Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

"DanMachi - The Movie - Arrow of the Orion" kommt zwar nicht in die Kinos, dafür aber zu euch nach Hause...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Shinshi Doumei Cross - Arina Tanemura Illustrations

 
Ein Wiedersehen mit den Figuren aus „Shinshi Doumei Cross“? Kein Problem! Trefft die Allianz der Gentlemen in Arina Tanemuras neuem Artbook, welches eine Traumwelt erschaffen wird: „Shinshi Doumei Cross – Arina Tanemura Illustrations“.
Arina Tanemura Illustrations - Shinshi Doumei Cross - Allianz der Gentlemen: Artbook
 
Autor:Arina Tanemura
Seiten:81
Verlag:Tokyopop
Erschienen:03.08.2009
ISBN:9783867197052
Preis:19,95 €
Bestellen: Bei Amazon...
 
Ursprungsland:JP
Originaltitel:紳士同盟クロス―種村有菜イラスト集 (Shinshi Doumei Cross)
Originalverlag:Shueisha
Erstveröffentlichung:2008
Animexx:Artbook-Eintrag
Inhalt

Arina Tanemura ist wohl eine der Manga-ka, die nicht mehr vorgestellt werden muss. Und nicht zuletzt ist sie auch wegen ihrem unglaublichen Zeichentalent berühmt geworden. Daher dürfte ihr neustes Artbook „Shinshi Doumei Cross – Arina Tanemura Illustrations“ nicht nur für Fans des Manga viel bereit halten. Der schöne Glanzumschlag zeigt schon einmal, was einen erwartet. Auf der Vorderseite sieht man Haine zusammen mit dem luxuriös goldenem „Shinshi Doumei Cross“ Logo, das für den Effekt noch schwarz schattiert ist. Auf der Rückseite sieht man dann den Rest der Truppe, Ushio allen voran, weil sie die zweitbeliebteste Person ist. Gehalten ist das Ganze in eher kühlen Blau- und Türkistönen, welche man auch später im Artbook noch öfter sehen wird. Macht man den Umschlag weg, sieht man auf schwarzem Hintergrund mit schönem Rand Skizzen der Meisterin. Wenn man es genügend von außen betrachtet hat, öffnet man es in japanischer Leserichtung und findet sich sofort in der Welt Tanemuras ein. Man merkt wie in jedem Bild Stunden und Tage an Arbeit stecken. Unzählige Details, Muster, komplizierte Frisuren und ausgefallene Kleidung. Die Farben sind dabei sehr auf Pink, Braun, Weiß, Schwarz, Grün, Blau und Rot gehalten.

Ab und zu kommt zur Abwechslung auch mal ein wenig Gelb oder Lila ins Spiel, doch die Hauptstruktur ist erkennbar. Fast jedes Bild wird noch von einem weiß-grauen, oder einem dunkelgrau-schwarzen Rand umrahmt. Während zu Anfang des Artbooks oft Bilder der Gruppe oder von Haine und Shizumasa / Takanari zu sehen sind, wird doch schnell klar, dass die weibliche Fraktion überwiegt und die männlichen Charaktere weniger zu sehen sind. Vor allem Ushio sieht man oft. Auch wird viel mit Mimik gespielt, was nicht zuletzt bedeutet, dass sich die Bilder abwechslungsreich fröhlich, melancholisch, traurig oder lebhaft gestalten. Man könnte meinen die Illustrationen bauen sich um die Gesichtsausdrücke der Charaktere herum auf. Arina Tanemura legt dabei besonderen Wert auf den Ausdruck der Augen – eines ihrer Markenzeichen. Oftmals ändert sie auch die Farbe der Haare oder der Augen der verschiedenen Charaktere.

Auch am Ende dieses Artbooks finden sich die persönlichen Kommentare der Meisterin zu den 86 farbigen Illustrationen. Wer sich nicht schon mit ihrer Arbeitsweise auskennt, wir spätestens jetzt mehr über die Bilder nachdenken. Denn hier stehen die Fakten: Was ist ihr nicht gut gelungen, welche winzigen Details haben eine bestimmte Bedeutung, welche Zeichnungen passen ihrer Meinung nach am ehesten zu den individuellen Charakteren, mit welchem Papier, welcher Technik und Farbe hat sie gearbeitet und wie viel Arbeit dahinter steckt. Manchmal muss man einfach mitlachen, wenn sie von ihren Missgeschicken erzählt, dann findet man es wieder unglaublich, auf was für Ideen sie kommt. Ganz am Schluss befinden sich noch zwei beidseitig bedruckte Ausklappposter, die einmal Haine allein in Schuluniform, einmal die Protagonistin zusammen mit Shizumasa und Takanari zeigen, dann eine Art Fotokollage mit Erinnerungen der Zeichnerin an die Serie und ein Gruppenbild. Das Schlusswort zeigt wieder einmal, wie professionell diese Manga-ka ist und auch, dass man sich durchaus auf neue Werke freuen darf.






Nach den Artbooks zu „Kamikaze Kaito Jeanne“ und „Fullmoon wo sagashite“ liegt nun mit den Illustrationen zu „Shinshi Doumei Cross“ das dritte Illustrationswerk der Zeichnerin vor. In der Geschichte des Manga geht es um die junge Haine, die zur „kaiserlichen Privatschule“ für reiche Leute geht. Da sie jedoch arm ist, muss sie für ihr Schulgeld arbeiten. Sie ist in den wichtigsten Jungen der ganzen Schule verliebt – Shizumasa, doch diesem darf sie nicht zu nahe kommen. Irgendwann gelingt es ihr dann doch, aber zu einem sehr hohen Preis. Eine dramatische Liebesromanze, wie man es von Arina Tanemura gewohnt ist.
Autor: /  Celest_Camui
Lektor: Michael Leible /  -Camui-
Grafiker: Rebecca Bertram /  Reh-Baecker
Datum d. Artikels: 30.11.2010
Bildcopyright: Arina Tanemura, Tokyopop, Shueisha


X