Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Was, wenn man imaginäre Welten aus Fantasy-Games im realen Leben erforschen könnte? Shimizu Daisuke hat sich auf den Weg gemacht und zahlreiche Photographien von den verschiedensten Orten eingefangen, die magisch wirken…

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Black Cat (Hino Horror)

 

Blackcat – Eine ungewöhnliche Geschichte, in der eine schwarze Katze den Alttag der Menschen beobachtet und über sie nachdenkt.

Inhalt

Als stiller Beobachter wirft die Black Cat, genannt Blacky, einen Blick in das Leben der Menschen in ihrer Umgebung und in die Abgründe deren Leben. Denn anders als man erwartet, bringt nicht etwa die Begegnung mit einer schwarzen Katze den Menschen Unglück. Es ist vielmehr so, dass sie sich das Unglück selbst heraufbeschwören. Sie schaufeln sich sozusagen ihr eignes Grab. Denn die Blackcat zeigt uns wie die Menschen wirklich sind.

Im ersten Teil der Geschichte beobachtet Blacky einen Zirkusclown, dem wegen seiner Alkoholsucht die Entlassung droht. Um dieser zu entgehen, bastelt er sich eine Handpuppe. Schon bald verschmelzen die beiden fast zu einer Identität und es ist nicht mehr klar, wer Puppenspieler und wer die Puppe ist.
Im zweiten Teil geht es um einen kleinen Jungen, der einen streunenden Hund bei sich aufnimmt und in diesem auch endlich einen Freund findet. Der Hund verteidigt ihn sogar gegen ein paar Nachbarskinder, die ihn immer wieder geärgert haben.
Doch dann lernt die alleinerziehende Mutter des Jungen einen neuen Mann kennen, der keine Hunde mag und den kleinen Hund deshalb loswerden will. Der kleine Junge hingegen würde viel lieber den neuen Mann seiner Mutter loswerden und es scheint so, als wolle das Hündchen ihm diesen Wunsch erfüllen... Auch hier ist nicht mehr klar zu unterscheiden, wer wirklich handelt: Mensch oder Hund?
Die letzte Geschichte erzählt von einem Ehepaar, das sich äußerst aggressiv gegenübertritt. Nicht selten bewerfen sie sich mit Porzellan, Gegenständen oder sogar mit Fäkalien. Irgendwann stirbt die Frau und der Mann bemerkt, wie sehr ihm diese Streitereien fehlen und dass er ohne diese nicht leben kann. So kommt es dazu, dass er die Streitereien mit dem Leichnam seiner Frau weiterführt...

Black Cat zählt wohl noch zu den harmlosesten von Hideshi Hinos Werken, der sich auf das Horror- und Splattergenre spezialisiert hat. Dennoch ist der Manga nichts für zarte Gemüter.
Autor:
Lektor: Kerstin Huth
Grafiker: Dagmar Winkler
Veröffentlichung:
22.12.2009
Hideshi Hino, Shodoku, Schreiber und Leser


X