Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Die Bandgeschichte von X Japan wurde mit "We are X" verfilmt und kommt am 12. Oktober nun auch endlich in die deutschen Kinos. animePRO durfte vorab schon einmal einen Blick darauf werfen...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Ghost in the Shell (2017)

 

Major Mira Killian ist der Prototyp einer neuen humanen Daseinsform. Sie vereint in sich menschliche Attribute mit der Kraft und Effizienz eines Roboters. Aber ist dies wirklich ein erstrebenswerter Zustand? Ist der Geist alles, was den Menschen ausmacht? Oder gehört noch mehr zum Menschsein?

Inhalt

Die Welt der Zukunft ist bevölkert von "verbesserten" Menschen und Service-Robotern. Kybernetische Implantate sorgen für eine längere Lebensdauer und höhere Leistungsfäigkeit. Inmitten dieser Gesellschaft stellt Major Mira Killian die nächste Evolutionsstufe dar: Ein menschliches Gehirn (Ghost) in einem vollständig androiden Körper (Shell). Mit ihren übermenschlichen Kräften arbeitet sie für die staatliche Eliteeinheit Sektion 9 und kämpft gegen Cyberkriminalität. An ihre Zeit als Mensch kann sich der Major kaum noch erinnern, sie fühlt sich ausgeschlossen und nicht dazugehörig. Ab und zu treten Erinnerungsfetzen als Gedankenrauschen auf und stören ihre Effizienz. Andere Erinnerungen kennt sie nicht.

Als ein Terrorist auftaucht, der es auf die Verantwortlichen des Großkonzerns Hanka Robotics abgesehen hat, der auch den Major erschuf, nehmen die Störfälle im Gehirn von Mira schlagartig zu. Allein begibt sie sich auf Spurensuche in ihrer Vergangenheit und findet dabei heraus, dass sie nicht die ist, die sie zu sein glaubt.

Details

Die Hollywood-Verfilmung des Kult-Anime der 90er-Jahre trumpft mit einem bekannten Cast auf. Neben Scarlett Johansson sind Oscar-Preisträgerin Juliette Binoche („Der englische Patient") und Chin Han („Independence Day: Wiederkehr") zu sehen.

Inhaltlich büßt der Stoff etwas an Komplexität ein. Die Frage danach, wie „Leben" sich definiert, ist zwar noch immer das Leitmotiv des Films. Eingebettet wurde das Thema jedoch in die Suche des Majors nach ihrer eigentlichen Identität, was der Thematik etwas ihre philosophische Komponente nimmt. Stattdessen tritt hier die emotionale Ebene nach vorne, was wohl der Zuschauerbindung geschuldet ist. Optisch ist der Film ein Augenschmaus und eine eindeutige Hommage an die Vorlage aus dem Jahr 1995. Einige Szenen wurden 1:1 nachgestellt, zum Beispiel die Konstruktion des Cyborg-Körpers, die bekannte Dach-Szene und der Straßenkampf inmitten der Regenwasser-Pfütze.
Autor:
Lektor: Roberto Czumbil
Grafiker: Denise Augustin
Veröffentlichung:
14.09.2017
Paramount


X