Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Was, wenn man imaginäre Welten aus Fantasy-Games im realen Leben erforschen könnte? Shimizu Daisuke hat sich auf den Weg gemacht und zahlreiche Photographien von den verschiedensten Orten eingefangen, die magisch wirken…

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Ein wenig wie Romeo und Julia

Ano Ko to Juliet (あの子とジュリエット)
 

Liebe ist nicht nur romantisch, sondern auch mit Drama verbunden, was diese drei Pärchen eindrucksvoll beweisen.

Inhalt

Ein wenig wie Romeo und Julia:
Mitsuru und Ryosuke lieben sich. Doch ihre Väter sind strickt dagegen. Also beschließen die beiden Jungen auszureißen. Das erinnert fast schon an ein wenig Romeo und Julia.

Ein dramatischer Freund:
Hina und Rokuta waren immer beste Freunde. Daher ermutigte Rokuta ihn als Kind dazu, bei einem Vorsprechen mitzumachen. Hina hatte Erfolg. Und zwar sehr großen. Nun ist sein Schulalltag mittlerweile nicht mehr derselbe - so als Berühmtheit. Das allerdings entfremdet ihn immer weiter von Rokuta.

Ein melancholischer Freund:
Hina ist eifersüchtig. Da haben sich die Wogen zwischen ihm und Rokuta geglättet und dann kommt dieser unbekannte Typ daher gelaufen und macht sich an seinen Rokuta ran. Doch Hinas Dreharbeiten halten ihn auf Trapp. Wird er Rokuta verlieren?

Der Abschied von den Liebesbriefen 1+2:
Takayama verfasst stellvertretend für andere Liebesbriefe, da er gut schreiben kann. Er selbst möchte sich nicht mehr verlieben, da er einst gestand, schwul zu sein und seine Liebe das eklig fand. Als er eines Abends auf den Geist eines jungen Mädchens trifft, welches mit seiner Hilfe schreiben kann, kommt auch er in Kontakt mit ihrem Freund, der seine verstorbene Geliebte nicht vergessen kann. Ein interessanter Austausch beginnt.

Details

Dieser Manga mit drei verschiedenen Geschichten sticht durch seine weichen Zeichnungen, wie es das Cover bereits zeigt, heraus. Ab und an verwendet die Mangaka detaillierte Hintergründe, doch meist sind diese nur weiß oder mit Rasterfolien versehen, was mehr Fokus auf die Charaktere wirft.
Die Geschichten sind nicht nur süß und romantisch, sondern auch von Dramen beherrscht, was aber nicht abschrecken sollte, diesen Sammelband zu lesen.
Autor:
Lektor: Aylin Hoffmann
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
29.08.2017
Lalako Kojima / Tokyopop / Tokuma Shoten


X