Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Japanische Süßigkeiten sind...anders. Wie anders, das haben fünf unserer Redakteure in "spektakulären Selbsttests" herausgefunden und die Ergebnisse wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Lilientod

 

Dass das Leben so vergänglich ist wie eine Blume, beweist eine anhaltende Mordserie unter den Adligen. Und nur der Kronprinz allein kann die Machenschaften hinter der Mordserie aufdecken…

Inhalt

Vor sechs Jahren begann eine fürchterliche Mordserie, die bis heute noch ihren Lauf nimmt. Unzählige Adlige mussten ihr Leben lassen, doch was war der Grund dafür?
Genau das fragt sich Kronprinz Arin Hohenreigen von Bellilor. Eigentlich könnte Arin ein schönes ruhiges und unbeschwertes Leben führen, wenn doch bloß nicht diese grausame Mordserie seine Neugierde geweckt hätte. Im Gegensatz zu seinem Vater, dem König, wird er von allen geliebt. Lange schon ist das Hauptthema auf den Feierlichkeiten, dass der König selbst die Adligen Steuern zahlen lassen will, wie gewöhnliche Bauern. Selbst der hohe Rat ist dagegen und viele Adlige liegen deshalb im Streit mit dem König.

Eines Abends entdeckt Arin eine seltsame Gestalt, die sich Einlass in das Schloss verschafft – ist das der mysteriöse Attentäter? Er kann ihn aufspüren und erwischt ihn bei seiner Tat. Er kommt ihm sogar sehr nahe und so ist Arin der Erste, der ihn jemals gesehen hat. Nach diesem Erlebnis durchforstet Arin die alten Protokolle. Irgendwo muss doch ein Hinweis sein. Plötzlich fällt ihm eine Gemeinsamkeit auf – alle hatten zuvor Streit mit dem König. Der Kronprinz überlegt lange, aber irgendwie kann er es sich nur schwer vorstellen, dass sein Vater an diesen Morden schuld sein könnte.
Wieder belauscht Arin einen Streit zwischen seinem Vater und einem Adligen und diesmal geht er auf Verfolgungstour. Er kann den Attentäter stellen, doch irgendwie kommt es anders als gedacht. Plötzlich findet er sich am nächsten Morgen nackt in seinem Bett. Durch Zufall erfährt Arin, dass sich der Täter Amaryll nennt und dass er wohl in tiefer Verbindung mit dem Königshaus steht. Doch was bewegt Amaryll dazu, so viele Menschen zu töten? Und inwieweit ist das Königshaus darin verstrickt?
 

Details

Die Triologie „Lilientod“ stellt eine Zusammarbeit zwischen der Zeichnerin Martina Peters und der Autorin Anne "Lail" Delseit da. Beide haben auch weitere Werke veröffentlicht. Martinas Peters war beispielsweise auch bei der „Chibi-Reihe“ von Carlsen mit „E-motional“ dabei und durch das Verlagshaus „Fireangels“ erschien ihre Serien „K-A-E“. Anne „Lail“ Delseit brachte mit „In maiorem dei gloriam“ ihren ersten Roman auf den Markt, für weitere Informationen über die Autorin besucht ihre Homepage.
Autor:
Lektor: Verena Munstermann
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
07.01.2011
Martina Peters, Anne Delseit, Carlsen Manga


X