Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Im Rahmen der KAZÉ Anime Night präsentierte Anime on Demand von 29. - 31.05.2020 den ersten Kino-Ableger der Erfolgsreihe "DanMachi" erstmals in Deutschland. Wir haben ihn uns für euch einmal angeschaut - vom heimischen Sofa aus.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Lovesong Boys Love Artbook

 
„Ein Liebeslied nur für dich, ein Liebeslied für uns beide“. Wie schön kann doch die Liebe zwischen zwei Männern sein, besonders die leichte, romantische, süße Liebe, die in diesem kleinen Artbook präsentiert wird.
Lovesong Boy's Love Artbook
 
Autor:Tama Takahasi
Seiten:32
Verlag:Hotate Books
Erschienen:01.02.2008
ISBN:
Preis:6,00 €
 
Ursprungsland:DE
Originaltitel:Lovesong Boy's Love Artbook
Originalverlag:Hotate Books
Erstveröffentlichung:2008
Animexx:Artbook-Eintrag
Inhalt

„Lovesong“ ist mit seiner quadratischen Form doch ein eher ungewöhnliches Artbook, das dazu auch noch recht dünn.

Dreh- und Angelpunkt des Buches sind die beiden männlichen Protagonisten Kai und Nana.
Oftmals beanspruchen beide eine ganze Doppelseite für sich alleine, wenn nicht, ist auf der anderen Seite ein Liebesgedicht abgedruckt. Am Ende folgt dann der „Lovesong“, sodass das Gedicht mehr den Anschein eines Liedes ohne Melodie erweckt.

Nach einer kurzen Vorstellung der Charaktere mit Name und Alter geht es süßlich-romantisch los, Kai und Nana halten sich in den Armen, während der Hintergrund, bestehend aus Lutschern, fröhlich bunt in Pastellfarben gehalten ist. Ganz im Gegensatz dazu stehen die nächsten Seiten, die im Zeichen des Feuers leidenschaftlich anmuten. Nana ist halbnackt auf dem Schoß seines Geliebten, der bereit für heiße Küsse zu sein scheint.
Nach einer Doppelseite nur mit Kai, die seine Tages- und Nachtpersönlichkeit zeigen, folgen zwei nicht näher benannte Charaktere. Als Hintergrund wurden Fotos von Japan, sowie japanische Schrift gewählt. Ein weiteres farbliches Highlight sind Kai und Nana als Piraten. Hier dienen passenderweise Bilder von alten Segelschiffen als Hintergrund, die mit bunten, strahlenden Farben überzeichnet sind, wobei rot ganz klar dominiert. Etwas Kitsch bringt der Teddybär von Nana hinein, der sich auf einer Seite auch kurz als der Glücksbringer seines „Meisters“ vorstellt und mitunter auch süße Bilder des Pärchens schießt – aber nur, um Kai dann zu überdecken. Nach einer Badeszene beginnt auch schon der eigentliche „Lovesong“, mit traurig wirkenden Szenen, Nana mit Tränen in den Augen, Kai mit einem Mikrofon in der Hand, auf dem Boden kniend, wobei die Farbe Violett dominiert. Das Artbook schließt schließlich mit einem Bild ab, auf dem Kai „Lovesong...“ singt.

Leider fehlen sämtliche Angaben zu etwaigen Zeichenmaterialien oder Hintergrundinformationen zur Entstehung der einzelnen Bilder, sodass die Bilder einfach willkürlich ausgewählt und aneinandergereiht wirken, wobei man sich selbst seinen Teil denken muss. Fans, die bei Boys Love erwarten mehr zu sehen, werden eher enttäuscht sein, es steht ganz klar die romantische, verträumte, gar verkitschte Liebe im Vordergrund.






Tama Takahashi zeichnet bereits seit sie 13 Jahre alt ist und arbeitet heute hauptsächlich als Illustratorin für verschiedene Zeitschriften. Außerdem arbeitete sie als Mangazeichenlehrerin bei dem Fernkurs „Marume-Manga“ in Deutschland und gab in dessen Rahmen auch schon einige Zeichenworkshops.

Autor: /  TonaradossTharayn
Lektor: Christine Schäffer
Grafiker: Elena Dowling
Datum d. Artikels: 09.04.2011
Bildcopyright: Tama Takahashi, Hotate Books


X