Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Neue Manga Comic Con – neue Regeln. Ein Erfolg? Mal sehen. Wir waren dieses Mal wieder von Freitag bis Sonntag vor Ort und haben uns neben Halle 1 natürlich auch allgemein auf der LBM umgesehen. Wer was an diesen Tagen erlebt hat, lest ihr hier.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Du erwachst im Frühling

Kimi wa Haru ni Me o Samasu (君は春に目を醒ます)
 

Wie verhält man sich, wenn sieben Jahre Altersunterschied plötzlich dahinschmelzen und der Geliebte endlich im selben Alter, wie man selbst, ist?

Inhalt

Ito ist ein süßes kleines Mädchen, dessen bester Freund der sieben Jahre ältere Chiharu ist. Der Ältere beschützt Ito wo er kann und unterstützt sie. Daher ist es für das kleine Mädchen auch unglaublich traurig, als es erfährt, dass Chiharu eine bisher unheilbare Krankheit in sich trägt. Die Lösung: Der Cold Sleep. Ein Kälteschlaf, der die Krankheit solange eindämmen soll, bis ein Gegenmittel gefunden ist. Also verschwindet Chiharu erst einmal und für Ito ist das Warten nicht einfach. Sie versucht, stark zu werden und besucht sieben Jahre später täglich das Krankenhaus, in dem der Junge schließlich liegt, nachdem er aus der Kältekapsel geholt wurde. Die Angst, ob er je wieder erwachen wird, ist groß. Doch es glückt und Ito ist überglücklich.

Ihr geliebter Chiharu ist wieder wach und dazu ist sie jetzt genauso alt, wie ihr Schwarm von einst. Das wäre doch gelacht, wenn der Junge sich jetzt nicht in sie verlieben würde. Doch weder für Ito noch für Chiharu ist es zunächst einfach, mit der neuen Situation klar zu kommen. Der Junge hat sieben Jahre verpasst, während all seine Freunde und Klassenkameraden erwachsen geworden sind und auch Ito keine Grundschülerin mehr ist. Es ist, als hätte Chiharu eine neue Welt betreten. Die Nähe zu Ito will er jedoch nicht verlieren. Noch immer sieht er sie als seine kleine Schwester an. Ein Schock für das Mädchen, dass nur zu gerne Chiharus feste Freundin wäre. Und dann ist da ja noch der Klassenkamerad von früher, der Ito immer geärgert hat, jetzt aber einer ihrer Vertrauten ist.

Details

Die Idee, zunächst ein Paar mit größerem Altersunterschied zu haben und diesen dann durch den Kälteschlaf aufzuheben, ist wirklich mal etwas Neues und macht die Beziehung zwischen den Hauptcharakteren interessant. Vor allem, da Chiharu nach und nach bemerkt, was er verpasst hat. Allerdings muss man auch sagen, dass gerade gegen Ende von Band eins einige Klischees des Shoujo-Genres auftauchen. Der Rivale, die Situationen in die das Paar gerät und vieles mehr. Wer jedoch gerne im Shoujo-Bereich zu Hause ist, der sollte auf jeden Fall einen Blick riskieren. Denn die sanften und gefühlvollen Zeichnungen laden ein, in der Geschichte zu versinken und man ist gespannt auf mehr.

„Kimi wa Haru ni Me wo samasu“ ist nicht das einzige Werk, das von Asato Shima in Deutschland erscheint. Altraverse hat – laut Randnotiz - den Einzelband „Der Hexer und ich“ in Planung.
Autor:
Lektor: Anja Degenhardt
Grafiker: Denise Augustin
Veröffentlichung:
08.04.2019
altraverse / Asato Shima / Hakusensha


X