Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Neue Manga Comic Con – neue Regeln. Ein Erfolg? Mal sehen. Wir waren dieses Mal wieder von Freitag bis Sonntag vor Ort und haben uns neben Halle 1 natürlich auch allgemein auf der LBM umgesehen. Wer was an diesen Tagen erlebt hat, lest ihr hier.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

MUCC - HomuraUta

Auf dem Album "HomuraUta" präsentieren MUCC, japanisch für die Zahl 69, erneut genau 69 Minuten düstere Stimmung mit 14 rockenden Songs und 2 Bonustracks. animePRO hat für euch einen Blick darauf geworfen...
Künstler
Infobox

Label
Gan-Shin

Erscheinungstermin
19.05.2006

Anzahl CDs
1

Preis (UVP)
16,99 €

Etwa 100 km entfernt von Tokyo in Ibaraki gründeten 1997 vier High School Freunde die Band MUCC. Nach ihrem Abschluss zogen Sänger Tatsuro (früher noch Tatoo), Gitarrist Miya, Bassist Hiro, der 1999 durch Yukke ersetzt wurde und Drummer Satochi nach Tokyo, um sich ein Management zu suchen. Nachdem sie 2002 ihr eigenes Label "Shu" gegründet hatten, wurde kurz darauf der erste offizielle Fanclub "Shuu no to" eröffnet. Noch im gleichen Jahr veröffentlichten MUCC das Album "HoumuraUta", welches in Japan schnell populär wurde. Es folgte eine lange Tour und damit ein Anstieg ihres Erfolges. Ein Jahr später wurden sie von dem Major Label "Universal Gear" unter Vertrag genommen. Trotz einer Krise und Spannungen zwischen den Bandmitgliedern, stiegen MUCC weiter auf und haben seither über 6 Alben, 12 Singles, 4 Demotapes und mehrere DVDs veröffentlicht, außerdem um die 600 Konzerte gegeben. Selbst hier in Deutschland werden die vier noch recht jungen Musiker immer beliebter, was uns darauf hoffen lässt, dass sie auch nächstes Jahr wieder zu uns kommen werden.
CD Das Album, welches insgesamt 14 Songs und 2 Bonustracks umfasst, eröffnet mit einem instrumentalen Intro und gelegentlichen Einsetzen einer Harmonika, die der Sänger Tatsuro spielt. Nach dem Intro legen MUCC mit rockigen Songs nach, das vierte Stück auf dieser CD namens "kimi ni sachi are" ist eine für MUCC eher langsame Ballade.
Die weiteren Songs sind hart und trotzdem melodisch, der Gesang Tatsuros passt zu der ganzen Stimmung der CD, verzweifelt, düster und drückend. Verwendet werden unter anderem Bass, Gitarre und auch einige Gitarrensolos wie zum Beispiel in "Oyoge! Taiyaki-kun".
In den Songs dreht es sich hauptsächlich um die negativen Erfahrungen in ihrer Jugend, Probleme in der Familie, Verlust von Freunden sowie innerem Schmerz und Leid.


Ausstattung Die ganze CD ist in schwarz/weiß/rot gehalten. Auf dem Cover erblickt man eine gezeichnete Frau, die eine eher düstere Stimmung vermittelt, was bereits auf den harten Klang dieser CD hinweist. Auf dem Backcover sieht man auf der linken Seite einen dicken Streifen, der durch eine schwarz/weiß Fotografie von Bäumen und Gras verziert wird, den Rest des Backcovers füllt die Tracklist aus.
In dem Booklet, das aus 18 Seiten dickem Papier besteht, sieht man zuerst eine düstere Fotografie von MUCC, später die japanischen Lyrics.
In dem Booklet befinden sich außerdem Bilder auf denen Bäume, Pflanzen, Steine, Wälder und typische asiatische Dinge wie zum Beispiel ein Schirm oder ein Garten zu sehen sind.
Anbei ist hier ein Extrapappbild der Band in der Größe des Backcovers. Die Verpackung passt gut zu den musikalischen Klängen von MUCC und macht hungrig auf die CD selbst.
Fazit Wenn man bereits verschiedene Alben von MUCC kennt und mag, ist es durchaus eine gelungene Abwechslung, aber trotzdem ist der Stil von MUCC wieder zuerkennen. Für einen Neueinsteiger könnte man dieses Album und vor allem die Band nur empfehlen, wenn einem Rock oder Metal liegt.
In manche Songs muss man sich erst reinhören, da beim ersten Schnuppern nicht alle Lieder im Gedächtnis bleiben. Nach mehrmaligem Hörgenuss aber, hat mir die CD immer besser gefallen. Ich würde sie weiterempfehlen!
Tracks
# Name
1 HomuraUta
2 Zetsubou
3 Shiawase no shuuchaku
4 Kimi ni sachi are
5 Boku ga hontou no boku ni taekirezu tsukutta hontou no boku
6 Mama
7 Kurayami ni saku hana
8 Uso de yugamu shinzou
9 Oyoge! taiyaki-kun
10 Mae e
11 Kokuen
12 Suimin
13 Kaeranu hito
14 Zutazuta
15 Sekai no owari (Bonus Track)
16 Samidare (Bonus Track)
Songqualität
Songqualität
2

Songauswahl
Songauswahl
2

Verpackung & Extras
Verpackung & Extras
2.5

Preis/Leistung
Preis/Leistung
2

Gesamtnote

2.1
Lektor: Diana Erbe
Datum d. Artikels: 21.09.2010
Bildcopyright: MUCC, Gan-Shin


X