha~ DVD
16.05.2005 Shower Single
20.04.2005 ~CROM~ DVD
26.03.2005 Sangatsu nijuurokunichi -against supreme- VHS
16.03.2005 Swallow Single
16.03.2005 SICK Single
11.02.2005 Hitori Single
12.12.2004 Shuu Single
01.12.2004 Shin ~deep~ Minialbum
03.11.2004 Knight mare Minialbum
06.10.2004 Bell Salem Minialbum
30.07.2004 Ray ~hidari mawari no kaichuudokei~ Single
03.05.2004 Suisou no naka no kanojo Single
03.05.2004 Daiichi shimpanyaku VHS
28.04.2004 Increasingly Minialbum
31.03.2004 Shudder Single
28.07.2003 Depression sign Single

Europa
Datum Titel (Land) Typ
09.03.2007 PLAY DOLLs (Deutschland) Album
Autor:
Lektor: Daniela Seesing / Vereinsmitglied - Animexx Economy Luinaldawen
Grafiker: Nathalie Schöps /  unbekannt
Datum d. Artikels: 27.01.2011
Bildcopyright: 12012


X