Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Im Rahmen der KAZÉ Anime Night präsentierte Anime on Demand von 29. - 31.05.2020 den ersten Kino-Ableger der Erfolgsreihe "DanMachi" erstmals in Deutschland. Wir haben ihn uns für euch einmal angeschaut - vom heimischen Sofa aus.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Sailor Moon Original-Artbook I

 
Eines der berühmtesten und bekanntesten Anime der 90er Jahre ist „Sailor Moon“. Die Originalvorlage zur Verfilmung stellt die 18-teilige Manga-Reihe von Naoko Takeuchi dar. In diesem ersten von fünf Artbooks werden die erste Staffel und somit die ersten fünf Kriegerinnen in vollem Farbglanz vorgestellt: Sailor Moon, Sailor Merkur, Sailor Mars, Sailor Jupiter und Sailor Venus.

Sailor Moon Original-Artbook I
 
Autor:Naoko Tekeuchi
Seiten:64
Verlag:EMA
Erschienen:01.09.1999
ISBN:9783893435357
Preis:14,99 €
Bestellen: Bei Amazon...
 
Ursprungsland:JP
Originaltitel:Pretty Soldier Sailor Moon ñ Art Book Vol. I.
Originalverlag:Kodansha
Erstveröffentlichung:1994
Animexx:Artbook-Eintrag
Inhalt

Das erste Bild des Artbooks zeigt ein braunhaariges junges Mädchen, das mit farbiger Tinte sowie Spray koloriert/gezeichnet wurde. Tatsächlich ist dies die einzige Illustration, die nichts mit der Serie „Sailor Moon“ gemeinsam hat in diesem Werk. Sie wurde extra für das Artbook als "Opener" ins Buch gezeichnet.
Nun folgen als Erstes Einzelportraits der ersten vier Sailor-Kriegerinnen: Sailor Merkur (Ami), Sailor Mars (Rei), Sailor Jupiter (Makoto) und Sailor Venus (Minako). Dabei bekommt man einen Eindruck, welche Freizeitaktivitäten sie gerne ausüben.

Im Anschluss kommt die eigentliche Hauptperson ins Spiel: Bunny alias Sailor Moon. Es werden die allerersten Farbillustrationen der ursprünglichen Sailor Moon gezeigt, die beispielsweise mit Boomerang oder mit Maske kämpft. Es folgen Gruppenkompositionen der fünf Kriegerinnen in ihrer normalen Kleidung, während sich danach das Auge auf Bunny sowie Mamoru alias Prinzessin Serenity und Prinz Endymion richtet. Die zwei Liebenden werden im Tumult der Vergangenheit dargestellt, wobei ihre Gesichtsausdrücke variierend leidend, lächelnd, schmachtend und ernst sind.

Man erhält des Weiteren Einblicke in längst vergangene Mondzeiten: Jeder der „heutigen" fünf Kriegerinnen wird mit ihrem früheren Geliebten dargestellt. Diese treten später in Einzelportraits erneut ins Licht, da sie in der Geschichte auf die dunkle Seite überlaufen. Neben mehreren Einzelabbildungen erkennt man auch die Cover der ersten drei deutschen Manga-Bände.
Die fünf Kriegerinnen präsentieren sich im Folgenden als Gruppenkompositionen entweder in ihrer „Arbeitskleidung" oder in der Freizeit, wobei sie stets lächeln. Dazu werden sie außerdem als Chibi-Figuren in kleinen Comics oder in Collagen nochmals in „zuckersüßer“ Form dargestellt. Die entsandte Katze Luna ist auch mit von der Partie.

Die Arbeitsweise der Zeichnerin umfasst folgende gestalterische Möglichkeiten: Farbtinte, -sprays, -tönen, Pastell, spezielle Zeichenfedern und weitere Zeichenutensilien. Zudem ist ein Faltposter enthalten, auf dem die fünf Kriegerinnen abgebildet sind. Zu guter Letzt folgen noch Seiten der Besprechung zu jedem Bild: Kommentare, die Naoko Takeuchi zu jeder einzelnen Illustration abgeben hat, und noch ein Nachwort.






Die Manga-Serie „Sailor Moon“ umfasst 18 Bände, die allesamt in Deutschland erschienen sind. In der Neuauflage sind es nur noch 12 Bände und weitere zwei Kurzgeschichtenbände zur Serie - jedoch bislang ohne deutsche Veröffentlichung. Das Manga wurde als Anime adaptiert und umfasst 200 Folgen sowie drei Filme. „Sailor Moon“ gilt als erste weltweit erfolgreiche Magical Girl-Serie Japans.

Autor: / Vereinsmitglied - Animexx Economy Rouja
Lektor: Jennifer Brox
Grafiker: Rouja Rikvard / Vereinsmitglied - Animexx Economy Rouja
Datum d. Artikels: 10.03.2011
Bildcopyright: Naoko Takeuchi, Kodansha, Egmont Manga & Anime


X