Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Was, wenn man imaginäre Welten aus Fantasy-Games im realen Leben erforschen könnte? Shimizu Daisuke hat sich auf den Weg gemacht und zahlreiche Photographien von den verschiedensten Orten eingefangen, die magisch wirken…

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Animation Runner Kuromi

Animation Seisaku Shinkō Kuromi-chan (アニメーション制作進行くろみちゃん )
 

Wolltet ihr schon immer mal wissen, wie es hinter den Kulissen eines Animation Studios aussieht. Bei „Animation Runner Kuromi“ bekommt ihr diese Chance.

Inhalt

Mikiko Oguro hat es geschafft: Sie wurde aus einer Masse an Bewerbern ausgewählt und hat nun das Glück direkt nach ihrem Abschluss an einer der besten Animatorenschulen Japans in ihrem Traumberuf im Studio Petit zu beginnen. Voller Vorfreude stürzt sie sich am Morgen ihres ersten Tages aufs Rad und kommt in rasender Geschwindigkeit an ihrem neuen Arbeitsplatz im Studio an.


Doch was ist das? Anstatt einem Team von geschäftigen Animatoren zu begegnen, findet sie leere Produktionsräume vor. Davon wieder umzudrehen hält sie letztlich nur Produktionsleiter Opama ab, der kurz nach Mikikos Eintreffen aus seinem Versteck hinter einem Schreibtisch hervorhuscht und ihr eine Führung durchs Studio spendiert. Doch als die Führung beendet ist, bricht der Vorgesetzte zusammen und übergibt Mikiko nur noch schnell die Unterlagen zur Produktion der zweiten Episode der Anime-Serie „Time Journeys“. Dann ist es aus mit ihm und er wird von einem Krankenwagen abtransportiert. Vom Studiopräsidenten bekommt sie noch mal explizit erklärt, dass sie ab sofort die Produktionsleitung der zweiten Episode von „Time Journeys“ übernimmt und bekommt sogar eine extra angefertigte Visitenkarten in die Hand gedrückt. Ab sofort muss Mikiko, die den Spitznamen Kuromi von Herrn Opama erhalten hat, sich darum kümmern, dass die Episode fertig wird. Und das in einem knappen Zeitrahmen.

Dabei ist bisher nur sehr wenig geschafft und auch die Mitarbeiter des Studios sind wenig motiviert ihre Arbeit ernsthaft zu betreiben. So ist Herr Tanonaka zum Beispiel schnell, zeichnet dafür aber nicht besonders gut. Herr Haryuu ist spielsüchtig, während Frau Fukami aufgrund ihrer frischen Ehe kaum etwas zustande bekommt. Frau Horaguchi fehlt das Selbstvertrauen. Trotz ihrer anfänglichen Schwierigkeiten, gibt sie nicht auf und hat felsenfest vor die verlangte Episode innerhalb einer Woche herzustellen. Doch bis dahin ist es ein harter und steiniger Weg. Zumindest stehen ihr Hamako Shihonmatsu, Art Director und Hassaku Hozumi, Animationsregiesseur, ein wenig zur Seite. Ob die Episode Zwei tatsächlich doch noch rechtzeitig fertig gestellt werden kann?

Details

Die OVA „Animation Runner Kuromi 1“, 2001 in Japan durch Yumeta Company produziert, kommt mit einer halbstündigen Episode aus, die uns zeigt, wie hart das Arbeit in einem Animationsstudio sein kann. Die OVA hält einen lohnenswerten Blick in die Welt der Zeichentrickanimation für uns bereit und ist sogar ein wenig lehrreich.
Akitaro Daichi, Schöpfer von „Kuromi“, hat unter anderem schon bei „Fruits Basket“ und „Die letzten Glühwürmchen“ mitgearbeitet.

Autor:
Lektor: Diana Erbe
Grafiker: Nathalie Schöps
Veröffentlichung:
06.05.2010
Yumeta Company, Dax International, Anime House


X