Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 10. September ist "Welttag der Suizid-Prävention". Aus diesem Anlass veröffentlichte Egmont Manga jüngst den Einzelband "My broken Mariko" von Waka Hirako. Wir möchten euch dieses besondere Werk nicht vorenthalten und stellen es hiermit vor...!

Weiterlesen

Featured:
Twittern" title= Auf Facebook teilen

One Piece Gold (3D) – Deutsche Premierenfeier in München

 
Goldene Bändchen, viele Stimmen und dankbare Fans – Eine goldene Premiere, die ihres Namens würdig war.
Themroc PR & Promotion und Kazé ließen sich bei dieser Premiere für das aktuelle Abenteuer der Strohhutpiraten nicht lumpen. Letztes Jahr gab es das neuste Kinoabenteuer bereits mit deutschen Untertiteln auf der Leinwand zu sehen. Nun sollte der deutschen Synchronisation noch einmal gehuldigt werden. Und das in großem Stile, wie es sich für einen Film mit Gold im Titel gehört.
Das ließ sich auch Nino von Ninotaku TV nicht zweimal sagen. So war der aufgeweckte Moderator nicht nur mit von der Partie sondern hatte im Vorfeld auch noch ein Gewinnspiel zu einem „Meet & Greet“ gestartet. Wen man als Fan bei einer solchen Premiere treffen würde? Natürlich diejenigen, die die deutsche Synchronisation zum Leben erwecken: Synchronsprecher und Regisseur.






Eingeladen waren neben Daniel Schlauch (die deutsche Stimme von Ruffy), Hubertus von Lerchenfeld (Sanji) und Uwe Thomsen (Zoro), auch Simone Brahmann (Robin), Christine Stichler (Carina) und der Dialogregisseur Paul Sedlmeir. Leider schafften es aber nur Ruffy, Sanji und der Regisseur in die Kinohallen, da Zoro sich in seiner Arbeitswelt verirrte, Carina das Bett hüten musste und Robin wohl ein neues Porneglyph entdeckt hatte. Nichtsdestotrotz waren die Gewinner des goldenen VIP-Bändchens überglücklich die deutschen Stimmen ihrer Lieblinge treffen zu dürfen und holten sich neben einige Antworten auf ihre Fragen auch gleich fleißig (mehrere) Autogramme. Amüsiert, locker und mit gleicher Fanbegeisterung gaben die Sprecher und ihr Regisseur gerne Auskunft und schrieben so viele Autogramme, wie die Zeit zuließ. Denn gefragt waren die drei Ehrengäste nicht nur bei den Fans. Auch die Presse stand Schlange, um Interviewfragen, Fotos- und Filmberichte zu ergattern.
So folgte dem Meet & Greet das erste Interview und eine Präsentation der drei Ehrengäste mit Publishern, Machern und allen wichtigen Leuten auf einem – wie sollte es bei einem goldenen Film mit Casinoflair anders sein – roten Teppich. Da blickten nicht nur die Kenner und geladenen Gäste neugierig drein. Viele Schaulustige fragten sich, welche berühmten Stars da wohl gehuldigt wurden. Ruffy, Sanji und ihr Regisseur ließen sich von der aufkommenden Menge jedoch nicht beeindrucken und genossen den Trubel.
Um kurz nach 20 Uhr war es dann soweit. Es ging in den riesigen Kinosaal Eins des Mathäsers in München. Nach einigen Infos von Nino und einem kurzen Hallo der Sprecher durften die VIPs ebenso wie die restlichen Fans, die eine Kinokarte ergattern konnten, das neuste Abenteuer in voller Länge und 3D genießen.

In diesem goldenen Kinoabenteuer will sich die Strohhutbande auf einer riesigen Casino-Insel vergnügen und was Nami angeht, sicher auch einiges an Gold abgreifen. Doch es ist nicht alles Gold was glänzt, denn der superreiche Chef des Casinos, Gild Tesoro, hat eine Teufelsfrucht inne und kann Gold nach belieben manipulieren. Er schmiedet einen Komplott gegen die Crew und bekommt so schließlich auch Zoro in seine Gewalt. Aber Ruffy und seine Bande wären nicht wie eine Familie, wenn sie nicht zu seiner Rettung eilen würden. Dabei bekommen sie Unterstützung von einer alten Bekannten der Navigatorin. Oder ist das alles nur Show? Wer versucht hier wen herein zu legen? Ein Komplott jagt das Nächste, aber egal wie man es nimmt, Freundschaft ist doch dicker als Geld, oder nicht?






Während die Fans also die deutsche Version genossen, wurden die Ehrengäste wieder interviewt. Dieses Mal von uns. Es schien sie jedoch glücklicherweise nicht zu stören, dass sie somit nur noch die letzten 20 Minuten der Premiere sehen konnten. Im Gegenteil, sie antworteten geduldig und mit Spaß auf unsere Frage, wie ihr hier nachlesen könnt.
Auch wenn einige Zuschauer den Kinosaal gleich nach der Vorstellung verließen, was wir der doch schon recht fortgeschrittenen Stunde anrechneten, war die Veranstaltung mit dem Film noch nicht vorbei. Es gab noch ein Q&A Panel mit Daniel Schlauch und Hubertus von Lerchenfeld - natürlich von Nino moderiert. Hier durften die Zuschauer ihre Fragen stellen, die doch teils recht persönlich und kompliziert ausfielen. Aber Nino half gerne aus und soweit die Sprecher konnten, waren sie auch hier offen und ehrlich und gewannen die Herzen von noch mehr Fans.

Eine halbe Stunden später ging es dann nochmal hinaus zum roten Teppich für eine Autogrammrunde bei der Daniel Schlauch nicht nur einmal seine Ruffy Stimme hervorholen musste. Kazé hatte mit großen Kinofilmpostern und schicken Autogrammkarten vorgesorgt und so bekam jeder der etwas geduldig war, seine Unterschriften.
Gegen Mitternacht endete die goldene Premiere dann schließlich und die meisten Fans gingen sicher mit einem zufriedenen Lächeln und entweder einem „Ich werde der König der Piraten“ von Daniel Schlauch oder Hubertus von Lerchenfelds „Nami-Mäuschen“ im Ohr zu Bett.




Unser Fazit:
Da sagen sicher nicht nur die Ehrengäste ein weiteres Mal gerne zu, sollte es wieder Premierenevents dieser Art von Themenroc und Kazé geben. Die Veranstaltung war nicht nur interessant, lebhaft und lustig sondern mit den Verantwortlichen konnte man auch sehr gut Häppchen essen. Alles lief reibungslos.
Das Wichtigste war aber wohl das Feeling bei der kompletten Veranstaltung, die wie eine echte japanische Kinopremiere anmutete: One Piece ohne Ende – mit Fans für Fans. Und das egal ob jene Fans VIP, Macher, von der Presse oder die Ehrengäste selbst waren.


Wer den Film noch auf der großen Leinwand genießen will, der kann hier auf der Seite von Themroc nachschauen, in welchen Kinos er an den Start gegangen ist.

Wir bedanken uns bei Themroc PR & Promotion, Kazé Anime und dem Mathäser Kino in München für die Einladung und die gelungene Zusammenarbeit.
Autor: /  Subaru
Lektor: Anja Degenhardt
Grafiker: Denise Augustin /  Sunny-Ray
Datum d. Artikels: 17.01.2017
Bildcopyright: animePRO


X