Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Der 14. Februar rückt in greifbare Nähe: Dann ist Valentinstag. Es ist der Tag für Verliebte, der Tag der Liebe – und den kann man auch als Single genießen! Wir haben einige Tipps für die Singles unter euch zusammengestellt, die euch den Valentinstag verschönern...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

T.M.Revolution

Diese Revolution erfasst jeden, denn T.M.Revolution zettelt mit seiner Musik einen ganz eigenen Aufstand an!
Profil
Infobox

Art
Solokünstler, aktiv

Gründung
1996

Musikstil
Rock, Pop

Offizielle Homepage
http://www.tm-revolution.com/

Takanori Nishikawa war schon in der Schule begeisterter Musiker und verließ später die Oberstufe, um nach Tokio zu ziehen und dort eine Band zu gründen. Diese Band – Luis-Mary – experimentierte viel mit Visual Kei, bis sie sich jedoch 1993 nach dreijährigem Bestehen wieder trennten und man eine lange Zeit nichts mehr von Nishikawa hörte.

Erst 1996 hatte er sein Debüt unter dem Namen „T.M.Revolution“, was für „Takanori Makes Revolution“ steht. Mit Hilfe von Daisuke Asakura, einem berühmten Pop-Musiker, der ihn produzierte sowie durch Akio Inoue, einer bekannten Texterin, brachte er am 13. Mai 1996 seine erste Single „Dokusai -monopolize-“ auf den Markt.

International bekannt wurde T.M.Revolution, als der Song „Heart of Sword“, eine im November 1996 erschienene Single, als drittes Ending für den Anime „Rurouni Kenshin“ verwendet wurde und damit vor allem Fans aus den USA und Japan an Land zog.
Mit „Triple Joker“, seinem ersten Album aus dem Jahre 1998 und der kurz davor erschienen Single „HIGH PRESSURE“, startete er seinen großen Durchbruch. Innerhalb Japans verkaufte er weit über zwei Millionen Alben und erregte zusehends immer mehr Aufmerksamkeit, was auch die Medien auf ihn lenkte.

Danach gründete er zusammen mit Daisuke Asakura das Projekt „The end of genesis T.M.R.evolution turbo type D“ oder kurz: „TMR-e“, um sich auch namentlich von T.M.Revolution weiter zu entwickeln. Nach einem Jahr, drei Singles und einem Album später distanzierten sich die beiden jedoch wieder voneinander und schließlich kehrte Nishikawa zu seinem früheren Projekt zurück.

Nachdem T.M.R. das Label FunHouse verlassen hatte und zu Sonic Music gewechselt war, steuerte er im März 2003 einen weiteren Anime-Song bei: diesmal für „Gundam-Seed“. Das dazugehörige Album „Coordination“ erlangte im Ausland große Aufmerksamkeit, wodurch die Zahl seiner internationalen Fans zunahm. Von da an wurden die Alben auch in den USA unter Tofu Records CDs verkauft. In Zukunft lieferte T.M.Revolution immer wieder Songs für Animes, vor allem für „Gundam-Seed“, aber auch für den Kinofilm „Spiderman 2“ gab es von ihm das Lied „Web of Night“.

Zum Neujahr 2006 beschenkte Nishikawa seine Fans mit einem „self-cover“-Album, dessen Lieder bei einem Fan-Event bestimmt werden durften. Kurze Zeit später feierte er sein zehnjähriges Bandjubiläum und krönte dieses mit „Billion“ („1.000.000.000.000“), einem Best-of- Album mit Singles und dazugehörigen DVDs.

Seit Dezember desselben Jahres arbeitete Nishikawa verstärkt an seinem Nebenprojekt „abingdon boys school" und veröffentlichte mit ihnen vier Singles sowie ein Album und trat zudem unter diesem Projekt beim Live Earth-Konzert in Tokio auf.
Sein Comeback versprach T.M.Revolution seinen Fans bereits zum Neujahr 2008 und verwirklichte dieses dann im Juni durch die Single „resonance“, die sowohl Opening für den Anime „Soul Eater“ wurde, als auch auf Platz vier der Oricon Charts schoss.


Musikstil In den ersten Jahren seiner Solokarriere machten sich noch die Visual-Kei-Einflüsse der ersten Band bemerkbar, die jedoch mit jeder weiteren Veröffentlichung einer neuen Single bzw. Album immer weiter abnahmen. Besonders der Synthpop in Kombination mit seiner unverkennbaren Stimme ist bei T.M.Revolution durchgehend auffällig, der vielleicht beim ersten Hören ein bisschen an die 80er Jahre erinnern mag. Vor allem in den letzten Jahren hat Nishikawa immer wieder gezeigt, dass er auch rockige Seiten hat, was wohl daran liegt, dass er sich stetig weiterentwickeln will.






