Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Pinguine mitten in einer japanischen Kleinstadt und niemand weiß, wo sie herkommen? Ein Grund für Aoyama, diese seltsamen Vorkommnisse zu untersuchen!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Cappuccino

カプチーノ
 

Im Leben eines jeden Menschen kommt irgendwann der Zeitpunkt, an dem er beschließt, mit jemanden zusammen zu ziehen…

Inhalt

Sosuke und Ari sind nach einigem hin und her letztendlich zu ihrer Uni-Zeit noch ein Paar geworden. Eigentlich sind sie sehr glücklich miteinander, doch etwas fehlt ihnen, sie haben keine Zeit. Ihre Tagesabläufe haben sich nach der Uni so geändert, dass sie keine freien Tage mehr gemeinsam haben und außerdem auch noch Abends so erschöpft sind, dass ihnen abgesehen von einem Telefonat nicht mehr viel bleibt. Etwas soll sich nun ändern!

Die beiden haben beschlossen einen Schritt weiter zu gehen und zusammen zu ziehen. Nach dem ganzen Umzugsstress, bei dem ihre beiden besten Freunde Inaba und Remi geholfen haben, steht erst einmal eines an: Ein Cappuccino. Sosuke liebt Aris Cappuccino und sie liebt es, ihm einen zuzubereiten. Die beiden sind wirklich ein Herz und eine Seele, doch wie man es erwarten kann, bleiben sie nicht lange vor Problemen verschont.
Schon bald ruft Aris Mutter an. Das glückliche Paar hat vor ihren Eltern geheim gehalten, dass sie zusammen ziehen, doch der Mutterinstinkt war anscheinend stärker. Ihr ist klar was ihre Tochter da treibt, obwohl sie noch nicht einmal verheiratet ist, doch ob es ihr so ganz passt, weiß sie selbst auch nicht so genau. Kein Wunder also, dass sie ihre arme erschöpfte Tochter erst einmal nach Hause beordert und mit ihr diskutiert. Was ihr allerdings noch am meisten gefehlt hat, ist, dass ihr Vater noch Wind von ihrer neuen Wohnsituation bekommt. Ari stellt sich auf eine Standpauke sondergleichen ein und schreibt sicherheitshalber Sosuke eine SMS wie die Situation aussieht und das sie am heutigen Abend wahrscheinlich nicht mehr nach Hause kommen wird. Kurzerhand beschließt er, reinen Tisch zu machen, geht zu ihrem Elternhaus und erklärt seine Absichten und wie er die Zukunft sieht.
Die beiden kommen also noch einmal mit einem blauen Auge davon und wirken einfach wie das perfekte Paar. Schnell wird jedoch klar, dass es noch viel mehr gibt, was auf sie zukommen wird. Seien es die Gefühle der besten Freunde, oder die, einer Nachhilfeschülerin Sosukes. Und das Leben ist nun einmal nicht immer perfekt…

Details

Wataru Yoshizumi ist auch in Deutschland mittlerweile kein unbeschriebenes Blatt mehr. Durch längere Werke wie „Handsome Girl“ und „Marmelade Boy“, oder auch kürzere Werke und Einzelbände wie „PxP“, „Cherish“ und „Random Walk“ machte sie sich einen Namen und gewann an Beliebtheit. Mit „Cappuccino“ schuf sie ein Werk, das eine leicht ältere Zielgruppe ansteuert, als ihre bisherigen Werke. Dabei steht der Cappuccino, den Ari für Sosuke macht Symbolisch für ihre Gefühle für einander. Erstmals erschien der Manga 2008 in der Zeitschrift „Chorus“ des Shueisha Verlags, in der auch „Cherish“ erschien.
Autor:
Lektor: Christian Hrabcik
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
02.10.2010
Wataru Yoshizumi, Tokyopop, Shueisha


X