Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Im Zuge einer Single-Show- und Festival-Tour beehrte das Heavy-Metal-Trio GYZE diesen August Deutschland mit drei Konzerten. Wir waren bei ihrem ersten und bisher einzigen Soloauftritt im ‚Backstage‘ in München dabei.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Butterfly in the Air

蝴蝶飞飞
 

Die Mutter von Xiaoyin ist schwer krank und die Kosten sind immens. Deshalb geht sie ein ungewöhnliches Abgekommen mit dem Chefarzt ein…

Inhalt

Xiaoyin hat ihr Studium erfolgreich abgeschlossen und sogar schon eine Arbeitsstelle in Aussicht. Doch ihr Glück wird von der Tatsache getrübt, dass ihre Mutter schwer krank ist. Die Behandlung ist sehr teuer und die junge Frau weiß nicht, wie sie das Geld besorgen sollen.

Ihre Wut übermannt sie und sie gerät schließlich mit dem jungen Chefarzt Dongcheng aneinander. Überraschenderweise macht er Xiaoyin trotzdem ein Angebot. Wenn sie sich bereiterklärt, für viereinhalb Jahre in dem Hotel von Dongcheng zu arbeiten, würde er die Kosten für die Behandlung ihrer Mutter tragen. Xiaoyin bleibt kaum eine Wahl und so stimmt sie zu.

Doch ihre Karten liegen alles andere als gut. Denn ihre Vorgesetzte Lele ist die Cousine von Dongchengs Freundin und vermutet, dass Dongcheng nicht aus Nächstenliebe gehandelt hat. Um Xiaoyin aus dem Weg zu haben, erteilt sie ihr gemeine Aufgaben zuhauf. Jedoch verläuft dies gar nicht nach Plan. Denn bei einem dieser Aufträge lernt Xiaoyin Dongchengs Mutter kennen und die beiden verstehen sich auf Anhieb.

Zu allem Überfluss lernt sie auch noch Leles Partner kennen, der sich prompt in Xiaoyin verliebt - damit ist das Chaos perfekt…!

Details

„Butterfly in the Air“ erzählt in insgesamt vier Bänden eine einfühlsame Liebesgeschichte. Um die Geschichte interessant zu gestalten, wurden die Figuren mit allerlei Geheimnissen ausgestattet. Was natürlich nicht verkehrt ist, aber auf Dauer schlagen die Autoren etwas über die Stränge. Im Gegensatz zu den meisten Vertretern ist der Manhua komplett in Farbe. Die Charaktere sind individuell gestaltet und auch bei den Hintergründen wurde nicht an Zeit und Mühe gespart.
Autor:
Lektor: Aylin Hoffmann
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
14.11.2017
Pocket Chocolate, EPSiLON Verlag, Beijing Total Vision


X