Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Gigantische Wale am Nachthimmel, Clans, die um die Vorherrschaft kämpfen - all das sind Elemente des Fantasy-Romans "Die Clans von Tokito" von Caroline Brinkmann. Im Interview sprechen wir mit der Autorin über Freund und Feind und welchem Clan sie sich anschließen wollen würde.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

High Rise Invasion

Tenkuu Shinpan (天空侵犯)
 

Von einem Moment auf den anderen landet die junge Yuri in einer unbekannten Welt, in der nicht nur skurrile Regeln gelten, sondern auch alles versucht, sie in den Selbstmord zu treiben. Einziger Hoffnungsschimmer ist ihr Bruder, der wohl ebenfalls in dieser Welt gefangen ist. Schafft sie es, ihn zu finden, bevor ihr Leben ein Ende findet?

Inhalt

Gerade eben war sie noch in der Schule und nun wacht sie in einem anscheinend unbewohnten Hochhaus auf und vor ihren Augen tötet ein großer Mann mit einer lachenden Maske auf dem Gesicht einen anderen, indem er ihm den Kopf mit einer Axt spaltet.

Die junge Yuri hat keine Ahnung, wo sie ist, was sie hier soll und was eigentlich gerade passiert, aber immerhin eines ist ihr klar – sie muss fliehen, so schnell sie kann. Allerdings scheinen sich außer ihr und dem verrückten Mörder, der nun hinter ihr her ist, niemand mehr in diesem Gebäude zu befinden. Außerdem ist der Weg nach unten fest durch eine Wand verschlossen – sie hat also keine Chance auf die Straße zu fliehen. Die einzige Möglichkeit, die ihr bleibt, ist die Flucht nach oben.

Als sie das Hochhausmeer überblickt, wird ihr klar – das hier kann nicht Tokyo sein. Die Stadt scheint menschenleer und es gibt weder Fahrzeuge noch Personen auf Straßen und Gehwegen. Auch schafft sie es nicht, ihre Eltern mit dem Handy zu erreichen. Lediglich bei ihrem geliebten Bruder Rika, der ihr Vorbild ist, bekommt sie ein Freizeichen. Als er das Telefon abnimmt, fällt Yuri ein Stein vom Herzen. Intelligent wie er ist, erfasst er die Situation schnell und erzählt ihr alles, was er über diese Welt weiß - sie ist kein Traum. Er warnt sein Schwesterherz davor, übereilt und in Panik zu handeln und etwas Dummes zu tun, wie beispielsweise von einem Traum auszugehen und vom Hochhaus zu springen. Als nächstes scheint es keinen Weg nach unten zu geben, denn alle Häuser sind ab einem gewissen Stockwerk nach unten hin verriegelt. Dafür wurden zwischen den Dächern Hängebrücken gespannt. Er verspricht, sie holen zu kommen und fragt noch, wie weit sie denn von dem großen, auffälligen Turm entfernt sei, da wird sie auch schon angegriffen und wirft im Eifer des Gefechts ihr Telefon vom Hausdach.

Viel Zeit, nachzudenken, bleibt ihr nicht und so versucht sie ihr Glück bei der nächsten Hängebrücke. Trotz ihrer Angst schafft sie es immerhin ein Stück weit. Der Mörder scheint ihr nicht auf die Brücke folgen zu wollen, doch gerade, als sie versucht, mit ihm zu verhandeln, stürmt er los. Mit etwas Geschick schafft Yuri es, ihn von der Brücke zu befördern, doch dafür hat sie nun ein Leben auf dem Gewissen - und das soll erst der Anfang sein. Vor ihr liegen noch unzählige andere Häuser, jede Menge dieser Maskenmänner und Andere, die versuchen hier zu überleben – oftmals mit weniger Erfolg als sie selbst. Wird sie ihren Bruder finden und kann sie aus dieser Welt fliehen?

Details

„High Rise Invasion“ lässt weder dem Leser noch der armen Yuri viel Zeit zum Verschnaufen, denn die Gefahren lauern hier an jede Ecke. Tatsächlich kommt nie ein Gefühl der „Sicherheit“ auf und bereits im ersten Band gibt es einige Wendungen, mit denen man als Leser so wahrscheinlich nicht gerechnet hätte. Dabei entwickelt Yuri einen starken Überlebenswillen und greift dank diesem oftmals zu unerwarteten Methoden.

Hinter der Story steckt Tsuina Miura, bekannt durch den Manga „Ajin“. Die Zeichnungen stammen von Takahiro Oba, einem bisher noch recht unbekannten Manga-ka. Empfohlen ist der Manga dank seiner blutigen und teils extremen Szenen ab 16 Jahren.
Autor:
Lektor: Roberto Czumbil
Grafiker: Denise Augustin
Veröffentlichung:
15.10.2017
Tsuina Miura, Takehiro Oba, EMA, Kodansha


X