Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Während der Frankfurter Buchmesse 2017 haben wir ein ausführliches Interview mit zwei Mitgliedern des Teams hinter der Deutschen Cosplay-Meisterschaft (DCM), Yasmin Hofmann Estevez und Björn Sandner, führen können. Was ist die DCM und was hebt sie von anderen Wettbewerben ab? Erfahrt es hier!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Smokin‘ Parade

スモーキン‘パレヱド
 

Yoko ist in einem Moment noch glücklich und im nächsten geht seine Welt unter - und er ist gerade einmal 15 Jahre alt...

Inhalt

Eine seltsame Mordserie hält die Stadt in ihren Bann. Noch ist nicht klar, ob es sich um einen oder mehrere Täter handelt, aber eines verbindet alle Morde: bei den Leichen wurden stets mysteriöse Köpfe von Stofftieren gefunden.

Yoko Kakujo wird in ein paar Tagen 15 Jahre alt und ist momentan einfach nur glücklich, denn seine geliebte, kleine Schwester ist nach Hause zurückgekehrt. Schon sehr früh hat Mirai ihre Beine verloren, doch durch einen neuen Konzern für Körpertransplantationen war es nun möglich, ihre verlorene Beine zu ersetzen und sie kann sogar schon wieder laufen.

Als schließlich Yokos Geburtstag ist, lädt Mirai zwei ihrer Freundinnen ein, um ihn gemeinsam vorzubereiten. Mirai möchte ihrem Bruder einfach einen besonders schönen Tag bereiten. Als Yoko jedoch nach Hause kommt, ist etwas sonderbar. Plötzlich wird ihm schwarz vor Augen und als er wieder aufwacht, sitzt er mit Mirai und ihren Freundinnen am Esstisch. Seine Schwester verkündet fröhlich, dass sie leider nicht genug Fleisch hatte und sich daher bei ihm bedient hätte. Yoko stellt erschrocken fest, dass ihm die Arme und ein Bein fehlt.

Mirai verwandelt sich plötzlich in ein Monster mit einem Stofftierkopf. Ebenso plötzlich taucht eine schräge Gruppe auf. Sie machen mit Mirai, oder vielmehr dem „Spider“, wie diese mutierten Menschen genannt werden, kurzen Prozess. Bei den Kämpfern handelt es wiederum um die „Jackalope“, deren Arbeit es ist, die „Spider“ auszulöschen. Obwohl seine Schwester ihn zerstümmelt hat, wirft sich Yoko im letzten Moment vor sie, als sie endgültig erschossen werden soll.....

Details

Das Duo Jinsei Kataoka und Kazuma Kondou haben bereits bei anderen Projekten zusammengearbeitet. In der deutschsprachigen Region ist vielleicht „Deadman Wonderland“ das bekannteste Beispiel für diese Zusammenarbeit. Die Geschichte ist actionreich, schlägt aber auch immer wieder ernste Töne an. Der Käufer muss sich auf schräge Charaktere gefasst machen. Diese werden hervorragend durch die Zeichnung von Kazuma Kondou dargestellt und gerade die teilweise groteske Mimik unterstreicht es noch zusätzlich. Wem „Deadman Wonderland“ gefallen hat, wird wahrscheinlich auch an „Smokin‘ Parade“ Freude haben. In der ersten Auflage liegt dem ersten Band ein Poster bei.
 
Autor:
Lektor: Roberto Czumbil
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
20.10.2017
Kazuma Kondou, Tokyopop, Kadokawa Shoten


X