Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 10. September ist "Welttag der Suizid-Prävention". Aus diesem Anlass veröffentlichte Egmont Manga jüngst den Einzelband "My broken Mariko" von Waka Hirako. Wir möchten euch dieses besondere Werk nicht vorenthalten und stellen es hiermit vor...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Zero Distance

Zero Kyori (零距离)
 

In der Oberschule wurde Neo früher ständig von einem seiner Mitschüler geküsst. Darunter hatte er sehr zu leiden. Offenbar gab es dafür aber einen triftigen Grund.

Inhalt

Eine Einladung zu einer Hochzeit ist eigentlich etwas Erfreuliches. In diesem Fall ist sich Neo jedoch nicht so sicher. Der Absender, Yuki Maki, hat ihn früher in der Schule ständig geküsst. Es ist kaum ein Wunder, dass Neo bald als exzentrisch verschrien war. Eigentlich hatte er gehofft, dass Yuki selbst darunter zu leiden hatte. Die Einladung zeigt aber, dass dies wohl nicht so ist. Es macht Neo wütend, dass er so gelitten hat, während Yuki offenbar sein Glück gefunden hat. Plötzlich wird Neo von einem LKW erfasst …

Als er aufwacht, findet Neo sich überraschenderweise in seiner Oberschule wieder. Er ist nun jedoch eine Art Geist und will die Chance nutzen, um sein Leben zu verändern. So beobachtet er, wie sein jüngeres Ich geradewegs zu Yuki marschiert. Dieser stammt nicht nur aus gutem Hause sondern leitet auch den Okkultismus-Club. Als es zu einer Berührung der beiden Jungen kommt, passiert etwas Sonderbares: Yuki nimmt nicht nur eine wundervolle Aura an Neo wahr, sondern auch eine finstere. Er möchte Neo gerne davon befreien und genau das ist der Zweck der ständigen Küsse.

Details

Der Einzelband bietet zwar nicht viel Spielraum für eine ausgedehnte Charakterentwicklung, aber die Handlung gestaltet sich durchaus interessant. In Deutschland sind schon eine ganze Reihe von Manga aus der Feder von Ryo Takagi erschienen (u.a. „Brandoll“, „Prince’s Game“ und „Monster Master“).
Auf Hintergründe verzichtet Takagi leider zu häufig und wenn es doch welche gibt, sind diese sehr einfach. Bei den dargestellten Emotionen springt vor allem Yukis diabolisches Lächeln ins Auge, welches sehr gelungen ist.
Autor:
Lektor: Anja Matter / Cami
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
17.01.2018
EMA, Kadokawa Shoten, Ryo Takagi


X