Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Natürlich fand auch 2017 das jährliche Filmfest der Nihon Media e.V. statt. Mit über achtzig Filmproduktionen wurde dieses Jahr das Thema „Zwischen Hart und Zart – Japans Kino der verlorenen Unschuld" vom 31.05. - 04.06.2017 gewählt.

Weiterlesen

Featured:
Twittern Auf Facebook teilen

HOTEI im E-Mail Interview

 
Auch dieses Jahr kommt der weltbekannte Gitarrist HOTEI wieder nach Europa um sein 35. Jubiläum mit uns zu feiern. Dieses feiert er am 11.04.2017 in Frankfurt, am 12.04.2017 in Köln, am 17.04.2017 in Hamburg und am 18.04.2017 in Berlin, welches von Wizard Promotions veranstaltet wird. Hier erhält man ebenfalls die Tickets. Wir hatten die Möglichkeit, ihm vor seiner Tour einige Fragen über diese, sein Jubiläum und einige Gefühle zu stellen. 
animePRO: Als erstes möchten wir Dir dafür danken, ein weiteres Interview mit uns zu führen. Unser letztes Interview war vor einem Jahr und seitdem ist einiges passiert, wie zum Beispiel die Veröffentlichung Deines Best of Albums und die Feier Deines 35. Jubiläums.
Wie ist es Dir in dieser Zeit ergangen? Was fühlst Du, wenn Du realisierst, so lange in diesem Business zu sein? Hast Du jemals daran gedacht, so weit zu kommen?
HOTEI: Wow, schlägst Du mir gerade vor, bald in Rente zu gehen? (lächel) Um ehrlich zu sein, habe ich nicht daran gedacht, es zu schaffen, so lange dabei zu sein! Wenn Du in den Zwanzigern bist, denke ich nicht, dass Du darüber nachdenkst, was Du in den Dreißigern machen wirst und ebenso denkst Du zu diesem Zeitpunkt wahrscheinlich eh, dass es das Ende Deines Lebens ist, wenn Du die Fünfziger erreichst. Ich denke, dass noch nicht einmal The Rolling Stones daran gedacht haben, die Möglichkeit zu haben, bis in die Siebziger weiterzumachen! Allerdings muss ich zugeben, dass es ein unheimliches Glück ist, mit dem weitermachen zu können, was man liebt. Ich denke, dass ich ohne die Unterstützung der Mitarbeiter und den Fans meine Karriere schon vor langer Zeit beendet hätte. Ich bin wahrscheinlich im selben Alter wie die Eltern eurer Leser. In Japan ist mein Publikum sehr gemischt von Teenagern bis hin zu Menschen in den siebziger Jahren. Es ist sehr inspirierend, junge Menschen im Publikum zu sehen, die mit meiner Musik aufwachsen, die ihre Eltern ihnen vorspielen. Gitarre spielen hat mein Leben verändert. Ich folge immer noch denselben Ambitionen aus meiner Teenager Zeit. 小
 
animePRO: Was war für Dich der beeindruckendste Moment, den Du nie vergessen wirst?
HOTEI: Ich muss zugeben, dass es wohl die Möglichkeit war, mit David Bowie zusammen arbeiten zu können. Seine Musik hat mein Leben verändert. Er wird für immer mein Held bleiben. Ich kämpfe immer damit, nicht anzufangen zu weinen, wenn ich an diesen Moment denke. Ich habe mein Gefühl im letzten Jahr bestätigt als er verstarb. Ebenso The Rolling Stones als Gäste haben zu dürfen, war für mich ein unvergesslicher Moment! Mein Leben ist voller Überraschungen. Oh, ich habe auch für Zucchero bei dem Sanremo Music Festival dieses Jahr spielen dürfen! Hmmnnn. Wer noch? Beyonce! Oh, ich habe Geduld, bis ihre Zwillinge zur Welt kommen werden!!
 
 
animePRO: Diesen Frühling wirst Du erneut durch Europa touren. Am 11.04.2017 wirst Du über Wizard Promotions Frankfurt besuchen, am 12.04.2017 Köln, am 17.04.2017 Hamburg und am 18.04.2017 Berlin. Da Dein Deutschlandbesuch letztes Jahr der erste seit 18 Jahren war, scheint es, dass Dir die Auftritte viel Freude bereitet haben, weil Du so schnell zurück kommst. Wie hat es sich angefühlt, nach so langer Zeit wieder in Deutschland auf der Bühne zu stehen?
HOTEI: Das Berliner Publikum war unglaublich! Es war sehr intensiv am Anfang, da nicht viele Leute wussten, wer ich bin und nicht mit meiner Musik vertraut waren. Aber als ich in ihre Gesichter in der zweiten Hälfte der Show blickte, konnte ich klar und deutlich die positiven Reaktionen sehen, die sehr sehr inspirierend waren!
Mein erster Besuch in Berlin war 1985 als die Mauer noch stand. Es hat sich in den ganzen Jahren so viel verändert, aber ich denke, dass sich nichts an der Currywurst geändert hat! Ich denke oft, dass es Ähnlichkeiten zwischen Deutschen und Japanern gibt. Es fühlt sich an, als würde ich nach Hause kommen, wenn ich Deutschland besuche. Ich habe gerade meine Karriere in Deutschland begonnen und hoffe jedes Jahr, wiederkommen zu können!
 
