Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Der 14. Februar rückt in greifbare Nähe: Dann ist Valentinstag. Es ist der Tag für Verliebte, der Tag der Liebe – und den kann man auch als Single genießen! Wir haben einige Tipps für die Singles unter euch zusammengestellt, die euch den Valentinstag verschönern...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Boom Boom Satellites

Sphärische Electronica und rockige Gitarren, in jedem Song andersartig arrangiert – das sind die Klangergebnisse, mit denen die Boom Boom Satellites sowohl faszinieren wie auch zu begeistern wissen.
Profil
Infobox

Art
Band, aufgelöst (2016)

Gründung
1990

Musikstil
Rock, Electronic, Jazz

Offizielle Homepage
http://www.bbs-net.com/

Das Duo Boom Boom Satellites gründete sich im Jahre 1990 aus den Studenten Michiyuki Kawashima und Masayuki Nakano. Kawashima übernahm den Gesang und die Gitarre, während Nakano für den Bass und die Programmierung zuständig ist. Als Support-Drummer stieß kurze Zeit später Naoki Hirai zu ihnen. Den Bandnamen entnahmen sie einem Song der britischen Formation Sigue Sigue Sputnik.

Ihre erste Veröffentlichung hatte das Duo mit dem Titel „Dub me crazy“ auf der Compilation „Abstract Set One“, die im Sommer 1995 in Japan erschien. Daraufhin erhielten sie einen Vertrag beim belgischen Plattenlabel R&S Records, welches diesen Song als Single auf den Markt brachte. Auch in den kommenden Jahren sollten sie im europäischen Raum zunehmende Erfolge feiern können: Im November 1997 erschien mit „Joyride“ ihre erste EP, sie traten auf mehreren europäischen Festivals auf und Musikfachblätter wie New Musical Express oder Melody Maker berichteten über das Duo aus Japan. Zudem tourten sie mit der britischen Elektro-Band Underworld und dem US-DJ Moby.

Schließlich zeigte auch Sony Music Japan Interesse an den Boom Boom Satellites und veröffentlichte im Oktober 1998 ihr erstes Album „Out loud“, parallel zum europäischen und US-amerikanischen Markt, wo sie noch immer durch R&S Records sowie Epic Records (USA) vertrieben wurden. Allerdings wurde auf der japanischen Pressung von „Out loud“ auf den Song „Def“ verzichtet. Dennoch markierte das Album ihren Durchbruch in Japan und auch der zweite Longplayer „Umbra“, welcher 2001 erschien, konnte den Erfolg wiederholen.

Diese Erfolge führten schließlich dazu, dass das Duo in den folgenden Jahren diverse Songeinbindungen in Film und Fernsehen verzeichnen konnte. So wurden beispielsweise mehrere ihrer Lieder für den Animefilm „Appleseed“ verwendet, „Easy action“ fand sich auf dem Soundtrack zu „Vexille“ wieder sowie „Scatterin' Monkey“ im Batman-Film „The Dark Knight“. Selbst für einen Werbeclip des US-Autoherstellers Dodge bediente man sich ihrer Musik.

2009 arbeiteten Kawashima und Nakano mit dem US-Schauspieler und -Sänger Tahj Mowry sowie dem US-Singer-Songwriter Flo Rida an einer neuen Version ihres Songs „Kick it out“, dessen Erstversion auf dem 2006er Album „On“ zu finden ist. Außerdem stieg in diesem Jahr Hirai als Support-Drummer aus und wurde durch Yoko Fukuda ersetzt.
Anfang 2010 kam dann das erste Best of-Album „19972007“ auf den Markt. Unter dem Titel „Over and over“ erschien dieses ein halbes Jahr später auch in den USA. Zum Ende des Jahres tourten die Boom Boom Satellites ausführlich durch selbige, mit einem Tourauftakt auf der New York Comic Con.

2011 beteiligten sie sich an der Compilation „ASIAN KUNG-FU GENERATION presents NANO MUGEN COMPILATION 2011“, bevor sie im Frühjahr 2012 ihre Single „Broken Mirror“ für die fünfte Episode des Anime „Mobile Suit Gundam Unicorn“ beisteuerten. Im Sommer wurde „Another Perfect Day“ als Titelsong des computeranimierten Films „Starship Troopers: Invasion“ eingesetzt und im Januar 2013 erschien ihr Studioalbum „Embrace“.


