Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 10. September ist "Welttag der Suizid-Prävention". Aus diesem Anlass veröffentlichte Egmont Manga jüngst den Einzelband "My broken Mariko" von Waka Hirako. Wir möchten euch dieses besondere Werk nicht vorenthalten und stellen es hiermit vor...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Der spazierende Mann

Aruku Hito (歩くひと)
 

Spazieren gehen viele Menschen, aber nur die Wenigsten nehmen sich dabei die Zeit, ihre Umgebung zu betrachten.

Inhalt

Der Hauptcharakter dieses Manga nimmt sich diese Zeit. Er ist erst neu mit seiner Frau in die Stadt gezogen, weshalb er beschließt, die Gegend zu erkunden. Und so läuft er einfach drauf los, ohne festes Ziel.

Auf seinem Weg trifft er einen Vogelbeobachter. Neugierig kommt er mit diesem ins Gespräch und wirft selbst einmal einen Blick durchs Fernrohr. Schnell findet er Gefallen daran und holt sich sogar ein Buch über die verschiedenen Vogelarten. Als er wieder nach Hause zurück kommt, hat seine Frau einen Hund bei sich. Scheinbar hat er den vorherigen Mietern gehört, die ihn nicht mehr haben wollten und einfach zurück gelassen haben. Aber was jetzt, behalten? Warum nicht. Und so bleibt Flocke, wie sie ihn nennen, bei ihnen. Noch ein Grund, so oft wie möglich spazieren zu gehen. Und so erlebt er seine ganz persönlichen Abenteuer. Zum Beispiel erklimmt er einen Baum, ursprünglich um Kindern ihr Flugzeug herunter zu holen. Doch die Aussicht von "da oben" hat etwas für sich und so hält er erneut inne und geniest. Er entdeckt einen Tempel, einfach weil er nach der Arbeit eine Station früher aussteigt als sonst. Er erlebt, wie die Stadt nach einem Taifun aussieht und probiert verschiedene Seitengassen aus. Aber ganz egal, was das Leben für ihn bereithält, er geht es voller Ruhe an und meistert es mit einem Lächeln. Sei es Sommer oder Winter, Sonnenschein oder strömender Regen. Er geht unbeirrt seinen Weg.

Details

Manchmal sollte man es dem Protagonisten nach machen und einfach anhalten, um die Umgebung auf sich wirken zu lassen. Die Charaktere in diesem Manga werden dem Leser nicht vorgestellt. Es fallen keine Namen und es wird auch sonst nichts über sie erzählt. Es ist, als würde man durch ein fremdes Fenster blicken und das Leben anderer, unbekannter, Personen beobachten.
Autor:
Lektor: Lisa Gengler
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
19.07.2010
Jiro Taniguchi, Carlsen Comics, Kodansha


X