Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Im Herbst 2020 hat der cass Verlag den herausstechenden Roman "Chor der Pilze" von Hiromi Goto veröffentlicht. Wir wollen euch dieses ungewöhnliche Buch mit seinen ungewöhnlichen Protagonisten gerne einmal vorstellen...

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Violet Evergarden

Vaioretto Evāgāden (ヴァイオレット・エヴァーガーデン)
 

Wie macht man weiter, wenn der Krieg zu Ende ist? Diese Frage stellt sich die Kriegssoldatin Violet. Sie versucht sich als Briefschreiberin, um endlich den Satz „Ich liebe dich“ zu verstehen, den ihr ehemaliger Vorgesetzter zu ihr gesagt hat...

Inhalt

Nachdem der große Krieg vorüber ist, muss Violet Ervergarden ein neues Leben beginnen. Das ist für sie überhaupt nicht leicht, denn bisher kennt sie nichts anderes als Kämpfen und das Ausführen von Befehlen. Dafür hat sie gelebt, als emotionslose Waffe. Bis sie Major Gilbert traf, der in ihr viel mehr gesehen hat. Der ihr einen Namen gegeben hat. Und jetzt sind da diese letzten Worte ihres Majors, die sie nicht versteht: Was heißt „Ich liebe dich“?

Nach der Genesung ihrer Kriegsverletzungen führt sie der ehemalige Offizier Hodgins in die Stadt Leiden – auf Wunsch von Gilbert. Hodgins bringt es nicht übers Herz, die sowieso schon überforderte Violet über den Tod des Majors aufzuklären und bietet ihr stattdessen einen Job in seiner Brief-Firma an. Hier lernt Violet Schritt für Schritt soziale Kontakte und Gefühle kennen. Sie nimmt den Beruf der autonomen Korrespondenzassistentin an. Das heißt, sie schreibt Briefe in Vertretung von Leuten, die sie beauftragen, wenn sie zum Beispiel selbst nicht schreiben können oder Probleme haben, ihre Gefühle richtig auszudrücken. Violet will endlich verstehen, was Gilbert ihr damals sage wollte und sucht einen neuen Sinn für ihr Leben. Anfangs noch unbeholfen und als gefühllose Puppe abgestempelt, arbeitet Violet hart an sich und zeigt bald allen, was sie kann... 

Details

„Violet Evergarden“ erschien im Dezember 2015 in Japan erstmals als Light Novel und ist mit 3 Bänden abgeschlossen. Der Anime umfasst 13 Episoden sowie eine OVA und wurde 2018 von „Universum Film“ lizensiert. Außerdem kann man sich die Serie aktuell auf Netflix anschauen. Der Anime stammt aus dem Studio Kyoto Animaton, das beispielsweise „Full Metal Panic?“ und „Clannad“ produziert hat.

Die Serie besticht mit ihren detailreichen Animationen und Schattentechniken. Außerdem erzählt jede Episode eine kleine, in sich abgeschlossene Geschichte. Die Musik und die Emotionen spielen meist so gut zusammen, dass kein Auge trocken bleibt. 
Autor:
Lektor: Aylin Hoffmann
Grafiker: Denise Augustin
Veröffentlichung:
29.07.2018
Shinichiro Hatta, Shinichi Nakamura, Kazusa Umeda, Shigeru Saito,Kyoto Animation, Universum Film,


X