Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Im Zuge einer Single-Show- und Festival-Tour beehrte das Heavy-Metal-Trio GYZE diesen August Deutschland mit drei Konzerten. Wir waren bei ihrem ersten und bisher einzigen Soloauftritt im ‚Backstage‘ in München dabei.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Küss ihn, nicht mich

Watashi ga Motete Dōsunda (私がモテてどうすんだ)
 

Pummelchen Kae hungert sich nach dem Tod ihres Serien-Schwarms aus Versehen zu einer schlanken Schönheit und wird auf einen Schlag beliebt – dabei will sie doch lieber beobachten, wie heiße Jungs sich gegenseitig küssen und nicht sie!

Inhalt

Die etwas übergewichtige Kae ist damit zufrieden, die attraktiven Jungs aus ihrer Klasse aus der Ferne zu beobachten und zusammen mit ihrer besten Freundin über Boys Love Geschichten zu fantasieren. Bis eines Tages ihr über alles geliebter Held Shion den Serientod stirbt. Eine Welt bricht für sie zusammen, weshalb sie eine ganze Woche nur im Bett verbringt und ohne jede Nahrungsaufnahme stumm vor sich hin trauert.

Als sie sich endlich wieder in die Realität begibt, hat sie mindestens füfzehn Kilo abgenommen. Keiner erkennt sie mehr wieder und auf einmal fällt ihren heißen Mitschülern auf, wie hübsch sie doch eigentlich ist. Einer nach dem anderen entwickelt aus heiterem Himmel Gefühle für sie – vier an der Zahl und alles beliebte Boys, die Kae eigentlich lieber miteinander flirten sehen würde. Sie ist vollkommen überfordert mit der Situation, schlimmer wird es aber, als alle vier sie nach einem Date fragen. Sie kann nicht Nein sagen, weshalb sie gleich mit allen Vieren auf einmal eine Verabredung hat. Und als wäre das nicht schon Katastrophe genug, will Kae unbedingt verhindern, dass die Jungs merken, was für ein Riesen-Otaku sie eigentlich ist. Am liebsten würde sie einfach wieder abtauchen und weiterhin die Beobachterin spielen, allerdings hat sie nun die Hauptrolle und soll sich nun irgendwie zwischen den Vieren entscheiden. Viel Glück, Kae!
 

Details

„Küss ihn, nicht mich“ stammt aus dem Studio „Brain's Case“, das auch dem bekannten Anime „Blood Lad“ Leben eingehaucht hat. Für Fans von Shojo und Shonen Ai ist die Serie sicher ein großer Genuss, für andere eher gewöhnungsbedürftig. Eine Chance sollte man ihr schon geben, denn die Charaktere sind sympathisch, der Plot außergewöhnlich und Humor ist genug vorhanden.
Autor:
Lektor: Anja Degenhardt
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
06.03.2018
Hiroshi Ishiodori, Ruka Kawada, Kazé, Brain's Base


X