Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 10. September ist "Welttag der Suizid-Prävention". Aus diesem Anlass veröffentlichte Egmont Manga jüngst den Einzelband "My broken Mariko" von Waka Hirako. Wir möchten euch dieses besondere Werk nicht vorenthalten und stellen es hiermit vor...!

Weiterlesen

Featured:
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Urban Fairytale in Berlin 2016

 
Hunderte Besucher kamen aus der ganzen Welt, nur um an dieser zweitägigen Lolita Veranstaltung teilnehmen zu können. Mit einem großen Marktplatz, Fashion Shows und einigen Überraschungen, war dieses Event etwas ganz Besonderes, an dem wir für euch beide Tage teilnehmen durften, um euch unvergessliche Erinnerungen weiter tragen zu können.


Der erste Tag des Urban Fairytale Events fing an einem sehr heißen Samstag im Gotischen Saal des Turms der Zitadelle im Stadtteil Spandau in Berlin an. Diese Location war für diese Veranstaltung perfekt ausgewählt, da sie eine der besterhaltenen Festungen aus der Hochrenaissance ist, die das Ambiente und die Kulisse für das Wochenende komplettierte. Hinter dem Juliusturm warteten bereits hübsch gekleidete Lolitas und adrett gekleidete Herren, von denen einige sogar einen Zylinder trugen, in einer Reihe aufgestellt auf den Einlass, der für VIPs bereits um ein Uhr mittags stattfand. Nur eine Stunde später wurden, nach einem Sektempfang der Ehrengäste, die Tore für alle geöffnet, die ein generelles Ticket besaßen. Bei Einlass erhielt jeder eine Tasche mit dem Aufdruck des Events, die eine Brosche enthielt, Lose für eine Tombola und weitere kleine Überraschungen. Am Empfang vorbei ging es in die Empfangshalle des Gotischen Saals, in dem diverse Stände aufgebaut waren und der Saal somit einem Marktplatz glich. Auch der Berliner J-Store ließ es sich nicht nehmen, mit einem eigenen Stand vor Ort zu sein. Ebenso war es möglich, sich an Ständen von Firmen wie beispielsweise „Baby, the Stars Shine Bright“, „Sweet Mildred“ aus Philadelphia aus den USA oder auch „Vanillas Traumfabrik“ zu erfreuen. Während sich die meisten Gäste noch um die Verkaufsstände tummelten, gingen einige bereits in den großen Saal, der über eine breite Treppe in das erste Obergeschoss führte, um sich hier an einen der runden Tische einen Platz zu suchen.





Umgeben von historischen Steinwänden war ein großes Buffet aufgebaut, an dem sich jeder ausreichend an der großen Finger Food Variation bedienen konnte. Eine mehrstöckige Torte zierte das Dessertbuffet, welche eigens für dieses Lolita Event gefertigt wurde. Immer mehr Damen und Herren betraten den Saal, in dem das Programm des Nachmittages stattfand und nahmen Platz. Der Anblick der Gäste in diesem Saal ließ einen in die historische Vergangenheit der Burg zurück versetzen. Um halb drei Uhr traten die Organisatorinnen des Urban Fairytale hervor und begannen mit der offiziellen Eröffnungsrede, um noch einmal alle Gäste Willkommen zu heißen. Direkt im Anschluss ertönte ein ruhiges Klavierspiel aus den Lautsprechern und die Modenschau von „Baby, the Stars Shine Bright“ begann, für das die Gründer und CEO Akinori Isobe zusammen mit Masumi Kano der Chefdesignerin und Rin, Managerin vom Hauptgeschäft und gleichzeitig das Fashion Show-Model der Marke, extra anreisten. Rin, sowie acht weitere weibliche Models, die sich vor der Veranstaltung für die Modenschau bewerben konnten und Ehrengast SANA, der nicht nur als Modell, sondern ebenfalls als Musiker bekannt ist, präsentierten die schönsten und neuesten Kleider und Anzüge, die sie zu bieten haben.




