Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 28. Juli präsentieren euch die Kazé Anime Nights den Surfer-Anime "Ride your Wave", welcher mit großen Emotionen gespickt ist. Wir durften uns den Film bereits vorab anschauen und geben euch hier einen kleinen Einblick...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Die Monster Mädchen

Monsutā Musume no Iru Nichijō (モンスター娘のいる日常)
 

Halb Mensch, halb Fabelwesen, voller Östrogene – und sechs davon gleich im eigenen Haus? Kimihito bekommt als herzensguter Mann Monster Mädchen aufgedrückt, die ihn allesamt am liebsten direkt vernaschen würden...

Inhalt

Monster beziehungsweise Mischwesen gibt es wirklich und sie wollen unsere Kultur kennenlernen. Deshalb wurde das Kulturaustauschprogramm ins Leben gerufen. Eine dieser Kreaturen kommt auch im Haus von Kimihito unter, dessen Eltern verreist sind. Es ist eine Lamia – halb Mensch, halb Schlange - namens Mia. Die mysteriöse Koordinatorin Frau Smith erklärt dem jungen Mann, dass dieser nun für Mia verantwortlich ist, sie nicht alleine das Haus verlassen darf und er es vor allen Dingen zu unterlassen hat, dem „Monstermädchen“ die Jungfräulichkeit zu rauben. Zu blöd, dass Kimihito, der eigentlich gar nicht vorhatte, in diese Richtung aktiv zu werden, von der Lamia überfallen wird, als die Koordinatorin nicht hinschaut. Mia scheint eindeutig Gefallen an dem jungen Mann gefunden zu haben. Sie soll nicht die einzige bleiben, denn nach und nach ziehen immer mehr „Monster Mädchen“ in Kimihitos Haus ein – eine Harpyie, eine Zentaurin, ein Schleimmädchen, eine Meerjungfrau und eine Spinne. Sie alle haben eines gemeinsam: Sie sind hinter Kimihito her! Da ist das Chaos vorprogrammiert, denn alle Damen haben ihre Vorzüge, was ordentlich an dem sonst so vernünftigen Hausherr zerrt. Auch so bietet das Leben mit Mischwesen viele Probleme, die es zu bewältigen gilt...

Details

Der Anime basiert auf der gleichnamigen Mangavorlage von Takemaru Inui. Bisher sind 11 Bände (Stand: Februar 2018) beim deutschen Publisher Kazé erschienen. Der Manga ist durch Web-Manga-Strips im Jahre 2007 und 2008 bekannt geworden, die der Mangaka unter dem Pseudonym „Okayado“ in einem Erwachsenenforum veröffentlicht hat. Der Verlag Tokuma Shoten hat ihn daraufhin unter Vertrag genommen. Seitdem erscheinen die Kapitel im Magazin „Comic Ryu“. Außerdem ist ein Spin-Off mit dem Namen „Die Monster Mädchen Anthologie“ erschienen, das ganz im Stil der Yonkama-Geschichten (Vier-Bilder-Comic) gehalten ist. Der Anime strotzt vor Frauenklischees und anzüglichen Bildern – ein wahres Ecchi-Werk, doch die Charaktere sind irgendwie niedlich und schaurig zugleich.
Autor:
Lektor: Anja Degenhardt
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
17.02.2018
Lerche, Seva, Kazé


X