Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Seit dem 15. Februar ist der Debütroman "Jeder geht für sich allein" von Chisako Wakatake auf dem deutschen Buchmarkt erhältlich. Wir haben ihn uns einmal angeschaut und stellen euch den Titel hiermit vor.

Weiterlesen

Featured:
Twittern" title= Auf Facebook teilen

GYZE im E-Mail Interview

 
Nach ihrem ersten Auftritt in Deutschland erhielten wir die Möglichkeit den drei Metallern einige Fragen per E-Mail zukommen zu lassen, um die Jungs nach ihren Eindrücken und Empfindungen zu fragen. Hier könnt ihr lesen, was die Metal Band über Deutschland denkt und welche Ziele sie noch anstrebt.
animePRO: Vielen Dank, dass ihr uns die Möglichkeit gebt mit euch ein Interview zu führen.

animePRO:Am Samstag, den 17.10.2015, haben wir eure Show beim Astan Asia Day gesehen. Seid ihr zum ersten Mal in Deutschland gewesen?
GYZE: Ja, wir waren zum ersten Mal in Deutschland.

animePRO: Wie habt ihr euch hier gefühlt? Hat es euch gefallen?
GYZE: Es war fantastisch….außer der Flug! Wir mussten in Abu Dhabi umsteigen und der Aufenthalt dort hat fast 24 Stunden gedauert! Aber Deutschland war großartig! Wir haben es sogar geschafft uns auszuruhen. Es hat sehr viel Ähnlichkeit mit unserem Heimatort Hokkaido, also haben wir uns wirklich sehr wohl gefühlt und die Reaktionen der Fans waren einfach nur unglaublich.

animePRO:Zwischen der Show in Essen und eurer nächsten Show liegt noch sehr viel Zeit. Bleibt ihr noch eine Weile in Europa für Sightseeing und Promotion?
GYZE: Ja. Wir hatten die Möglichkeit, uns das Zuhause von Beethoven und den Kölner Dom mit einem Freund aus Düsseldorf anzusehen. Es ist eine wirklich schöne Gegend. Die natürliche Umgebung von Deutschland ähnelt ja nun sehr der von Hokkaido, allerdings sehen die europäischen Gebäude anders aus. Es war wirklich schön anzusehen.

animePRO: Was gefällt euch am meisten in Europa?
GYZE:Da wir bisher nur in Deutschland und Italien waren, können wir das nicht wirklich sagen.

animePRO:Welches Land würdet ihr unheimlich gerne mal besuchen und warum?
GYZE: Wir möchten wirklich alle Länder sehen, die wir noch niemals besucht haben! Wir möchten überall hinreisen, bevor wir sterben….okay….außer dorthin, wo es gefährlich ist.

animePRO: Eure Songs sind überwiegend auf Englisch. Woher kommen diese guten Englischkenntnisse?
Ryoji: Um ehrlich zu sein, lerne ich zurzeit Englisch, aber es ist wirklich schwer. Ebenso erhalte ich Hilfe von jemandem von CORONER RECORDS in Italien. Er überprüft meist alles noch einmal und verbessert mich.

animePRO: Werdet ihr euren Musikstil beibehalten und weiterhin puren Metal spielen oder seid ihr auch mal an Experimenten interessiert, wie zum Beispiel softere Melodien auszuprobieren, wie es bereits im Chorus bei eurem Song „Honesty“ zu hören ist?
GYZE: Es gibt keinen wirklichen Plan Songs anders zu schreiben, da wir in das, was wir momentan produzieren, immer 120 % von dem einbringen, was wir für gut halten.



animePRO: Was inspiriert euch?
Ryoji: Es gibt wirklich unheimlich viele Dinge, von denen ich inspiriert werde. Eines meiner Hobbies ist es Fischen zu gehen. Wenn ich also unten am Fluss sitze, werde ich viel von der Natur inspiriert. Natürlich werde ich auch von guter Musik, neuen Songs und den Bands inspiriert, die ich gerne höre.

animePRO: Eure Musik erinnert mich an das Deutsche Festival „Wacken“. Kennt ihr dieses Festival? Wäre dies interessant für euch?
GYZE: Natürlich ist „Wacken“ eins unserer größten Ziele. Wir möchten definitiv dort auftreten! In Japan haben wir ein ähnliches Festival namens „LOUD PARK“, bei dem es uns möglich war dieses Jahr aufzutreten. Wir versuchen ein Ziel nach dem anderen zu erreichen.

animePRO: Wir haben einige Bilder von euch, Ryoji und Shuji, zusammen mit euren Eltern im Internet gesehen, auf denen zu sehen war, dass sie euch auf der Tour begleitet haben. Reisen sie immer mit euch mit?
Ryoji: Wirklich?! (lacht) Also, ja, da gibt es nichts falsch zu verstehen. Unsere Eltern sind die größten GYZE Fans!

animePRO: Haben sie euch von Anfang an unterstützt?
Ryoji: Ja, sie haben Shuji und mich schon immer unterstützt.

animePRO: Wo seht ihr euch in fünf Jahren?
Ryoji: Oh, da werde ich dreißig Jahre alt sein. Ich würde gerne eine Welttournee machen! Wenn ich Musik machen, kreativ sein und jeden Tag fischen gehen kann, wäre das perfekt!

animePRO: Was können wir als nächstes von GYZE erwarten? Gibt es irgendwelche Pläne?
GYZE: Wir arbeiten derzeit an unserem dritten Album und würden in naher Zukunft gerne eine Europatour machen.

animePRO: Möchtet ihr noch etwas zu unseren Lesern und euren Fans sagen?
GYZE: Hallo! Es ist schön euch alle kennenzulernen. Bitte hört euch die Musik von GYZE an und besucht unsere Shows, wenn wir wieder in Europa sind. Wir sind sicher, dass es euch gefallen wird. Wir werden definitiv wiederkommen!

animePRO: Vielen Dank noch einmal, dass ihr euch Zeit genommen habt, all diese Fragen zu beantworten. Wir wünschen euch weiterhin viel Erfolg!
Autor:
Lektor: Kathrin Hommel
Grafiker: Julia Kefenhörster
Datum d. Artikels: 09.11.2015
Bildcopyright: GYZE / Howling Bull


X