Direkt im Anschluss wurde den Gästen die Zeit gegeben, sich am Buffet stärken zu können und sich über die neuesten Trends der Szene auszutauschen, bis um vier Uhr nachmittags die Frage- und Antwortrunde mit den drei Ehrengästen von "Baby, the Stars Shine Bright" begann. Hier hatten alle vorweg die Gelegenheit, ihre Fragen per Mail einzureichen, wen er sich an diesem Nachmittag nicht traute, seine Frage persönlich zu stellen. Ein Übersetzer war ebenfalls gegenwärtig, um die Antworten direkt von Japanisch auf Deutsch zu übersetzen. Die Organisatorinnen selbst übersetzten die Antworten ebenso nochmals in die englische Sprache für alle aus dem Ausland angereisten Gäste. Chefdesignerin Masumi Kano und Model Rin gingen hinterher um jeden Tisch, um die Damen und Herren zu begutachten und sich die zwei am Besten gekleideten Gäste heraus zu suchen, die als Gewinner diesen Abends ein Geschenk der Modemarke erhielten. Nach einer kleinen Pause, in der die Gäste weitere Zeit hatten, sich an den Ständen auf dem Marktplatz zu erfreuen oder sich am Fotostand von einem professionellen Fotografen mit passendem Hintergrund ablichten zu lassen, begann die Tombola, bei der Model und Visual Kei Star SANA die Glücksfee spielte und die Nummern der Lose aus einem Hut zog. Sehr viele verschiedene Sponsoren spendeten hierfür Geschenke wie Halsketten, Kopfschmuck, Kleidung, Broschen und vieles mehr. SANA selbst gab zur Verlosung seine neueste Single "I Wish to be Loved..." hinzu. Der J-Store spendete zwei sehr gefragte neue Taschen der Marke "Angelic Pretty". Nachdem sich alle Gäste ihrer neu gewonnenen Dinge erfreuen konnten, wurde mit allen Gästen und dem Organisationsteam ein großes Gruppenfoto gemacht, welches an einen großartigen ersten Tag erinnern soll, der hiernach endete.





Der zweite Tag fand in den italienischen Höfen der Zitadelle statt und begann für Gäste eines VIP Tickets erneut um ein Uhr mittags, die Gäste mit einem regulären Tickets wurden hingegen bereits eine halbe Stunde früher als am Vortag herein gebeten. Jeder Gast erhielt erneut eine Überraschungstüte mit einer Brosche, Wertmarken für Kuchen und Getränke und als besonderes Special eine Halskette der Marke "Baby, the Stars Shine Bright", welche ein metallener Schlüssel mit einem eingravierten B war. Im Hauptraum der italienischen Höfe war ein Laufsteg aufgebaut, auf dem die Organisatorinnen um zwei Uhr pünktlich mit der Eröffnungsrede begannen und die folgende Modenschau der Marke "Baby, the Stars Shine Bright" und "Alice and the Pirates" ankündigten. Direkt danach folgte eine weitere Modenschau mit Indie Brands.




Im neben gelegenen Raum war erneut ein großer Marktplatz aufgebaut, bei dem diverse Firmen aus Deutschland und ebenso aus dem Ausland ihre Stände aufgebaut hatten, um Mode, Schmuck und weitere Accessoires zu verkaufen. Im Anschluss an die Modenschau wurde der Flohmarkt eröffnet. Ein sogenannter Bring & Buy, bei dem die Gäste ihre nicht mehr gemochten Kleidungsstücke und Accessoires weiter verkaufen lassen konnten. Die Schlange zum Anstehen führte durch den Raum des Flohmarktes bis hin zum Eingang, da sich niemand entgehen lassen wollte, ein Schnäppchen ergattern zu können. Ab vier Uhr am Nachmittag begannen die Spiele "Wer wird Rorinär?" welches ein Frage- und Antwortspiel ist und "Print'alicious", bei dem diverse Aufdrucke auf Kleidern aufgerufen wurden und derjenige, der solch einen Aufdruck an diesem Tag trug, schnellst möglich auf den Laufsteg erscheinen musste, um ein Gewinn abzuholen, der bei jedem neuen Aufruf etwas anderes war.
Nach diesen aufregenden Spielen war es Zeit für den "Princess of the day contest", bei dem Visual Kei Star und Model SANA die für ihn am besten gekleidete Dame aus dem Publikum auswählte, die die Lolita Prinzessin des Tages sein durfte.
Mit einem weiteren Gruppenfoto aller Teilnehmer endete auch dieser Tag erfolgreich, so dass die Vorfreude auf ein nächstes Event begann.




Autor:
Lektor: Anja Degenhardt
Grafiker: Denise Augustin /  Sunny-Ray
Datum d. Artikels: 08.09.2016
Bildcopyright: animePRO


X