Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Andreas Neuenkirchen ist bekannt für seine Japanbücher, sowohl in Romanform wie auch als Reiseliteratur. Mit „Kawaii Mania“ hat er ganz frisch einen neuen Titel auf den Markt gebracht – und uns Rede und Antwort gestanden!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Shanghai Passion

 

Der deutsche Geschäftsmann Vincent Sebastian von Kretsch muss kurz vor seiner Hochzeit noch eine Geschäftsreise nach China antreten.

Inhalt

Dort angekommen, trifft er auf seinen chinesischen Geschäftspartner Bai Lei, einen sehr gut aussehenden, jungen Mann. Sofort übt dieser eine starke Faszination auf Vincent aus. Anfangs will er es nicht wahr haben, kann es jedoch nicht lange leugnen.

Während die beiden hübschen Männer in einem Restaurant essen, wird Lei von einer Frau angegriffen. Sie behauptet er hätte ihre Schwester in den Tod getrieben. Nach einem erbitterten Kampf zwischen den beiden, schlägt der Beschuldigte vor, eine Grabstätte für die verstorbene Frau einzurichten. Doch hatte er wirklich etwas mit ihrem Tod zu tun? Auch Leis Stiefbruder Li, der schon seit seiner Kindheit auf seinen Bruder eifersüchtig war, scheint eine wichtige Rolle zu spielen. Sein großes Ziel ist es, dem Ruf seines gut angesehenen Bruders zu schaden.

Der Grund für dieses Vorhaben ist lediglich, dass Lei der Liebling ihres Vaters ist und deswegen einmal die Firma übernehmen soll. Keiner weiß, was Li für fiese Pläne schmiedet. Vincent und Lei verbringen immer mehr Zeit miteinander und lernen sich immer besser kennen und sogar lieben. Dies bringt mit sich, dass Vincent Leis kleine Schwester und einen Bekannten, einen Transvestiten, kennen lernt. Zusammen haben die vier großen Spaß, kochen und lachen zusammen, doch der Schein trügt, denn es naht eine große Familientragödie! Vincent scheint seine Frau völlig vergessen zu haben, ist aber vollkommen glücklich, doch wie lange wird dies anhalten? Wie wird diese Geschichte aus Verwirrungen enden? Kann noch alles gut werden?

Details

Ying Zhou Cheng ist gebürtige Chinesin und machte das erste Mal 2004 auf sich aufmerksam, indem sie mit ihrer Kurzgeschichte „Chou“ den Doujinshi-Wettbewerb der Connichi gewann. Im Jahr 2005 ermöglichte ihr der EMA-Verlag die Veröffentlichung von „Shanghai Passion“. Ying Zhou Cheng arbeitet nicht nur als Comiczeichnerin und erstellt regelmäßig Auftragsillustraition, sondern arbeitet gleichzeitig noch als Model und entwirft eigene Kleider.Dem Manga ist anzusehen, dass er nicht aus der Feder eines Profis stammt. Die Zeichnungen schwanken in ihrer Qualität und auch die Story ist noch ausbaufähig.
Autor:
Lektor: Verena Munstermann
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
11.05.2010
Ying Zhou Cheng, EMA


X