Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Die kleine Okko erfährt den Verlust ihrer Eltern bereits sehr früh. Doch zum Glück erhält sie Unterstützung aus der Geisterwelt...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Secret Service - Maison de Ayakashi - Das Guidebook

Inu (Youko) x Boku SS (妖狐×僕SS)
 

Der Manga „Secret Service – Maison de Ayakashi“ ist mittlerweile ein großer Erfolg geworden, doch wie genau kennt sich der Fan eigentlich mit der Serie aus? In diesem kleinen Ratgeber findet man alles, was man wissen muss und noch einiges mehr.

Inhalt

Mit „Secret Service – Maison de Ayakashi“ hat Cocoa Fujiwara einen Manga erschaffen, der noch lange in den Herzen ihrer Fans bleiben wird. Mit ihrem feinen Zeichenstil und der einfühlsamen Fantasy-Liebesgeschichte schloss sie viele Leser in ihren Bann und erschuf eine ganze Fangemeinde. Und genau an diese richtet sich auch dieser kleine Ratgeber.

Wer schon immer genaueres über den Manga und dessen Hintergründe wissen wollte, der wird hier ein Festmahl an Informationen finden.
Das Büchlein im Hardcover startet mit einer Bildergalerie, die Artworks in Farbe bietet, bevor es sich daran macht, die Geschehnisse des Manga noch einmal aufzurollen. Das Buch ist für diejenigen gedacht, die den Manga bereits abgeschlossen haben, sollte dies also nicht der Fall sein, sollte man bis zum Abschluss des Manga damit warten. Der nächste Punkt ist ebenfalls nicht unwichtig, denn der Leser wird mitgenommen auf eine Besichtigungstour durch den Hauptschauplatz – das Masion de Ayakashi.

Die nächsten Kapitel widmen sich voll uns ganz den Beschreibungen der Charaktere. Wichtigere bekommen dabei natürlich mehr Seiten zugedacht, als Nebencharaktere, die nicht häufig auftauchen. So gibt es für Protagonistin Ririchiyo Chirakiin einen Steckbrief und eine Beschreibung für Phase 1 und Phase 2, Schlüsselszenen beider Phasen auf vier Seiten, Bilder und Beschreibungen ihre Alltags im Maison de Ayakashi, eine Galerie, die verschiedene Outfits zeigt und diese bewertet und eine Frage-Antwort Doppelseite. Gleiches gilt natürlich für Soshi Miketsukami. Charaktere wie Homare Nekozuki wiederum müssen sich mit einer Seite zufrieden geben. Somit dreht sich von Kapitel eins – Seite 21 bis Ende Kapitel drei – Seite 116 alles um die Charaktere der Serie und nimmt damit einen großen Teil der Seitenzahl ein. Zwischen den Kapiteln gibt es jedoch noch jeweils eine Seite „Lexikon der Yokai“, in denen von den verschiedenen Yokai berichtet wird, die im Manga vorkommen.

Kapitel vier bietet zwei Interviews mit Cocoa Fujiwara, einmal über den Manga, einmal über sie selbst, ein paar gezeichnete Botschaften ihrer Assistenten und einen Bonus-Manga. Im fünften und letzten Kapitel bekommt der neugierige Fan noch einige frühe Charakter-Entwürfe und gut gehütete Storyboards zu sehen.

Details

Während die ersten der 177 Seiten zwar in Farbe gedruckt wurden, sind die meisten Seiten doch in schwarz-weiß zu sehen. Dabei ist oftmals die Seite selbst schwarz und die Schrift weiß. Der Manga „Secret Service – Maison de Ayakashi“ erschien in 11 Bänden beim Square Enix Verlag in Japan. Hierzulande wurde er - wie dieses Guide Book - von Carlsen Manga verlegt. Cocoa Fujiwara debütierte bereits mit fünfzehn Jahren und beschloss danach, anstatt auf die Oberschule zu gehen, professionell Manga zu zeichnen. Leider verstarb sie am 31.03.2015 im Alter von gerade einmal 31 Jahren.
Autor:
Lektor: Anja Degenhardt
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
26.11.2017
Cocoa Fujiwara, Carlsen Manga, Square Enix


X