Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Andreas Neuenkirchen ist bekannt für seine Japanbücher, sowohl in Romanform wie auch als Reiseliteratur. Mit „Kawaii Mania“ hat er ganz frisch einen neuen Titel auf den Markt gebracht – und uns Rede und Antwort gestanden!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Im letzten Viertel des Mondes

Kagen no Tsuki (下弦の月)
 

Die 17-jährige Mizuki Mochizuki hat von ihrem Leben die Nase voll. Ihre Familie, durch den Tod der Mutter zerrüttet und ihr fremd, kann ihr nicht das geben, was sie braucht. Doch eines Tages hört sie ein wunderschönes, melancholisches Lied im Park und trifft auf den Ausländer Adam. Für sie ist das der Beginn einer rettenden Freundschaft, aus der bald mehr wird...

Inhalt

Gerade in dem Moment, als sie ihr altes Leben hinter sich lassen und ihm blindlinks zurück nach England folgen würde, passiert jedoch ein schreckliches Unglück.
Sie erwacht an einem seltsamen Tor und trifft auf ein kleines Mädchen, das seine Katze sucht. Als sie ihr hilft und die entlaufene wieder auftaucht, verschwindet das Kind jedoch und Mizuki bleibt allein zurück. Sie kann nicht auf die andere Seite des Tores und ihre einzige Erinnerung gilt einem Jungen mit blauen Augen, der Adam heißt.

Nach einem Autounfall lag das Mädchen Hotaru Shiraishi im Krankenhaus. Sie träumte von einem traurigen Mädchen an einem Zaun und von ihrer entlaufenen Katze Lulu. Nach ihrer Entlassung hofft sie das geliebte Tier wiederzufinden, doch als Hotaru einer Katze, die wie ihre Lulu aussieht folgt, trifft sie in einem verlassenen Haus auf das traurige Mädchen aus ihrem vermeintlichen Traum. Anscheinend kann sie diesen Ort nicht verlassen und weiß nicht einmal, wer sie ist. Sie freundet sich mit ihr an und möchte ihr gerne helfen.
Doch als sie es auch ihrer besten Freundin Sae erzählt, bekommt diese Angst. Das Mädchen aus Hotarus Beschreibung scheint ein Geist zu sein, den nur Hotaru wahrnehmen kann. Selbst Tetsu und Miura, zwei Schulkameraden, können das Mädchen nicht sehen, doch glauben Hotaru schließlich als seltsame schwebende Objekte im Raum auftauchen.


Sie beschließen der traurigen und von Sehnsucht gequälten Frau zu helfen und aus diesem Grund beginnen sie Indizien zu suchen, die auf die Identität des namenlosen Mädchens schließen lassen.
Vorerst erhält sie den Namen „Eva“, doch selbst bei intensivem Nachdenken kann sie sich nur an einen Jungen namens Adam erinnern, der auf seiner Gitarre ein ganz bestimmtes Lied spielte und auf den sie wartet. Die Freunde sind sich einig: Wenn sie Adam finden können, dann wissen sie auch bald, wer Eva ist! Und so kommt es, dass Hotaru das Lied, das Eva beschreibt, plötzlich gehört haben will und erzählt, dass der Frontmann jener englischen Band blaue Augen hat...

Details

Der Manga wurde im Jahr 2004 als Live-Action-Movie umgesetzt.
Von der Zeichnerin Ai Yazawa sind in Deutschland ebenso die Werke „Nana“, „Paradise Kiss“, „Gokinjo Monogatari“ und „Princess Ai“ erschienen.
Autor:
Lektor: Christian Hrabcik
Grafiker: Rouja Rikvard
Veröffentlichung:
05.01.2011
Ai Yazawa, EMA, Shueisha


X