Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Die kleine Okko erfährt den Verlust ihrer Eltern bereits sehr früh. Doch zum Glück erhält sie Unterstützung aus der Geisterwelt...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Sandman: Traumjäger

 

Bilder im altjapanischen Stil und eine Geschichte aus ebenso vergangener Zeit.

Inhalt

Vor langer Zeit an einem Fluss, der über einen Berg floss, wie er zu Hauf in Japan vorkommen mag, lebte ein junger Mönch in einem kleinen Tempel ohne große Bedeutung. Die Abgeschiedenheit machte ihm nichts aus, im Gegenteil, es hatte einen gewissen Charme. Doch er war nicht der Einzige, der dies sein Zuhause nannte.

Außer ihm gab es hier viele Tiere des Waldes, doch zwei gewisse wollten sich einen Spaß daraus machen, mit dem Mönch Schabernack zu treiben: Die beiden magischen Wesen Fuchs und Dachs. Sie wetteten, wer ihn zuerst von dem Berg und aus seiner Hütte vertreiben könne. Der Sieger solle sein Heim bekommen - die zwar kleine, aber gemütliche Hütte. Und so nahm das Schicksal seinen Lauf. Der Dachs bekam den ersten Versuch. Er verwandelte sich in einen Krieger des Kaisers, welcher mit seiner Gefolgschaft extra angereist war, um dem Mönch gute Kunde zu tun. Würde er innerhalb der nächsten Tage bei dem Kaiser eintreffen, so wäre ihm eine gute Stelle und ein komfortables Leben gesichert, wenn nicht, so werde er sterben müssen – so hieße es laut einer Prophezeiung. Zuerst schien der arme Mensch darauf einzugehen, doch er war schlauer als das Tier. Die List flog auf, da eines der Pferde den Schwanz eines Dachses besaß und somit war die erste Chance verflogen. Als die Füchsin an der Reihe war, beschloss sie, sich in eine junge Frau zu verwandeln. Es stürmte und regnete und die junge Frau schien zu weinen und zu schluchzen, als der Mönch seine Andacht unterbrach, um nach den ungewöhnlichen Geräuschen zu sehen. Der Dreck mischte sich mit dem Regenwasser zu einer schlammigen Brühe, in der die Füchsin in veränderter Gestalt zusammengebrochen zu sein schien. Er half ihr auf die Beine und widerstand ihrer Schönheit. Kaum hatte sie sich im Trockenen die Haare ausgewunden, gab sie vor eine Tochter aus gutem Hause zu sein, welche auf einer Reise zum Tempel ist und von Räubern überfallen wurde. Doch auch dieses Mal durchschaut der Arme das Spiel. Auch den Dämonen-Besuch am nächsten Tage übersteht er unbeschadet und schafft es sogar, den Dachs zu vertreiben. Die Füchsin hingegen hat sich in den jungen Mönch verliebt und so beginnt eine unglaubliche Liebesgeschichte voller Phantasie…

Mit „Sandman: Traumjäger“ erscheint ein nicht sonderlich übliches Werk auf dem deutschen Markt. Auf jeder linken Seite des Buchs findet man mittig relativ wenig Text für die großen Seiten und die rechte Seite ziert ein Bild des japanischen Künstlers. Manchmal findet man auch eine Doppelseite der Bilder im altjapanischen Stil. Deren Künstler Yoshitaka Amano ist jedoch auch in der Game-, Anime- und Manga-Szene bekannt. So arbeitete er unter anderem auch bei „Vampire Hunter D“ oder „Final Fantasy“ mit.
Autor:
Lektor: Michael Leible
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
08.11.2010
Neil Gaiman, Yoshitaka Amano, Panini, DC Comics


X