Diskographie Japan
Datum Titel Typ
28.03.2018 T.M.R. Live Revolution '17 -Round House Cutback- Album
28.03.2018 T.M.R. Live Revolution '17 -20th Anniversary Final at Saitama Super Arena- DVD
23.08.2017 T.M.R. Live Revolution '16-'17 -Route 20- Live at NIPPON BUDOKAN DVD
10.05.2017 2020 -T.M.Revolution ALL TIME VISUAL COLLECTION- DVD
31.08.2016 RAMEI Single
11.05.2016 2020 - T.M.Revolution ALL TIME BEST - Album
06.04.2016 Committed RED / Inherit the Force Single
21.10.2015 Galaxy kaidou Original Soundtrack Album
05.08.2015 DOUBLE-DEAL Single
13.05.2015 Ten Album
03.09.2014 Phantom Pain Single
12.02.2014 T.M.R. LIVE REVOLUTION'13 -UNDER II COVER- Live-DVD
12.02.2014 Count ZERO | Runners high ~Sengoku BASARA4 EP~ Single
23.10.2013 Kakumei Dualism Single
15.05.2013 Preserved Roses (with Mizuki Nana) Single
13.03.2013 TRF TRIBUTE ALBUM BEST Compilation-Album
27.02.2013 UNDER:COVER 2 Album
19.09.2012 T.M.R. Live Revolution '12 - 15th Anniversary FINAL DVD
09.05.2012 T.M.R. Live Revolution '12 - 15th Anniversary FINAL - Live-Blu Ray
16.11.2011 UTAGE Album
22.06.2011 FLAGS Single
20.04.2011 Cloud Nine Album
01.12.2010 Save The One, Save The All Single
11.08.2010 Naked arms / Sword Summit Single
24.03.2010 X42S-REVOLUTION Minialbum
03.03.2010 Lakers Single Digital Release
02.09.2009 1000000000000 (Deluxe Limited Edition/Blu-spec CD) Album
25.03.2009 T.M.R. SINGLE BOX DVD
11.06.2008 resonance Single
18.04.2007 T.M.R. LIVE REVOLUTION '06 -UNDER COVER- DVD
21.06.2006 1000000000000 PV-DVD
07.06.2006 1000000000000 Album
01.01.2006 UNDER:COVER Album
17.08.2005 vestige Single
24.03.2005 T.M. Revolution SEVENTH HEAVEN T.M.R. LIVE REVOLUTION '04 DVD
26.01.2005 vertical infinity Album
03.11.2004 ignited ignited Single
28.07.2004 Web of night Single
17.03.2004 Seventh Heaven Album
25.02.2004 Albireo Albireo Single
19.11.2003 SONIC WARP the Visual Fields PV-DVD
26.03.2003 Coordinate Album
04.12.2002 T.M.R. LIVE REVOLUTION '02 B★E★S★T SPECIAL -SUMMER CRUSH 2002- DVD
30.10.2002 INVOKE Single
01.07.2002 B☆E☆S☆ Album
20.02.2002 Out Of Orbit ~Triple ZERO~ Single
19.12.2001 T.M. Revolution DVD The Summary -summarize 1- DVD
19.12.2001 T.M. Revolution DVD The Summary -summarize 2- DVD
19.12.2001 T.M. Revolution DVD The Summary -summarize 3- DVD
19.12.2001 T.M. Revolution DVD The Summary -summarize 4- DVD
07.02.2001 BOARDING Single
12.10.2000 Progress Album
06.09.2000 Madan ~Der Freischutz~ Single
28.06.2000 DISCORdanza Try My Remix ~Single Collections Album
24.05.2000 HEAT CAPACITY Single
19.04.2000 BLACK OR WHITE? version 3 Single
10.03.1999 the force Album
03.02.1999 WILD RUSH Single
28.10.1998 Burnin' X'Mas Single
07.10.1998 THUNDERBIRD Single
24.06.1998 HOT LIMIT Single
01.03.1998 Video Triple Joker PV-VHS
25.02.1998 Aoi hekirei Single
21.02.1998 triple joker Album
22.10.1997 WHITE BREATH Single
01.08.1997 LIVE REVOLUTION 2 – Ishin Level ->3 VHS
01.07.1997 HIGH PRESSURE Single
21.05.1997 VIDEO Ishin Level -->3 PV-VHS
21.04.1997 Level 4 Single
21.02.1997 restoration LEVEL ->3 Album
01.12.1996 LIVE REVOLUTION 1 ~MAKES REVOLUTION~ VHS
11.11.1996 HEART OF SWORD ~yoake mae~ Single
12.08.1996 MAKES REVOLUTION Album
15.07.1996 Seishukuio -venus- Single
13.05.1996 Dokusai -monopolize- Single

Europa
Datum Titel (Land) Typ
23.10.2013 Kakumei Dualism (Deutschland) Single
18.10.2013 Geisha Boy -Anime Song Experience- (Deutschland) Album
19.07.2013 Preserved Roses (Deutschland) Single
01.06.2011 Cloud Nine (Deutschland) Album Digital Release

Sonstige Länder
Datum Titel (Land) Typ
15.05.2013 Preserved Roses (with Mizuki Nana) (USA) Digital-Single
Autor:
Lektor: Aylin Hoffmann /  Tuulikki
Grafiker: Bella E. /  Satsukiame
Datum d. Artikels: 30.04.2011
Bildcopyright: T.M.Revolution


X