Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Pinguine mitten in einer japanischen Kleinstadt und niemand weiß, wo sie herkommen? Ein Grund für Aoyama, diese seltsamen Vorkommnisse zu untersuchen!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

The Art of Baron Yoshimoto

 

Nackt, bunt und frei – so lassen sich viele Bilder von Baron Yoshimoto treffend beschreiben. In dem Artbook „The Art of Baron Yoshimoto“ wurde nun eine Vielzahl von ihnen zusammengetragen!

The Art of Baron Yoshimoto
 
Autor:Baron Yoshimoto
Seiten:184
Verlag:PIE International
Erschienen:01.10.2019
ISBN:9784756251718
Preis:32,99 €
Bestellen: Bei Amazon...
 
Ursprungsland:JP
Originaltitel:The Art of Baron Yoshimoto
Originalverlag:PIE International
Erstveröffentlichung:2019
Animexx:Artbook-Eintrag
Inhalt

Wenn man sich „The Art of Baron Yoshimoto“ anschaut, taucht man ganz schnell in andere Welten ein. In fantastische Welten, besiedelt von engels- bis gottgleichen Wesen, beiderlei Geschlechts. Sie räkeln sich, genießen, kämpfen oder meditieren. Und das tun sie bevorzugt nackt.

Baron Yoshimoto liebt es, nackte oder nur dezent verhüllte Körper zu zeichnen. Dass viele von ihnen junge oder alterslose Frauen darstellen, wird kaum verwundern. Doch es gibt in diesem Artbook auch tatsächlich nackte Männer! Und manch einer gebärt sich sogar ungewohnt weich und graziös, fernab jeglicher Boys Love-Klischees. Sollten die Damen und Herren dann doch einmal bekleidet sein, so stellt sich das oft in zarten Stoffen, ein- oder mehrfarbigen ornamentartigen Gebilden oder Farbwirbeln dar. Eine Ausnahme sind die Anzüge einiger Herren: Diese präsentieren einen reichen und detaillierten Aufdruck, der stilistisch an Kimono oder Tattoos erinnert.

Überhaupt ist Baron Yoshimoto sehr detailverliebt, das beweisen zahlreiche seiner Bilder. Die Hintergründe, manchmal aber auch die gesamte Szenerie, weisen ein unfassbar hohes Detailreichtum auf, dass man beim erstmaligen Betrachten unmöglich alles erfassen kann.

Ein ebenfalls immer wiederkehrendes Element ist die Verschmelzung von Technik und Organischem, jedoch auf eine solch harmonische Art, dass es nicht einmal abstrakt oder düster, sondern „passend“ wirkt. Auch Waffen kommen hier und da zum Einsatz – interessanterweise nicht nur japanische Langschwerte, sondern ebenso Revolver und Maschinengewehre.

„The Art of Baron Yoshimoto“ lädt zum träumen ein und verfügt über ein hohes Potential, die Fantasie und Kreativität des Betrachters zu beflügeln. Wer durch dieses Artbook stöbert, wird so manches aus einer ganz neuen Perspektive betrachten können.




Fazit

Baron Yoshimoto, eigentlich Tadashi Yoshimoto, Jahrgang 1940, begann seine Karriere als Manga-ka bereits in den späten '50er Jahren. Sowohl künstlerisch als auch modisch ließ er sich stark von der westlichen Kultur beeinflussen, was ihm schlussendlich auch seinen Künstlernamen Baron Yoshimoto einbrachte.

Neben einer Vielzahl seiner Artworks finden sich in dem Buch auch ein paar Manga-Panels sowie ein Interview, eine Biografie und einige Fotos des Künstlers wieder. Die Texte sind in Japanisch und Englisch gehalten.

Autor:
Grafiker: Kathia Krüss
Datum d. Artikels: 06.11.2019
Bildcopyright: ©PIE International, Baron Yoshimoto


X