Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Pinguine mitten in einer japanischen Kleinstadt und niemand weiß, wo sie herkommen? Ein Grund für Aoyama, diese seltsamen Vorkommnisse zu untersuchen!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Folge den Wolken nach Nord-Nordwest

Hokuhokusei ni Kumo to Ike (西北偏北,随云而去)
 

Kei ist als Freelance Detektiv in Island aktiv, als zu seiner Verwandtschaft in Japan unerwartet der Kontakt abbricht. Was wohl dahinter steckt? 

Inhalt

Gemeinsam mit seinem charmanten und agilen Großvater wohnt Kei in Island. Die Schule hat der 17-Jährige nach der Mittelschule trotz seines scharfen Verstandes abgebrochen und verdient sich sein Geld mittlerweile als Privatdetektiv. Mit einem alten Auto braust er durch die Straßen Islands, und beobachtet seine Umgebung präzise. Er nimmt kleine Aufträge von den unterschiedlichsten Kunden an, egal ob Touristen oder Einheimische. Einmal soll er beispielsweise einen verloren gegangenen Wertgegenstand wiederfinden, einmal den attraktiven und aparten Herrn vom See aufspüren. 
 
Auf seinen Erkundungstouren quer über die Insel ist er stets allein unterwegs und unterhält sich interessanterweise mit Gegenständen wie etwa einem Auto - denn Kei hat eine besondere Gabe geerbt, die es ihm erlaubt die Dinge um sich herum auf eine emphatische Weise wahrzunehmen und mit ihnen zu interagieren. 
 
Als er auf einem seiner Streifzüge zurück an seine Kindheit denkt, schreibt er seinem kleinen Bruder Michitaka kurzerhand eine E-Mail. Diese kommt jedoch prompt zurück - stimmt die Mailadresse etwa nicht mehr? Als er einen Anruf bei Michitaka wagt, ist die Nummer auf einmal nicht mehr vergeben. Auch seine übrigen Verwandten scheinen nicht mehr telefonisch erreichbar zu sein, obwohl sie eigentlich stets zuverlässig waren. Da muss doch etwas passiert sein!
 
Kei schnappt sich kurzerhand seinen leichtfüßigen Großvater und die zwei setzen sich in den nächsten Flieger nach Japan. Was werden die beiden vorfinden, wenn sie am Haus ihrer Verwandten ankommen?

Details

Diese Manga-Reihe zeichnet sich durch einen sehr filigranen Zeichenstil aus, der im Großformat hervorragend zur Geltung kommt. Auf die Haupt- und Nebencharaktere wird durch kurze Stories näher eingegangen. Kei selbst steht im Mittelpunkt der Geschichte und man lernt ihn von unterschiedlichen Seiten kennen.
 
Wer übrigens ein Faible für Island hegt, wird sich über zahlreiche Nebenillustrationen im Manga freuen. Diese erklären anhand von Bildern, wie die Gegenstände auf isländisch heißen. So lernt man beispielsweise die Worte für Wurst und Notizbuch.  
Autor:
Lektor: Saskia Haber
Grafiker: Rouja Rikvard
Veröffentlichung:
25.10.2019
©Irie Aki 2017


X