Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Wir haben uns einmal den Roman "Brüste und Eier" von Mieko Kawakami genauer angeschaut und für euch rezensiert...

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Liar Prince and Fake Girlfriend

Usotsuki Ouji to Nisemono Kanojo (嘘つき王子とニセモノ彼女)
 

Katzen sind in der Regel Einzelgänger. So überrascht es wenig, dass Luna Narumi ein wenig Probleme im Umgang mit anderen hat. Doch eines Tages begegnet ihr ein Engel - ist das die Chance auf Veränderung, auf die sie so lange gewartet hat?

Inhalt

Dunkle Haare, eine Vorliebe für dunkle Kleidung: Luna Narumi ist nicht gerade das, was man unauffällig nennen würde. Gleichzeitig zeichnet sie sich durch eine eher rüpelhafte Art aus und weil sie schlecht sieht, wirken ihre Gesichtszüge oft böse. So kommt es, dass sie in der Schule kaum Anschluss findet, sondern andere eher das Weite suchen, wenn sie nur in ihre Richtung schaut. Sie beneidet alle, die "normal" aussehen und wissen, wie man Kontakte knüpft.
Besonders die Vertreter der Schülerversammlung zeigen auf, wie es idealerweise abläuft: Sie sind schön, schlau und beliebt. Als die Gruppe am Beginn des neuen Schuljahres an einer Menge kreischender Mitschülerinnen vorbeigeht, treffen sich die Blicke von Luna und dem Vorsitzenden Hikaru Natsushima.
Aber was soll das schon großartig bedeuten?

Als Luna am Weg nach Hause eine schwarze Katze rettet und wieder als die Böse hingestellt wird, verliert sie ihr Dach über dem Kopf. Wie durch ein Wunder taucht Hikaru auf, der sie einlädt, in der luxuriösen WG der Schülerversammlung zu wohnen. Es scheint beinahe zu schön, um wahr zu sein!
Bald stellt sich jedoch heraus, dass es in der WG nicht immer mit rechten Dingen zugeht und auch der Vorstand ist nicht der, der er vorgibt zu sein.
Luna gerät in ein Netz aus Lügen und Intrigen - und dann meldet sich auch noch ihr Herz zu Wort - aber ob das echt ist?

Details

"Liar Prince and Fake Girlfriend" folgt zunächst einer recht simplen aber interessanten Prämisse, die jedoch unter dem wahnsinnigen Tempo und dem übertrieben böswilligen Hikaru leidet. So sind einige Szenen doch recht grenzwertig, gerade wenn Luna unter Druck gesetzt werden soll.
Zudem scheint es kaum Chemie zwischen den beiden zu geben, was dann und wann für Stirnrunzeln sorgen kann.
Stilistisch ist die Geschichte auf einem sehr hohen Niveau und die Charaktere wirken lebhaft, die Hintergründe schön und teilweise sehr detailliert.
Mit 5 Bänden hätte man sich etwas mehr gewünscht. Bei uns erscheint die Serie bei Tokyopop.



Autor:
Lektor: Anja Degenhardt
Grafiker: Denise Augustin
Veröffentlichung:
03.08.2020
Rin Miasa/Tokyopop GmbH


X