Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Unsere Chefredakteurin Kathia hat inzwischen ihr drittes Buch auf den Markt gebracht. Wir wollten den Anlass nutzen und haben ihr ein paar Fragen über ihre Schreibarbeiten gestellt.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Domicile (Perfect Edition)

 

Laut einer Legende, die sich um den Bau des Kölner Doms dreht, hat der Dommeister beim Bau des Doms einen Pakt mit dem Teufel geschlossen. Einsatz war seine Seele, die der Teufel nun fordert.

Inhalt

Melissa ist alleine. Das einzige was ihr noch von ihrem Vater geblieben ist, ist eine Postkarte des Doms mit einigen Zahlen darauf. Isaak kennt Melissa und sieht eines Tages diese besondere Postkarte. Er war früher Kartograf und versteht natürlich, was dort in augenscheinlich willkürlichen Zahlen geschrieben steht, doch verrät er es ihr nicht. Wieso auch? Jeder ist nach dem Krieg auf sich allein gestellt und muss sehen, wie er überlebt.

Aber rein aus Neugier notiert er sich die Zahlen, um heraus zu finden, was Melissa noch nicht geschafft hat. Melissas Vater war damals in Naziangelegenheiten verwickelt und Isaak glaubt, dass daran etwas faul sein muss und geht dem auf die Spur. Nach der Bombardierung durch die Amerikaner steht allein der Dom nur wenig zerstört in Köln. Die Amerikaner benutzen ihn als Orientierungspunkt.

Melissas Spur führt sie jedoch in den Dom hinein, wo sie einem seltsamen Priester begegnet. Dieser ist in Wirklichkeit aber kein richtiger Priester. Er hat diesen umgebracht und nutzt nur das Kostüm, um Melissa dazu zu bringen, auf etwas Bestimmtes zu stoßen. Währenddessen beobachtet Isaak das ganze Geschehen aus sicherer Entfernung, bis Melissa schließlich ein Buch entdeckt: 1164 ließ sich der Dommeister beim Bau auf eine Wette mit dem Teufel ein. Der Einsatz war seine Seele und der Teufel gewann.

Außer sich vor Wut sprang der Meister vom Dom und vernichtete den Teufel. So verschwand das Böse aus Köln. Dies sagt eine Legende, doch laut dem Buch war dem nicht so. Der Teufel wurde lediglich durch einen Schutzgeist gebannt, das Daimonion. Als Melissa das Buch betrachtet, gibt es eine abnormale Erscheinung und etwas abnormales bewegte sich durch die Lüfte. Hat sie den Teufel freigelassen?

Details

Ihr erhaltet diesen Manga in einem besonderen Hardcover mit einigen kolorierten Seiten. Zusätzlich befindet sich noch ein Notizbuch im Design des mysteriösen Buches dieser Geschichte darin. Diese Legende um den Kölner Dom gibt es wirklich und Robert Labs wurde dadurch inspiriert einen Manga daraus zu machen. In der Perfect Edition befinden sich noch weitere Zeichnungen, die sich nur in dieser Ausgabe des Mangas befinden. Wer auf die Besonderheiten verzichten kann, der kann zu der normalen Auflage greifen, diese ist auch preisgünstiger.
Autor:
Lektor: Laura Schubert
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
16.07.2010
Robert Labs, Tokyopop


X