Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Andreas Neuenkirchen ist bekannt für seine Japanbücher, sowohl in Romanform wie auch als Reiseliteratur. Mit „Kawaii Mania“ hat er ganz frisch einen neuen Titel auf den Markt gebracht – und uns Rede und Antwort gestanden!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Dear Devil

Kono Amukame! (このアクマめ!)
 

Liebe unter Männern? Undenkbar für Kisegawa. Noch dazu, wenn der andere Mann jünger und ein Grünschnabel ist. Aber wieso ist er sich im Kopf eigentlich so sicher und kann es trotzdem mit seinen Worten nicht klar machen?

Inhalt

Polizeiinspektor Kisegawa hat total schlechte Laune, worunter der von ihm gejagte Dieb leiden muss. Ohne Gnade stellt er ihn und sorgt dafür, dass dieser keine Chance mehr auf Entkommen hat. Aber weshalb ist er so schlecht drauf? Das liegt nur an Hiiragi, einem Kollegen, der für einige Zeit nach Osaka versetzt wurde und jetzt wieder zurückkehrt. Vor seiner Versetzung hat er Kisegawa seine Gefühle offenbart, allerdings sehr stürmisch. Dieser wusste sich nicht zu wehren und so verlangte er schließlich von diesem trotteligen Grünschnabel, in Osaka die meisten Verhaftungen zu erzielen - nur dann dürfte er ihn verführen.

Die Zeit war um, Hiiragi war wieder aus Osaka zurück und er war dort die Nummer eins mit den meisten Verhaftungen geworden. Und was nun? Kisegawa ärgert sich über sich selbst. Wieso hatte er ihm damals nicht einfach eine Absage erteilt? Niemals hatte er wirklich ein Interesse an diesem Grünschnabel und trotzdem konnte er ihm das nicht direkt sagen. Stattdessen hatte er ihn jetzt wieder an der Backe und machte ihm durch seine Forderung sogar noch Mut. Hiiragi hat all das nicht vergessen und ist stolz auf seine Leistung. Fröhlich verkündet er, dass er sich beim Verführen seines Partners sehr viel Mühe geben wird. Ob der Polizeiinspektor da wieder raus kommen kann? Weiterhin schafft er es nicht, klar zu sagen was er denkt und immer wieder vertröstet er den Jungen, womit er ihm nur noch mehr Hoffnungen macht, dass es irgendwann klappen wird. Erst als Hiiragi eine junge Dame vor einem Triebtäter gerettet hat und diese deutlich zeigt, welches Interesse sie an ihrem Retter hat, fängt Kisegawa an, genauer über sich und sein Verhalten nachzudenken. Warum kann er ihm denn keine klare Absage geben? Empfindet er vielleicht doch etwas für ihn? Ist da womöglich mehr als er sich selbst eingestehen möchte? Aber selbst wenn dem so wäre, jetzt gibt es eine weibliche Konkurrentin und jeder Mann bei Verstand würde die Ehe einer schwulen Beziehung vorziehen, immerhin wäre das das einzig Vernünftige.

Details

„Dear Devil“ besteht aus den beiden Kapiteln der Hauptstory und zwei Kapiteln einer zweiten Geschichte. Von Jun Mayama sind in Deutschland bereits „Stop! In the Name of Love!“ und „Sexy Effect 96“ erschienen.
Autor:
Lektor: Caroline Groß
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
08.07.2010
Jun Mayama, EMA, Shinshokan


X