Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 10. September ist "Welttag der Suizid-Prävention". Aus diesem Anlass veröffentlichte Egmont Manga jüngst den Einzelband "My broken Mariko" von Waka Hirako. Wir möchten euch dieses besondere Werk nicht vorenthalten und stellen es hiermit vor...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Boogiepop and Others

Boogiepop wa Warawanai (ブギーポップは笑わない)
 

Touka Miyashita hat eine gespaltene Persönlichkeit. Die fröhliche Schülerin erscheint so manchem auch als Boogiepop and stellt sich „Feinden dieser Welt“ lächelnd entgegen …

Inhalt

Seltsames trägt sich zu: Schülerinnen der Shinyo-Akademie verschwinden scheinbar spurlos. Es geht das Gerücht um, dass der „Engel des Todes“ sich die Mädchen schnappt, damit sie für immer ihre „Schönheit“ bewahren. Man erzählt sich auch, dass ein übernatürliches Wesen namens Boogiepop dafür verantwortlich sein soll – aber weit gefehlt. Tatsächlich ist Boogiepop ein Beschützer der Welt und zeitgleich auch die andere Persönlichkeit von Touka Miyashita. Sie ist ein fröhliches, geselliges Mädchen, das seit ihrer Kindheit dieses andere Ich in sich trägt …
 
Boogiepop agiert als eine Art guter Wächter der Menschheit und stellt sich all den wahnsinnigen, übermenschlichen Geschöpfen in den Weg. Diese sind nämlich „Feinde dieser Welt“ und ergreifen von ganz normalen Menschen Besitz. Sie verfolgen Ziele wie die Weltherrschaft an sich zu reißen, möglichst viele Menschen zu fressen oder sich von ihrer Todesangst zu nähren. Da gibt es für Boogiepop alle Hände voll zu tun …
 
Und sie kämpft nicht alleine! Eine Pseudo-Detektivin namens Nagi untersucht seit ihrer Kindheit seltsame Fälle und kämpft ebenso mit viel Mut, Kraft und Köpfchen gegen das Böse …

Details

Die 18-teilige Anime-Serie „Boogiepop and Others“ ist in vier Arcs aufgeteilt: „Boogiepop and Others“, „VS Imaginator“, „Boogiepop at Dawn“ und „Overdrive: The King of Distortion“. Jedes davon wartet mit bösen oder seltsamen Wesen auf. Neben den sonderbaren Kreaturen ist übrigens noch ein weiterer Spieler aktiv: die weltweit agierende Towa-Organisation. Diese beleuchtet die Evolution der Menschheit näher und forscht in diese Richtung, um die Gegenwart wie die Zukunft zu beeinflussen. 
 
„Boogiepop and Others“ besticht durch viele unterschiedliche Gegner und mysteriöse Charaktere, über die man nur sehr langsam mehr erfährt. Dies gibt den Figuren teils eine sehr geheimnisvolle Aura, die man als Zuschauer nicht gänzlich durchdringt. Dazu passt auch die verhältnisweise ruhige Erzählweise, die kaum Actionelemente beinhaltet. Der Anime lebt vielmehr von den tiefsinnigen Gesprächen der Charaktere. 
 
In puncto Genre lässt sich die Anime-Serie in Richtung Mystery, Science-Fiction, Psycho und Horror einordnen. Blutige und gespenstische Szenen sind auch mit von der Partie. Animoon veröffentlicht „Boogiepop and Others“ als limitierte Gesamtausgabe, die alle Episoden und einige Goodies bereithält. 
Autor:
Lektor: Anja Degenhardt
Grafiker: Rouja Rikvard
Veröffentlichung:
21.04.2021
©2018 KOUHEI KADONO / KADOKAWA CORPORATION AMW / Boogiepop and Others PARTNERS


X