Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Gigantische Wale am Nachthimmel, Clans, die um die Vorherrschaft kämpfen - all das sind Elemente des Fantasy-Romans "Die Clans von Tokito" von Caroline Brinkmann. Im Interview sprechen wir mit der Autorin über Freund und Feind und welchem Clan sie sich anschließen wollen würde.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Happy Lesson

Happī Ressun (ハッピー・レッスン)
 

Eine Mutter ist manchmal schwer zu ertragen. Aber gleich fünf? Noch dazu sind sie die Lehrerinnen von Susumu, die glauben, dass er völlig einsam wäre, so ganz allein...

Inhalt

Susumu Arisacha ist 18 Jahre alt und kehrt nun nach über zehn Jahren zum ersten Mal wieder in seine Heimatstadt zurück. Doch schon an seinem ersten Schultag in der Koyomi High School kommt ihm seine Lehrerin, Frau Ichimonji, sehr seltsam vor. Wieso redet sie die ganze Zeit davon, dass sie seine Mutter werden will?

Nichts ahnend kehrt ins Haus seiner Kindheit zurück und fällt aus allen Wolken. Da stehen seine fünf Lehrerinnen und wollen seine Muttis werden! Und das nur, weil sie den Gedanken nicht ertragen können, dass er alleine wohnen soll. Er weiß noch gar nicht so recht wie ihm geschieht und tritt nun fortan von einem Fettnäpfchen ins nächste.


So machen sich die fünf Frauen nicht nur in seinem Haus, sondern auch in seinem Leben breit und stellen dieses gewaltig auf den Kopf. Mitsuki verliert eines Tages den Geldbeutel mit dem gesamten Haushaltsgeld des laufenden Monats. Die Lehrerinnen wollen Susumu mit den jetzt vorhandenen Geldproblemen nicht belasten und fangen an heimlich zu sparen.

So entscheiden sie sich zwar für Fischeangeln und Billigessen, sind aber dennoch froh, als der Geldbeutel mit gesamtem Inhalt wieder auftaucht. Doch das soll nicht das einzige Chaos sein, das die fünf Lehrerinnen mit sich bringen: Selbst in der Schule sorgen sie für ein klein wenig Ärger. So trifft es diesmal die Klassensprecherin, die von allen nur "Chefin" genannt wird. Frau Sanzein bittet Susumu das einsammeln der Hefte zu übernehmen, was eigentlich das Aufgabengebiet der Klassensprecherin wäre. Auch sonst scheint Susumu plötzlich bei den Lehrerinnen viel beliebter zu sein als sie.

Als die Chefin dann den heruntergefallenen Schülerausweis von Susumu findet, will sie ihm diesen bringen und macht sich auf den Weg zu ihm nach Hause. Ein "glücklicher Unfall" verhindert allerdings, dass sie hinter das Geheimnis der "Ersatzmuttis" kommt. Sie fällt nämlich von der Mauer und wird anschließend von Susumu zurück zum Bahnhof getragen. Die Muttis wittern sofort ein Date und wollen Susumu ein Dating-Training verpassen. So soll Mutter Uzuki ihm schließlich beibringen, auf was er bei einem Date aufpassen und achten muss. Doch der ganze Trainingstag nimmt eine ziemliche Wendung als Susumu erfährt, dass Uzuki bei dem Dating-Training den Ablauf einer Fernsehserie nachgespielt hat...

Details

„Happy Lesson“ ist ein Manga von dem Autor Sasaki Mutsumi und dem Zeichner Shinnosuke Mori. Dieser Manga wurde unteranderem in zwei OVA's verfilmt und mit einer dreizehnteiligen Anime-Serie adaptiert. Desweiteren erschien auch ein Hörspiel. Die Hörspiele wurden zwischen Oktober 2001 und Oktober 2003 in Japan veröffentlicht. Im Jahre 2000 erschien ein Spiel „Happy Lesson – First Lesson“ für die Dreamcast, welches eine Bildershow, Interviews der Synchronsprecher, Character Songs und Minispiele enthält.
Autor:
Lektor: Diana Erbe
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
04.05.2010
Shinnosuke Mori, Matsumi Sasaki, Tokyopop, Mediaworks


X