Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Seit dem 15. Februar ist der Debütroman "Jeder geht für sich allein" von Chisako Wakatake auf dem deutschen Buchmarkt erhältlich. Wir haben ihn uns einmal angeschaut und stellen euch den Titel hiermit vor.

Weiterlesen

Featured:
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Kensuke von BROKEN DOLL im E-Mail Interview

 
BROKEN DOLL ist nicht nur eine Band, sondern ebenfalls ein Mode Label, welches sich mit dem Thema Original Kawaii beschäftigt. Wir haben für euch die Möglichkeit bekommen, mit Kensuke, dem Gründer der Band und des Mode Labels, ein kurzes E-Mail Interview zu führen.
animePRO: Wir möchten uns herzlich dafür bedanken, dass Du es uns möglich machst, ein Interview mit Dir führen zu können.
BROKEN DOLL ist nicht nur eine Kawaii Pop Punk Band aus Tokio, sondern ebenfalls ein Mode Label. Kensuke, auf Deiner Homepage beschreibst Du Musik und Mode als Dein Hobby, aber hast Du nicht doch für eines von beiden etwas mehr Leidenschaft?

Kensuke: Ich werde von Vivienne Westwood, den Sex Pistols und Malcolm McLaren inspiriert. Sie haben einen coolen Style, den die Band mit der neuesten Kawaii Mode trägt, die ich designe. Niemand schafft es, so einen Style zu kreieren, daher mache ich es selbst und komplett allein. Ich schreibe Song, nehme sie selbst auf und mixe sie dann. Darüberhinaus wären da noch die Auftritte und das Designen und Herstellen unserer Fashion Styles, was alles von mir handgefertigt wird. Alles zusammen ist manchmal sehr anstrengend, aber es bringt mir beides tatsächlich gleich viel Spaß!

animePRO: Die Band existiert jetzt seit zehn Jahren, plant ihr, dies zu feiern?
Kensuke: Wir werden Ende diesen Jahres ein Jubiläumsalbum veröffentlichen und unsere Welttournee fortführen, worauf wir uns schon unheimlich freuen. Lasst mich wissen, ob ihr dabei sein werdet, wir brauchen eure Unterstützung!

animePRO: Was erwartet uns auf euren Shows?
Kensuke: Wir performen verschiedene Musikstile. "I Miss You", "Angel Forever" , "Samishikunanka Nai" sind Kawaii Punk. "Memory Over", "iikodenante irarenai" sind Otaku Pop Music. "Dance Dance" ist EDM. "She doesn't suit you" ist eine EDM Ballade. Wir haben verschiedene Musikrichtungen, was uns sehr viel Spaß bereitet.

animePRO: Für Live Auftritte setzt ihr euren Fokus überwiegend auf Shows im Ausland wie zum Beispiel Brasilien oder Großbritannien. Warum gebt ihr so wenig Auftritte in Japan selbst?
Kensuke: Wir haben nicht allein einen Bezug zu Japan, Brasilien oder Großbritannien, wir haben einen Bezug zu der kompletten Welt! Wir würden liebend gerne überall auf der Welt auftreten können.

animePRO: Wer von euch schreibt die Songs?
Kensuke: Ich schreibe die Melodien und die Texte werden von Sachi und mir zusammen geschrieben.

animePRO: Was inspiriert euch diesen Stil gewählt zu haben?
Kensuke: Hauptsächlich die Punkband Sex Pistols. Der Farbenfrohe Stil kommt aus der 80er Jahre Popkultur wie zum Beispiel von Madonna, Culture Club, Cyndi Lauper oder Poison.

animePRO: Was würdest Du sagen, ist der Unterschied zu anderen Kawaii Pop Punk Bands?
Kensuke: Ich denke, dass Kawaii eine Fashion Kategorie ist. Die Leute aus der Szene machen ihren Stil komplett selbst. Es existiert keine weitere Band, die ihren Stil selbst kreiert. Alle haben einen Stylisten, der den Bands ihren Stil erschafft, somit ist BROKEN DOLL die einzige Kawaii Pop Punk Band.

animePRO: Was möchtest Du mit beiden Projekten erreichen?
Kensuke: Bekannt zu sein wie die Sex Pistols und Vivienne Westwood.

animePRO: Möchtest Du euren Fans und unseren Lesern noch etwas mitteilen?
Kensuke: Wir wünschen uns sehr, zusammen mit euch den Kawaii Stil auf unseren Konzerten beim Tanzen und einem Drink zu feiern und zu genießen. Probiert doch auch ebenfalls meine handgefertigten Accessoires aus. Bitte ladet uns in euer Land ein. Wir freuen uns sehr darauf, euch kennenzulernen.

animePRO: Vielen Dank noch einmal für dieses Interview. Wir wünschen euch alles Gute und viel Spaß für eure Zukunft.
Autor:
Lektor: Aylin Hoffmann /  Tuulikki
Grafiker: Julia Kefenhörster
Datum d. Artikels: 05.07.2016
Bildcopyright: BROKEN DOLL


X