Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Die Vorfreude der Amuro-Fans ist groß: Endlich gibt es den gutaussehenden jungen Mann, der nicht nur ein Geheimnis verbirgt, in Großaufnahme auf den deutschen Kinoleinwänden zu sehen. Ob sich der Besuch im Kino lohnt, verraten wir euch hier, denn wir durften bereits im Vorfeld in die deutsche Version eintauchen.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Ki no uta

 

Die Einsamkeit eines Waldes, eine verletzte Frau und… eine unerwartete Liebe…

Inhalt

Ein Gärtner namens Martin wohnt mit seiner schwer erkrankten Frau im Herzen eines tiefen Waldes, als eines Tages ein Jüngling namens Felicien aufkreuzt und der gutmütige Martin ihm freundlich über die Nacht Asyl gewährt.

Am Morgen machen sich die beiden geradewegs in den düsteren Wald auf, als sie vor einem prächtigen Baum zu stehen kommen. Es heißt, dass nur der Saft dieses Baumes die letzte Rettung für Martins Geliebte sei und diese heilen kann. Jedoch denken die zwei vorerst nicht daranihr den lebenswichtigen Trank zu bringen, sondern erliegen ihren Gefühlen.

Felicien verführt seinen „Geliebten" und verschwindet nach der verheißungsvollen, innerlichen Begegnung, aber macht zuvor mit dem Gärtner noch etwas aus: Er soll morgen zur gleichen Zeit am gleichen Ort sein, aber am besagten Tag fehlt von Felicien jede Spur, obwohl Martin alles korrekt „eingehalten" hat. Einige Wochen später fällt Martin den Baum und erkennt das wahre Gesicht von Felicien...

Details

Ki no uta erschien als Kurzgeschichte in Band 9 und 10 der mittlerweile eingestellten deutschen Anthologie Manga Power. Um es nochmals kurz deutlich werden zu lassen, es handelt sich um reines Shonen Ai. Das Mangaka-Duo Prin und Umi Konbu hat unter anderem auch den Manga „Tomoe“ erschaffen.

Autor:
Lektor: Verena Munstermann
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
21.01.2010
EMA, Prin & Umi Konbu


X