animePRO: In der kommenden Europatour, die im April 2017 beginnen wird, wirst Du noch mehr Städte besuchen. Hast Du Dir bereits vorgenommen, etwas Bestimmtes zu besichtigen oder freust Du Dich auf etwas ganz besonders?
HOTEI: Ich freue mich auf den kompletten Besuch – dieses Jahr sind Städte dabei, die ich zuvor noch nie gesehen habe. Als ich noch in Japan lebte, war Europa so weit weg (so wie ihr Japan als „Fernost“ bezeichnet). Aber seit ich nun in London lebe, fühle ich mich so viel näher. Ich finde es großartig, dass Europa es schafft, mit so vielen unterschiedlichen Historien und Kulturen zu koexistieren und sich dabei gegenseitig zu respektieren. Daher war ich sehr über den Brexit schockiert. Ich freue mich darauf, mit so vielen Menschen wie möglich zu kommunizieren während dieser Tour. Ich liebe es, mich nach der Show unter das Publikum zu mischen und die Reaktionen direkt mitzubekommen!
 
animePRO: Wie bereitest Du Dich auf eine Show vor? Bist Du immer noch nervös oder hast schon eine gewisse Routine?
HOTEI: Ja, ich mache Stretching Übungen morgens und abends. Ich habe ein besseres Bewusstsein meiner Ernährung. Damals konnte ich bis in den nächsten Morgen Alkohol trinken und sofort zum performen auf die Bühne gehen – betrunken! (shhhh..!) Das kann ich nicht mehr. Ich bin mittlerweile interessierter und genieße jeden Moment meiner Erfahrung. Zu singen und zur selben Zeit Gitarre zu spielen ist wirklich schwierig. Ich muss mich an die Lyrics und die Gitarren Noten zu selben Zeit erinnern! Multitasking! Ich bin nicht sicher, ob man dies eine Routine nennen kann, aber ich telefoniere immer mit meiner Mutter. „Wünsche mir Glück, Menschen glücklich machen zu können!“.
 
animePRO: Was können wir von dieser Tour erwarten?
HOTEI: Ich bin mittlerweile ein großer Star in Japan, aber in Europa immer noch ein Newcomer. Ich habe großes Vertrauen in meine Live Performance und Vertrauen, dass ich darauf das Publikum aufbauen kann! Der Trick ist es hier, das Publikum zu interessieren. Ein Schritt nach dem anderen. Dies ist unvermeidbar, um wachsen zu können. Es wird keine leichte Tour, da sie einen sehr engen Zeitplan hat, aber ich werde versuchen, das Beste heraus zu ziehen und sie zu genießen!
 
animePRO: Hast Du bereits Pläne für das restliche Jahr?
HOTEI: Ja, ich habe in Asien einige Termine im Mai gemeinsam mit Fanclub Shows in Japan. Ich arbeite an einem neuen Album. Abhängig von den Reaktionen dieser Europa Tour, gäbe es die Möglichkeit, Ende des Jahres wieder zu kommen. Und auch noch ein Geheimprojekt – also, es ist sehr vertraulich!
 
animePRO: Was würdest Du gerne Deinen Fans und unseren Lesern mitteilen?
HOTEI: Als Japaner fühle ich mich sehr geehrt und bin geschmeichelt, dass so viele Menschen an Japanischer Musik und Kultur interessiert sind. Für alle, die mit mir und meiner Musik nicht so vertraut sind, versucht es einfach einmal und seht was passiert! Meine Bandkollegen sind eine Zusammenstellung aus genialen Musikern aus den USA, Großbritannien und Japan! Kommt und tanzt mit uns zu Avantgarde Musik! Lasst uns zusammen rocken!!
Autor:
Lektor: Anja Degenhardt
Grafiker: Rebecca Bertram /  Reh-Baecker
Datum d. Artikels: 28.03.2017
Bildcopyright: HOTEI


X