Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Was, wenn man imaginäre Welten aus Fantasy-Games im realen Leben erforschen könnte? Shimizu Daisuke hat sich auf den Weg gemacht und zahlreiche Photographien von den verschiedensten Orten eingefangen, die magisch wirken…

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Sailor Moon Original-Artbook III

 
Mit großen Schritten nähern sich die Kriegerinnen neuen Gefahren. Sie nehmen an körperlicher und geistiger Reife zu. Nicht nur das, auch drei neue Sailor Krieger tauchen auf: Sailor Uranus, Sailor Neptun und Sailor Saturn. Dies umfasst die Mangabände acht bis elf.
Sailor Moon Original-Artbook III
 
Autor:Naoko Takeuchi
Seiten:64
Verlag:EMA
Erschienen:01.05.1999
ISBN:9783898852821
Preis:24,99 €
Bestellen: Bei Amazon...
 
Ursprungsland:JP
Originaltitel:Pretty Soldier Sailor Moon - Art Book Vol. III.
Originalverlag:Kodansha
Erstveröffentlichung:1996
Animexx:Artbook-Eintrag
Inhalt

Das Cover zeigt Sailor Chibi Moon inmitten der Sailor Krieger Merkur, Mars, Jupiter sowie Venus. Alle Coverbilder der Artbooks eins bis fünf setzen sich übrigens auf der Rückseite fort: In diesem Fall sind auf der Rückseite die äußeren Krieger Saturn, Uranus, Neptun, Pluto und Sailor Moon zu sehen. Dies ist übrigens das Original-Cover.

Das Artbook zeigt uns eine schwarz-gelb-blaue Gruppenkomposition aller Kämpferinnen. Es werden nun die äußeren Kämpfer näher ins Licht gerückt: Sailor Uranus, Neptun, Pluto und Saturn werden bei ihren Freizeitaktivitäten portraitiert oder vor einem prächtigen großen Saal. Dem folgen nun weitere Gruppenbilder der Kriegerinnen, bei denen teilweise Jupiter, Venus, Merkur und Mars deutlich älter als auch erwachsener wirken als noch bei den vorangegangenen Arbooks.

In der Mitte des Bandes treten nun viele Einzelportraits von Sailor Moon, Uranus, Neptun und Pluto ins Licht der Scheinwerfer, die im Falle von Sailor Moon satt an Farben und im Falle der äußeren Krieger eher in dunkleren Tönen gehalten sind. Zudem merkt man deutlich die Zusammengehörigkeit von Sailor Uranus und Neptun, die stets gemeinsam abgebildet sind und sich als erwachsene als auch ausgereifte Frauen präsentieren.

Den Einzelportraits setzen nun zwei Gruppenbilder ein Ende, gefolgt von wiederum mehreren Illustrationen von Bunny und Chibiusa, die sich wie gewohnt lustig und in frischer Laune dem Betrachter zeigen.
Nachdem nun alle Krieger eine Chibi-Figur zugewiesen bekommen haben, nehmen Einzelportraits von Chibiusa ihren Lauf. Diese werden abgelöst von Illustrationen von Prinzessin Kaguya beziehungsweise Luna.

Zu guter Letzt geben sich Bilder von Sailor Saturn und verschiedene Gruppenkompositionen die Hand, während das Artbook mit einem Strandbild aller Kämpferinnen in schwarz-weißen Bikinis ihren Abschluss findet. Am Ende des Artbooks lässt sich ein Faltposter erspähen, das alle Bösewichte, Krieger, Nebendarsteller und Katzen der Manga-Bände acht bis elf darstellt.

Angehängt im Artbook sind noch Kommentare zu jedem Bild von Naoko Takeuchi und ein Nachwort von ihr. Alle Illustrationen sind natürlich komplett in Farbe.






„Sailor Moon“ gilt als erste weltweit erfolgreiche Magical Girl-Serie Japans. Die Manga-Serie umfasst 18 Bände, die allesamt in Deutschland erschienen sind. In der Neuauflage sind es nur noch 12 Bände und weitere zwei Kurzgeschichtenbände zur Serie - jedoch bislang ohne deutsche Veröffentlichung. Das Manga wurde als Anime adaptiert und umfasst 200 Folgen sowie drei Filme. „Sailor Moon“ gilt als erste weltweit erfolgreiche Magical Girl-Serie Japans.

Autor: / Vereinsmitglied - Animexx Economy Rouja
Lektor: Jennifer Brox
Grafiker: Rouja Rikvard / Vereinsmitglied - Animexx Economy Rouja
Datum d. Artikels: 13.03.2011
Bildcopyright: Naoko Takeuchi, Kodansha, Egmont Manga & Anime


X