Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

In einer Welt, in der Kriege durch den Einsatz von gewaltigen Drachen entschieden werden, gibt es nur einen einzigen Weg, diese Herren der Lüfte zu besiegen: Man muss ihnen auf den Zahn fühlen.

Weiterlesen

Featured:
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Geschenktipps der Redaktion 2015

 
Eigentlich hat man es schon lange bemerkt - überall wird es schon seit einiger Zeit immer weihnachtlicher. Trotz allem hat man manchmal einfach Probleme, ein gutes Geschenk für die Lieben oder vielleicht für sich selbst zu finden. Damit unter eurem Baum keine Heuballen umherwehen, haben wir daher auch dieses Jahr wieder unsere Empfehlungen für euch!
Bianca Weickert empfiehlt:
 
Nostalgische Zukunft mit „Ghost in the Shell – Stand Alone Complex“ (Blu-ray):

Eigentlich braucht man zu dieser Serie nicht besonders viel sagen. Sie ist Kult! Der Name hat bereits einige ungewöhnliche Werke mit sich gezogen und dient noch immer vielen Sci-Fi Produzenten als Vorlage.
Die Rede ist natürlich von „Ghost in the Shell“. Abgesehen vom Film war jedoch gerade in Deutschland die Animeserie mit dem Titel „Ghost in the Shell – Stand Alone Complex“ und deren zweite Staffel „Ghost in the Shell – Stand Alone Complex 2nd Gig“ sehr beliebt und machten das Universum bei uns erst richtig bekannt. Die Welt voll von Cyborgs und Menschen mit Cyborg-Implantaten, mit Cyberbrains und der Cyberkriminalität fasziniert noch heute und lässt jetzt noch den Blick auf eine mögliche Zukunft zu. Wer gerne zwischen den Zeilen lesen möchte, dem ist dieses Werk nach wie vor ans Herz zu legen.
Nun brachte Nipponart dieses Jahr eine neue Auflage der Serie, erstmals auf Blu-ray, in einer Komplettbox auf den Markt. Außerdem finden sich einige interessante Extras darin, wodurch sie insbesondere für Fans sehr geeignet ist. Kostenpunkt liegt für die gesamte erste Staffel mit sechsundzwanzig Episoden bei etwa 75,99 €. Übrigens gibt es die zweite Staffel mittlerweile schon komplett als Blu-ray-Box zu kaufen. (Artikel)




Rebecca Bertram empfiehlt:
 
Nachwuchs!Takenoko: Chibis"



Im September erschien die erste Erweiterung für das erfolgreiche Brettspiel Takenoko in Deutschland. Für Fans des Spiels ist dies ein gelungener Zuwachs, denn viele neue Dinge werden in das Spiel integriert, zum anderen auch eine weibliche Panda-Figur.

Takenoko dreht sich darum, kleine Aufträge zu erledigen, die entweder das Wachsen und das Essen von Bambus beinhaltet oder die Ausdehnung der Ackerlandschaft sein kann. Dabei bewegt man einen Bauern oder einen Panda über das Spielfeld, um an sein Ziel zu gelangen.

Die „Chibi“-Erweiterung bringt einen weiblichen Panda ins Spiel, der - wenn sich der Panda und der weibliche Panda auf einem Spielfeld befinden - mit diesem kleine Babys produziert, die Extrapunkte für den jeweiligen Spieler bedeuten. Leider sind die Babys nur als kleine Chips vorhanden und nicht als Figur. Dennoch liefert die Erweiterung neue Ackerlandschaften, die mit einem Symbol des weiblichen Pandas versehen sind. Es handelt sich dabei zum Beispiel um Karten, auf denen alle drei Bambusfarben wachsen können oder heilige Hügel, die das Wachstum auf allen Bambuslandschaften der gleichen Farbe verursacht. Passend dazu gibt es neue Auftragskarten, welche die neuen Landschaften benötigen. Da das Spielfeld so größer wird, kommen mit dem Spiel mehr Bambusstücke verschiedener Farben.

