Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Zarte Blüten, Melancholie und schwere Lider - Meirans Bilder laden zum Träumen ein. Lest euch hier unser Interview mit ihr durch!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Yokohama Station Fable

Yokohama-eki SF (横浜駅SF)
 

Hiroto bekommt ein Ticket zur autark agierenden Yokohama Station geschenkt und erhält dazu einen geheimen Auftrag von einem Geflüchteten. Kann er die in ihn gesetzten Hoffnungen erfüllen und Licht ins Dunkel des paradox erscheinenden Bahnhofs bringen?

Inhalt

Vor 200 Jahren begann der Yokohama Bahnhof sich selbstständig auszubauen, komplett autonom! Seither hat er sich über ganz Honshu ausgebreitet und sogar Rolltreppen zum Gipfel des Fuji gebaut. Wer möchte dort oben schließlich nicht bequem Urlaub machen und ohne Mühe einfach hochfahren? Den Fuji kann man von der Küste aus sehen. Dort gibt es nah am Wasser gelegene Stellen, die die Yokohama Station in ihrem Eigenbau ausgelassen hat. An einer dieser Stellen hat sich ein kleines Dorf gebildet, dass von den Abfällen des Bahnhofs lebt. Hier wohnt Hiroto, ein junger und neugieriger Mann mit Pferdeschwanz. Er ist athletisch, flink und nicht auf den Kopf gefallen. 
 
Als ein Geflüchteter aus der Yokohama Station sich in sein Dorf verirrt, gehört Hiroto natürlich auch zu den neugierigen Schaulustigen, die mehr über ihn und seine Zeit im Bahnhof hören möchten. Jedoch wird der Heimatvertriebene binnen kürzester Zeit todkrank. An seinem Sterbebett übergibt er ein noch fünf Tage gültiges Ticket für die Yokohama Station an Hiroto mit der Bitte: Finde den Anführer des Kiseru-Bündnisses. Dieser soll sich irgendwo bei Ausgang Nr. 42 befinden.
 
Der lässige und agile Hiroto stellt sich der Herausforderung und geht in die Yokohama Station. Schafft er es nicht binnen fünf Tagen sein Ziel zu erreichen und zurückzukehren, wird er von den Ticketschrankenrobotern "entfernt". Dass bedeutet meistens, dass man zu "Leeren Stellen" gebracht wird, wo es keine Nahrung gibt und man binnen weniger Tage elendig verhungert... 
Kann er es schaffen?

Details

"Yokohama Station Fable" basiert auf der Story des Romanautors Yuba Ishukari und wurde von Gonbe Shinkawa als Manga umgesetzt. Die Science-Ficiton-Serie ist in drei Bänden abgeschlossen. Sie zeichnet eine ungewöhnliche, verrückte Storyline aus, die mit einem passenden, lässigen Zeichenstil gepaart ist. Außerdem sticht der Manga mit sehr vielen Beschreibungen und Dialogen hervor, die einem die eigenartige Kulisse und Zusammenhänge verständlicher machen. Leider sind die Texte ab und zu sehr klein, weshalb eine Veröffentlichung im Groß- anstatt Taschenformat vorteilhafter gewesen wäre. Nichtsdestotrotz ist der Manga sehr empfehlenswert für alle Science-Fiction-Fans!
Autor:
Lektor: Saskia Haber
Grafiker: Rouja Rikvard
Veröffentlichung:
14.07.2021
©Yuba Isukari, Tatsuyuki Tanaka, Gonbe Shinkawa


X