Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Im Herbst 2020 hat der cass Verlag den herausstechenden Roman "Chor der Pilze" von Hiromi Goto veröffentlicht. Wir wollen euch dieses ungewöhnliche Buch mit seinen ungewöhnlichen Protagonisten gerne einmal vorstellen...

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Beasts of Abigaile

Bara Kangoku no Kemono-tachi (薔薇監獄の獣たち)
 

Um dem Mobbing in ihrer Schule zu entkommen, zieht Nina zu Onkel und Tante nach Ruberia. Nie hätte sie gedacht, welch eine Verwandlung diese Entscheidung mit sich bringen wird...

Inhalt

Ruberia ist durch den Handel mit Rosen wirtschaftlich gut gestellt, die Bewohner schwelgen in Luxus und lassen es sich gut gehen. Nur ein stetig am Horizont stehendes dunkles Geheimnis überschattet das Paradies: die Gefängnis-Insel Abigaile. Von dort, so heißt es, kommt nie mehr jemand zurück und es sollen schauderhafte Gestalten dort gefangen gehalten werden, um die Bewohner Ruberias zu schützen. Dorthin zieht Nina, um dem Mobbing in ihrer Schule zu entgehen und nie im Traum hätte sie gedacht, dass ausgerechnet sie auf Abigaile landen sollte. Schuld daran ist Ninas ausgeprägter Gerechtigkeitssinn. Kurz nach ihrer Ankunft und beim Bummeln auf der Straße bemerkt sie einen Aufruhr und Männer in Uniform, die einen Flüchtling jagen. Da Nina Karate kann, stellt sie sich diesem entgegen und will den Verfolgern helfen. Doch es kommt alles ganz anders: der Flüchtling überwältigt sie und beißt ihr in den Hals. Die Folgen sind fatal. Nina verwandelt sich in eine Art Wolfsmensch und wird zusammen mit dem Flüchtling gefasst und nach Abigaile verschleppt. Überzeugt davon, dass es sich hierbei nur um ein Versehen handeln kann, erfährt Nina schon bald die Wahrheit über Abigaile, seine Bestien, den Loup-Ga und den wirtschaftlichen Glanz von Ruberia. Jetzt heißt es für sie, sich mit dem neuen Leben anzufreunden, denn eine große Wahl bleibt ihr nicht. Schlimmer noch, denn offenbar schlug die Verwandlung bei ihr nicht ganz an und Nina muss nunmehr alles daran setzen, damit niemand erfährt, dass sie noch ein Mensch ist. Doch Roy, der Loup-Ga, der sie gebissen hat, kennt ihr Geheimnis und will dieses Wissen ganz für seine eigenen Zwecke nutzen.

Details

Wer Heldinnen mag, die sich zur Wehr setzen können und sich nicht einschüchtern lassen und überdies auf Tierwesen im Genre Fantasy steht, dem ist dieser Manga wärmstens zu empfehlen. Eine Vielzahl an unterschiedlichen Charakteren tritt im ersten Band auf und Nina wird abrupt in eine Welt geworfen, die ihr völlig fremd ist, was in einigen Ausbrüchen und Weinattacken ausartet. Glücklicherweise leidet ihr Sinn für Gerechtigkeit darunter nicht, eher scheint Nina mit der Zeit recht taff zu werden, was den Manga spannend macht und am Ende neben Fragen die Lust auf den zweiten Band aufwirft. Die Mangaka ist unter den beiden Pseudonymen Spica Aoki und Naki Ringo unterwegs und hat schon abgeschlossene Projekte wie Devi Rock oder Spree Killer, die sich ebenfalls im Genre Shoujo beziehungsweise Romantik ansiedeln, vorzuweisen.
Autor:
Lektor: Roberto Czumbil
Grafiker: Denise Augustin
Veröffentlichung:
16.01.2018
Tokyopop, Akita Publishing Co., Ltd. Tokyo


X