Das Spiel wird wieder durch einen süßen, kurzen Comic erklärt und die Spielanleitung bringt neue Ideen zu verschieden Spielweisen mit, die man auch ohne die Verstärkung durch die Chibis spielen kann. Die Erweiterung liegt dabei zwischen 20 - 25 €. Wer das Grundspiel aber noch nicht hat, kann hier bei fast 30 € getrost zugreifen. Mit bis zu vier Spielern wird man einige, tolle Abende gestalten können.(Artikel zu Takenoko)


          



Kira Bethke empfiehlt:


Namie Amuro lädt uns dieses Weihnachten auf den Roten Teppich ein



Auch Japans Queen of HipHop, Namie Amuro, bringt uns dieses Jahr mit ihrer neuesten Single ins vorweihnachtliche Schwelgen. Der gefühlvolle Midtempo-Song „Red Carpet“ zeigt Namie Amuro in einem romantischen, französischen Viertel und handelt - passend zur Saison der Liebe - von der einen Person, die das Beste in uns zum Vorschein bringt.
Neben dem Titelsong steht das komplette Setting des Musikvideos im Vordergrund. Der Benutzer kann beim Erwerb der CD- und DVD-Version mittels einer Customizing-Funktion zwischen Amuros Outfits inmitten des Videos und des Making Ofs wechseln, was mit 27 möglichen Variationen eine umfangreiche und nette Spielerei ist. Der Couplingsong „Black Make Up“ ist außerdem eine interessante Nummer, wird der Uptempo-Song schließlich für ein TV-Special des Anime „One Piece“ in Japan verwendet.
Die Single ist am 02. Dezember erschienen und kann unter anderem bei cdjapan.co.jp bestellt werden. Mit umgerechnet etwa 12,00 € ist die CD- und DVD-Version mit vier Songs und der Customizing-Version preislich völlig im Rahmen, wer jedoch auf die Spielerei verzichten möchte, kann für etwa 8,00 € die CD-Only-Version erwerben.



Kathia Krüss empfiehlt:


Hoffnung und Zuversicht versprüht „Klang der Wolken“



Wie mag ein Mensch, ursprünglich aus Tibet stammend, über Indien und Großbritannien schließlich nach Deutschland kommend, wohl die Welt sehen? Wer sich das fragt, sollte sich das Buch „Klang der Wolken“ zu Gemüte führen, denn in diesem beschreibt die Autorin Soname Yangchen genau jene Erfahrungen. Die ersten sechs Jahre ihres Lebens verbringt sie bei ihrer Familie, bevor sie an eine besser situierte Familie weitergegeben wird, welche sie jedoch versklaven. Nach zehn Jahren flüchtet Soname und erkämpft sich somit ihren Weg in die Freiheit. Dieser führt sie zunächst nach Indien, wo sie auch wieder unter ärmlichen Bedingungen zu leben hat. Später bewohnt sie mit ihrem damaligen Mann ein kleines Apartment in London, bevor sie schließlich nach Berlin zieht.

Trotz zum Teil drastisch veränderter Lebensumstände – oder vielleicht gerade deswegen – strahlen Sonames Erzählungen eine ungeheure positive Energie aus. Sie geben Hoffnung, denn sie macht klar, egal wie aussichtslos eine Situation manchmal auch erscheint, irgendwann geht es wieder Berg auf. Man darf nur nicht aufgeben.
„Klang der Wolken“ ist als Hardcover-Buch im Integral-Verlag erschienen und für 16,99 Euro zu erstehen. (Artikel)

 
Buddhistische Weisheiten im Quadrat-Format mit „Der kleine Buddha-Hase“

Jeder von uns erlebt einmal schwere Zeiten. Die einen trifft es früher, die anderen später. Einige haben länger damit zu kämpfen, andere kürzer. Manch einen mag es zerbrechen, andere stärken.


