Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Die kleine Okko erfährt den Verlust ihrer Eltern bereits sehr früh. Doch zum Glück erhält sie Unterstützung aus der Geisterwelt...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

The Legend of Zelda: Majora's Mask/A Link to the Past Perfect Edition

Zelda no Densetsu (ゼルダの伝説)
 

Link, der bekannte Videospiel-Held, macht sich wieder einmal auf, Gutes zu tun. Dabei gilt es dieses Mal nicht nur, einer unheimlichen Maske die Stirn zu bieten, sondern natürlich auch Prinzessin Zelda zu retten. In diesem Sammelband vereinen sich zwei Geschichten, die in der Sammlung eines Fans sicher nicht fehlen dürfen.

Inhalt

The Legend of Zelda: Majora's Mask
Der junge Link wird einfach nicht ernst genommen. Sein Abenteuer, bei dem er mit der Okarina der Zeit sieben Jahre in die Zukunft gereist ist und Hyrule gerettet hat, liegt bereits hinter ihm und auch wenn er dadurch sehr gereift ist, sehen andere ihn noch immer als Kind. Daher macht er sich mit seinem treuen Pferd Epona auf die Reise, um noch mehr Erfahrung zu sammeln und dabei nach seiner verschwundenen guten Freundin, seiner Feen-Begleiterin Navi. Als er dabei in einen Wald reitet, wird er von zwei Feen attackiert und vom Horror-Kid ausgeraubt. Dabei kommt ihm sein wichtigster Schatz abhanden – die Okarina der Zeit.
Als er dem Horror-Kid folgt, mach dieser sich einen Spaß daraus, den jungen Helden in einen kleinen Deku-Jungen zu verwandeln und mit Pferd und Okarina einfach in die fremde Welt Termina zu verschwinden. Eine seiner Feen-Freunde lässt er jedoch zurück – Taya, die sich aus Sorge um ihren Bruder vorerst Link anschließt. Als die beiden das Horror-Kid endlich aufgespürt haben, merken sie schnell, dass es seine Spielchen viel zu weit treibt, denn harmlose Streiche sind das nicht mehr. Es plant, den Mond auf Unruh-Stadt fallen zu lassen und Link kann ihn in seiner Deku-Gestalt leider nicht aufhalten. Immerhin schafft er es, seine Okarina zurückzubekommen und im letzten Moment scheint die Hymne der Zeit ihn zu retten. Die Zeit wurde auf vor drei Tagen zurückgesetzt und er hat seine Gestalt zurück. Da taucht ein geheimnisvoller Maskenhändler auf und bittet den jungen Helden um seine Hilfe...

The Legend of Zelda: A Link To The Past
Link ist unter der Fürsorge seines Onkels zu einem stattlichen jungen Mann herangewachsen, der nichts anderes als seine Apfelfelder im Kopf hat. Er ist warmherzig und möchte irgendwann einmal die berühmtesten Apfelplantagen in ganz Hyrule haben.
Da hat er allerdings seinen Plan ohne die geheimnisvolle Stimme gemacht, die ihn eines Nachts aus seinem Schlaf und in das Schloss von Hyrule führt. Was er hier sieht, wird sein bisheriges Leben verändern: Vor seinen Augen wird sein Onkel vom Hofmagier Agahnim getötet. Die Stimme führt ihn in den Kerker und stellt sich letztlich als Prinzessin Zelda heraus, welche hier auf ihre Befreiung gewartet hatte. Er erfährt von der Geschichte des Triforce und der Macht, welches es innehat, von Ganondorf, der versucht die Welt mithilfe seines Dieners Agahnim in Chaos und Dunkelheit zu stürzen, und von seinen Eltern, die vielleicht nicht, wie angenommen, bereits tot sind. Außerdem überträgt die Prinzessin ihm die Bürde eines Helden, der nun das Masterschwert finden und das Land befreien soll. Kann er jedoch, als Apfelbauer, nun plötzlich ein Krieger werden, der alles beschützen kann?

Details

Mit dem dritten Sammelband gibt es nun also die Manga-Version von „The Legend of Zelda: Majora's Mask“ und „The Legend of Zelda: A Link To The Past“, zwei der beliebtesten Klassiker der Videospielwelt. Dabei wurde besonders darauf geachtet, den Sammelband noch einmal ein wenig schmackhafter für Fans zu gestalten. Zum Einen findet sich hier eine Postkarte als Extra, zum Anderen gibt es einige Farbseiten zu Beginn, eine Bonusgeschichte, die von dem Manga-ka-Duo selbst erfunden wurde und zum Schluss noch ein umfangreiches Interview mit dem Duo Akira Himekawa und Eiji Aonuma.
Wie immer haben die Manga-ka in den Geschichten natürlich ein wenig erzählerischen Freiraum bekommen, denn gerade letzteres Spiel hatte noch nicht so viel Story-Entwicklung und sogar einen Charakter haben sie dazu erfunden, doch trotz allem sollten sich Fans nicht davon abschrecken lassen.
Autor:
Lektor: Roberto Czumbil
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
18.10.2017
Akira Himekawa, Shogakukan, Tokyopop


X