Musikstil Die Musik des Duos lässt sich eigentlich nicht klar kategorisieren. Das Hauptaugenmerk liegt eindeutig sowohl auf Rock wie auf Electronica, aber auch Jazz-Elemente stechen immer wieder hervor. Die elektronischen Klänge sind meist sehr umfang- und facettenreich und scheinen den Hörer regelrecht in andere Sphären begleiten zu wollen. Weniger als Kontrast denn vielmehr als Ergänzung kommen die manchmal harschen, manchmal verspielten Gitarren daher.

Auch die Zusammensetzung der einzelnen Elemente gestaltet sich sehr unterschiedlich: So sind dem sehr tragenden und entspannenden Track „On the painted desert“ noch zusätzlich Geigenparts beigemischt worden, ohne den Song zu pompös erscheinen zu lassen, wohingegen das raue „Blink“ problemlos dem Punk zugeordnet werden könnte. Und während bei „Morning after“ das Blut in Wallung und diverse Körperteile in Bewegung kommen, fühlt man sich bei „Entering Orbit“ stellenweise an den französischen Elektro-Künstler Jean Michel Jarre erinnert.



Mitglieder Gesang, Gitarre: Michiyuki Kawashima (verstorben)
Bass, Programmierung: Masayuki Nakano



Diskographie Japan
Datum Titel Typ
22.06.2016 LAY YOUR HANDS ON ME Single
04.02.2015 SHINE LIKE A BILLION SUNS Album
06.11.2013 EXPERIENCED II -EMBRACE TOUR 2013 Album
09.01.2013 Embrace Album
07.11.2012 Remixed Remix-Album
06.06.2012 Broken Mirror Single
23.02.2011 Experienced Album
26.05.2010 To the loveless Album
27.01.2010 19972007 Compilation
22.07.2009 Metamorphose 08 Live Cuts Live-DVD
01.07.2009 Back on my feet Single
10.09.2008 Japan Tour 2008 Live-DVD
21.11.2007 Exposed Album
22.08.2007 Japan Tour 2006 at Studio Coast Live-DVD
25.07.2007 Easy action Single
02.08.2006 Fujirock Festival '05 Live Cuts Live-DVD
17.05.2006 On Album
24.03.2005 Full of elevating pleasures Album
01.12.2004 Spine/Dive for you Single
24.07.2002 Photon Album
26.06.2002 Blink Single
18.07.2001 Soliloquy Single
07.02.2001 Umbra Album
24.01.2001 Sloughin' Blue Single
08.03.2000 Fogbound Single
01.04.1999 On the painted desert – Rampant colors Single
31.10.1998 Out loud Album
19.09.1998 Push eject Mini-Remixalbum
01.04.1998 7 Ignitions/Auto Re-Birth Mini-Album
01.11.1997 Joyride EP
00.00.1997 Boom Boom Satellites Demo

Europa
Datum Titel (Land) Typ
22.03.2008 Easy action (Großbritannien) Single
31.10.1998 Out loud (Europa) Album
19.09.1998 Push Eject (Europa) Mini-Remixalbum
00.06.1998 Ignitions/Auto Re-Birth (Europa) Album
23.02.1998 Joyride (Europa) Single
00.00.1998 Push Eject (Europa) Single
01.11.1997 Joyride (Europa) EP
30.06.1997 4 a moment of silence (Europa) Single
00.00.1997 Dub me crazy Ver.02 (Europa) Single

Sonstige Länder
Datum Titel (Land) Typ
19.10.2010 Over and over (USA) Compilation
12.08.2009 Exposed (Süd-Korea) Album
00.00.2007 Exposed (Australien) Album
31.10.1998 Out loud (USA) Album
Autor:
Lektor: Aylin Hoffmann /  Tuulikki
Grafiker: Julia Kefenhörster
Datum d. Artikels: 30.11.2012
Bildcopyright: Boom Boom Satellites


X