In solchen Situationen kann schon ein kleines Lächeln mächtig Kraft spenden. Wer „Der kleine Buddha-Hase“ liest, wird sich so manches Schmunzeln nur schwer verkneifen können. Denn das liebevoll gestaltete Hardcover-Buch im handlichen Quadrat-Format hält auf über 200 Seiten eine Vielzahl buddhistischer „Häschen-Weisheiten“ bereit, unter denen für jeden etwas passendes dabei ist. Leicht verständlich geschrieben und charmant illustriert, ist es ein Lesevergnügen für alle Altersgruppen und ein herzerwärmender Wegbegleiter durch den Alltag.
„Der kleine Buddha-Hase“ von Krista Lester erschien im Lotos-Verlag und ist als Hardcover für 12,00 Euro erhältlich. (Artikel)




Bettina Spallek empfiehlt:


TT legt allen erwachsenen Magie-Fans eine neue Mangareihe ans Herz: „31 I ☆ Dream“



Wer schon länger, vielleicht sogar schon von Beginn ihrer Karriere an, Fan der Geschichten und Zeichnungen von Arina Tanemura ist,
der ist wohl bereits älter als ein jugendlicher Fan, der erst mit „Prinzessin Sakura“ eingestiegen ist. Gerade für diese Altersgruppe schafft Tanemura-sensei die neue Mangareihe „31 I ☆ Dream“. Denn wie der Titel bereits verrät, geht es hier um eine junge Frau, die 31 Jahre alt und noch immer Jungfrau ist. Das liegt daran, dass sie nicht mit ihrer ersten großen Liebe zusammen gekommen ist. Chikage hat sich außerdem verändert. Früher war sie ein offenes, fröhliches Mädchen, während sie heute introvertiert ist und es nicht schafft, mit dem männlichen Geschlecht umzugehen. So ist sie also immer noch Single, als sie ihre erste große Liebe, Haru, auf einem Klassentreffen wiedersieht. Leider blamiert sich Chikage vor ihm und vermasselt das sich Näherkommen erneut. Als sie kurz darauf von ihrem alten Freund die Wunderpille „I Dream“ zu Testzwecken bekommt, ergreift sie spontan die Chance, ihre Jugend erneut zu leben. Denn mit dem Wundermittel wird Chikage für kurze Zeit wieder fünfzehn Jahre alt.

Bisher sind zwei Bände in Deutschland erschienen, da die Mangaka noch daran arbeitet und selbst nicht weiß, welche Pärchen am Ende herauskommen werden. So ist die Geschichte noch sehr offen, allerdings schön auf ein älteres Publikum zugeschnitten. Mit einem Preis von 6,50 € pro Band ist der Manga ein preiswertes Geschenk mit einem einzigen Knackpunkt: eventueller Suchtfaktor. Denn die Geschichte vereint Gefühle und Probleme von Erwachsenen mit Magie und Spaß. Also eine Mangaserie, bei der man sich über das Alter keine Sorgen machen muss.  (Artikel)
Wir hoffen, wir konnten euch damit ein wenig helfen. Sicher gab es dieses Jahr noch sehr viel mehr, das es wert wäre, verschenkt zu werden. Solltet ihr euch noch immer nicht sicher sein, schaut euch einfach noch ein wenig auf unserer Seite um. Wir sind sicher, dass ihr hier irgendetwas nach eurem Geschmack finden werdet.
Lektor: Anja Degenhardt
Grafiker: Julia Kefenhörster
Datum d. Artikels: 08.12.2015
Bildcopyright: 2002-2004 Shirow Masamune-Production I.G, KODANSHA, Arina Tanemura, Tokyopop, Nipponart, Hakusensha, Antoine Bauza, Pegasus Spiele, Namie Amuro, Integral, Lotos


X