Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Natürlich fand auch 2017 das jährliche Filmfest der Nihon Media e.V. statt. Mit über achtzig Filmproduktionen wurde dieses Jahr das Thema „Zwischen Hart und Zart – Japans Kino der verlorenen Unschuld" vom 31.05. - 04.06.2017 gewählt.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Miki's Mini Comics

 

Wie sieht eigentlich der Alltag einer Zeichnerin und Illustratorin aus, die obendrauf auch noch Katzenbesitzerin ist? Mikiko hat dies in zahlreichen Comicstrips einmal festgehalten...

Inhalt

Die meisten Zeichner – ob Hobby oder Beruf – kennen wohl den Frust, die Verzweiflung, aber auch den Spaß und die Erfolgserlebnisse, die diese Tätigkeit mit sich bringt. Ebenso wie jeder Katzenbesitzer, der eng mit seinem Tier zusammenlebt, von zahlreichen Anekdoten seines befellten Freundes zu erzählen weiß (und irgendwann feststellt, dass sich diese Anekdoten unter Katzenbesitzern auffallend oft ähneln). Wenn man diese beiden Themen nun miteinander kombiniert, erhält man „Miki's Mini Comics“!

Ob nun die Erwartungshaltung an einen Zeichner, die Katze, die die vermissten Zeichenutensilien verschleppt, oder die sich nie einstellende Zufriedenheit während der Arbeit an einem Bild – solche und weitere alltägliche Sorgen kennt auch Mikiko. In ihren Kurzcomics präsentiert sie diese mit viel Liebe und Humor und man kann gar nicht anders, als darüber zu schmunzeln – besonders, wenn einem solche Situationen aus eigener Erfahrung vertraut sind.

Genauso verhält es sich mit den Eigenarten von Katzen, die jeder Katzenbesitzer beobachten kann: Das unerklärliche Starren auf einen fiktiven Punkt, der nächtliche Sprung auf den Bauch des schlafenden Besitzers, die Aufmerksamkeit, die eine Katze einfordert, während man gerade am PC zockt oder die Tatsache, dass Selfies mit dem tierischen Freund in den sozialen Medien weitaus mehr Reaktionen erhalten als die hart erarbeitete Zeichnung.

Darüber hinaus findet man in „Miki's Mini Comics“ aber auch jede Menge Szenen, die so alltäglich sind, dass sich auch Nicht-Zeichner und Nicht-Katzenbesitzer wiederfinden, wie zum Beispiel bei der Tatsache, dass der selbstgebackene Kuchen nie so aussieht wie auf der Verpackung oder sich auf der Toilette von Bildern „beobachtet“ fühlen. Und auch von der Sache mit den Kopfhörern, wenn man den PC verlässt, weiß Mikiko zu berichten...

Details

Mikiko Ponczeck ist Deutsch-Japanerin, in Tokio geboren, unter anderem in Hong Kong und Brüssel aufgewachsen und lebt gegenwärtig in Düsseldorf. Unter dem Pseudonym Zombiesmile veröffentlichte sie 2007 ihren ersten Manga „Lost and Found“. Es folgten in den kommenden Jahren weitere Titel wie „Blue“, „Crash 'n' Burn“ und „Scars“. „Miki's Mini Comics“ ist eine Sammlung an Comicstrips, die in den letzten sieben Jahren entstanden sind und den Alltag der Zeichnerin auf humoristische und leicht ironische Art und Weise dokumentiert.
Autor:
Lektor: Jennifer Brox
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
12.07.2017
Mikiko, Pyramond


X