Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Neue Manga Comic Con – neue Regeln. Ein Erfolg? Mal sehen. Wir waren dieses Mal wieder von Freitag bis Sonntag vor Ort und haben uns neben Halle 1 natürlich auch allgemein auf der LBM umgesehen. Wer was an diesen Tagen erlebt hat, lest ihr hier.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Cross Cradle

Wozu leben wir? Warum existieren wir? Cross Cradle versuchen mit ihrer Musik eine Antwort auf diese Fragen zu finden.

 
Profil
Infobox

Art
Band, Status unbekannt

Gründung
2001

Musikstil
Visual Kei, Gothic, Classic

Cross Cradle wurde 2001 von der Sängerin Say und dem Schlagzeuger Akito in Tokio gegründet. Say ist für die Texte und den Gesang zuständig, Akito übernimmt das Komponieren und spielt alle Instrumente ein, die ihre Songs benötigen.
Ihre ersten Pläne setzten sie bereits im September um, doch schon nach kurzer Zeit wurde es wieder still um diese Band.

2003 veröffentlichten sie ihr erstes Demo-Tape, welches fünf Lieder beinhaltete. Dieses wurde bei ihren Auftritten gratis an die Fans verteilt, eine Maßnahme, um ihren Bekanntheitsgrad zu steigern. Kurz darauf gestaltete das Duo ihre Homepage- dies allerdings nur auf Japanisch. 2004 wurde die Seite ins Englische übersetzt, da Cross Cradle ein internationales Projekt planten.
Im Mai 2003 tourten sie in Tokio durch die Clubs, mit im Gepäck war ihr neues und erstes Mini-Album „Ko do u“. Die Single „Sei Iki“ folgte ein halbes Jahr später. Die Band entwickelte sich in dieser Zeit weiter und reifte, so dass sie 2004 ihre erste PV-Sammlung „Dear XXX“ veröffentlichen konnten.

Cross Cradle arbeiteten sehr hart an ihrem nächsten Album, welches 2005 erschien.“Taion“ beinhaltet sechs Lieder, die alle zusätzlich mit Synthesizern und klassischen Instrumenten bearbeitet wurden. Mit diesem Album wandte sich die Band von Industial in Richtung Gothic.
2006 wurde ihr Song „Inner Child“ auf dem Werk „Sakurabana“ gemeinsam mit Liedern von GOTHIKA und Hagakure in Frankreich veröffentlicht. Damit erhoffte sich die Band erneut mehr Kontakt zu Europa.

April 2008 entwickelte sich die Band wieder ein Stückchen weiter. Das bisherige Duo erweiterte ihr Line-Up durch den Bassiten –Nalu-, der unter anderem auch Kontrabass spielt.

Der Name Cross Cradle basiert auf der Vorstellung des Kreuzes als heiliges Symbol und der Kindheit als Ursprung des Lebens, welche bereits im Mutterleib beginnt. Diese beiden Aspekte ergeben für die Band etwa folgende Bedeutung: Cross Cradle ist die Verbindung von etwas Heiligem mit dem Ursprünglichen der Arche. Was dies genauer bedeuten soll, lässt die Band offen und weist nur darauf hin, dass sie diese Frage in ihren Liedern beantwortet.

Ihre Bühnenshows stellen Geschichten dar, die stets durch eine Einleitung, einen Hauptteil und ein offenes Ende gekennzeichnet sind. In diesen mystischen Handlungen geht es um zwei, neuerdings um drei Protagonisten, die erzählen und erleben, dass die Wahrheit immer ans Licht kommt, was immer auch geschehen mag.

 


Musikstil Cross Cradle kreieren ihren eigenen Stil im Visual Kei und erschaffen so eine neue Musikrichtung. Mit Sängerin Say und Schlagzeuger Akito entwickelten sie einen Gothicsound, den sie mit den verschiedenen Melodien und Elementen kombinieren konnten. So lassen sich beispielsweise klassische oder gar barocke Melodien sowie Einflüsse aus dem symphonischen Rock in ihren Lieder finden.

Mit dem Einsatz der Perkussionsinstrumente sowie durch das Programming und den Synthesizer baut Akito immer wieder eine Spannung in ihren Stücken auf, die manchmal schon eine dramatische Stimmung wiederspiegeln kann; obwohl ihre Musik grundsätzlich sehr sanft wirkt.
Akito erweitert seinen Anteil bei den Songs auch gerne einmal durch Parts, in denen er mit Say ein Duett singt oder mit dem Schlagzeug schnelle Rhythmuswechsel in die Lieder einbringt.



Mitglieder Gesang: Say
Bass: -Nalu-
Drums: Akito




Diskographie Japan
Datum Titel Typ
01.12.2010 Tui-Kyoku Single
27.02.2010 En-Kyoku Album
27.04.2005 Tai On Album
25.12.2008 Jokyoku Single
25.12.2008 Soukyoku Single
01.09.2004 DEAR XXX VHS
26.02.2004 Sei Iki Single
19.09.2003 Ko Do U Mini-Album
15.01.2003 -sign- Demo
Autor:
Lektor: Aylin Hoffmann /  Tuulikki
Grafiker: Julia Kefenhörster
Datum d. Artikels: 01.02.2012
Bildcopyright: Cross Cradle


X