Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Im Rahmen der KAZÉ Anime Night präsentierte Anime on Demand von 29. - 31.05.2020 den ersten Kino-Ableger der Erfolgsreihe "DanMachi" erstmals in Deutschland. Wir haben ihn uns für euch einmal angeschaut - vom heimischen Sofa aus.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Die neue Generation von Mangazeichnern 3 – Werke von Renga

 
Einen Einblick in sein zeichnerisches Talent gewährt uns der Zeichner Renga, der uns im dritten Band der Reihe „Die Neue Generation von Mangazeichnern" tief in seine Welt der Figuren blicken lässt.
Die neue Generation von Manga Zeichnern 03. Renga
 
Autor:Renga
Seiten:80
Verlag:Nipponart
Erschienen:
ISBN:9783935814225
Preis:19,95 €
Bestellen: Bei Amazon...
 
Ursprungsland:JP
Originaltitel:The new Generation of Manga artists 3 - The Renga portfolio
Originalverlag:Graphic-Sha Publishing
Erstveröffentlichung:2003
Animexx:Artbook-Eintrag
Inhalt

Die Zeichnungen in dem 80-seitigen Artbook sind eine Sammlung aus verschiedenen Werken von Renga: Illustrationen aus dem Spiel „Renaissance" und Bilder, die in verschiedenen Magazinen abgedruckt wurden. Sein Zeichenstil ist vielfältig und im Gegensatz zu Zeichnern wie Arina Tanemura eher einfacher, im positiven Sinne gröber gehalten, denn es zählt der Ausdruck der Figuren. Was machen diese? Was denken sie gerade? Oft gibt es nicht nur eine Konturlinie (Umrisslinie), sondern mehrere – je nachdem, wie es ins Bild passt.
Die Bilder im Artbook wechseln sich ab: einmal steht nur eine Figur auf weißem Grund, einmal mit Hintergrund oder mehrere Figuren treten auf ein- bzw. zweiseitigen Bildern auf. Die Figuren wiederholen sich oft und verschiedene davon werden einzeln vorgestellt: Oriha Hiiragi, Kaya Kunami, Akane Hashoto, Tsugumi Asho, Mei Nogisaka und Sakiko Fujima. Man sieht diese folglich meistens auf Einzelportraits oder teilweise auch in Gruppen gemeinsam. Dieser Teil umfasst circa die ersten 30 Seiten des Artbooks.


Es folgen verschiedene Einzelbilder, höchstwahrscheinlich teilweise auch für Coverillustrationen verwendet, die inhaltlich keinen Zusammenhang zeigen. Häufig vorkommende Bilder sind Szenen aus dem Alltag wie beispielsweise kochen, Konsole spielen oder lesen. Teilweise ohne, teilweise mit nur angedeutetem Hintergrund lächeln einem die vornehm weiblichen Figuren ins Gesicht. Diese wurden mit Computer coloriert, allerdings sieht man leicht auch Bleistift- oder Kohleschraffuren im Hintergrund, die sich gelungen ins Szenario einfügen.
In den 80 Seiten des Artbooks ist zu guter Letzt ein Skizzenbuch enthalten, dass zahlreiche colorierte Bilder in der reinen Bleistiftskizze zeigt. Diese werden garniert mit persönlichen Anmerkungen des Zeichners, zum Teil auch mit Kommentaren zu Figuren und zu einzelnen Illustrationen. Des Weiteren beinhaltet das Buch eine kurze Biografie, die neben der Website von Renga einige interessante Informationen über den Autor enthält.






Ein Artbook, das verschiedene Seiten von Renga zeigt und insbesondere mit seinen Kommentaren dazu einen Einblick in seine Gedankenwelt gibt. Jedoch würde ich empfehlen sich vor dem Kauf den Zeichenstil zuerst anzusehen, denn diese Art wird nicht jedem Artbook-Liebhaber imponieren.

Autor: /  Yukii2
Lektor: Verena Munstermann
Grafiker: Julia Kefenhörster
Datum d. Artikels: 08.11.2010
Bildcopyright: Renga, Nipponart, Graphic-Sha Publishing


X