Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 28.Mai war wieder Kazé Anime Night angesagt – diesmal mit „Mirai – das Mädchen aus der Zukunft“ vom Star-Produzenten Mamoru Hasoda („Das Mädchen, das durch die Zeit sprang“). Wir waren in Neuss dabei!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Hentai Mixx

 

Ihr seid bekennende Fans des Hentai-Genres und findet es schade, dass man in Deutschland so schwer an Material kommt? Euch kann geholfen werden!

Inhalt

Wer Hentai in Hülle, Fülle und Arten mag, wird hier fündig, denn für Abwechslung wurde gesorgt. Die ersten Seiten des Buches in Großformat sind mit Bildern, den sogenannten „Pin-Ups“ bedruckt. Ganze 29 Bilder verschiedener Zeichner könnt ihr hier sehen und bewundern. Darunter auch eine „oben ohne“ Version des Covers. Danach folgen noch weitere vier in schwarz-weiß, bevor man sich den mal längeren, mal kürzeren Geschichten rund um Sex widmen kann. Dabei wird hier wohl kaum ein Wunsch offen gelassen.


Ob man sich nun bei „Purple Eyes“ einem Pärchen widmet, das sich über alles liebt und seine Zeit des Nachsitzens mit anderen Dingen als Lernen vertreibt, oder eine herrische Herrin beim Spiel mit ihrer Dienerin in „a Short Story“ beobachtet. Man bekommt es mit dem „Succubus“ zu tun, welcher sich ein ach so braves Mädchen aussucht, um sich in ihren Träumen einzunisten und sie dort mit ihren She-Male Qualitäten zu einem ungezogenen Mädchen macht und mit „the adventures of Mr. Pee-Ness“, einem sprechenden Penis, dessen Meister verflucht ist und nur durch einen gewissen Akt wieder zu dem wird, was er einmal war.

In „Unique“ treffen wir auf eine deprimierte junge Frau, die kurz darauf mit einem She-Male die Bar verlässt und sich am nächsten Morgen zwar an nichts erinnern kann, jedoch bestimmte Lüste in sich trägt. „Dämour 2“ zeigt, dass man den Spieß durchaus auch umdrehen kann, denn eine junge Dame hält sich als Spielzeug einen Dämonen-Mann im Haus, der dank ihrer Gelüste sogar manchmal ein wenig überfordert zu sein scheint.

In den Kurzgeschichten „Zelda: Fairy Tale“ und „Sehnsucht nach Liebe“ erfahrt ihr, wie es vielleicht mit Link und Zelda weitergehen könnte, wenn sie erwachsen sind und auch, dass Sex eben nicht alles ist und man sich nicht für seinen Körper schämen muss. „Koga“ lässt uns in die alte Zeit Japans zu den Samurai zurückkehren, die wiederum keine Probleme hatten, bei der Damenwelt anzukommen und „Nymphoas Besuch“ zeigt, wie die kleine Fee ihrem Schützling alles über „den Spaß zu zweit“ beibringt.

Wem das noch immer nicht genug ist, der darf sich auch noch über zwei Kurz-Manga über das Katzenmädchen Kitty freuen.

Details

Wieder einmal hat sich der Animexx e.V. getraut, neue Wege einzuschlagen. Während ihr „Manga-Mixx“ unter Fans mittlerweile ein sehr bekannter Begriff ist, bringen sie nun mit dem „Hentai-Mixx“ etwas für das erwachsenere Publikum mit besonderen Vorlieben heraus. Dabei sind sie natürlich nicht namenlos geblieben, sondern haben sich Verstärkung von hiesigen Mangaka geholt, die zum Teil schon durch Manga wie „Hungry Hearts“ bekannt geworden sind.
Autor:
Lektor: Caroline Groß
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
19.01.2011
Yaichi-san, Kyoko-Taide, Vashkoda, Kukki-chan, MiO, MG, Rudolc, Dead Robot, Aluca, Demoniacalchild, Diabolo, Nihao, Der wahre Hase, Klaus Reinbach III, Gott Mima (Mari und Mi), Onichanjo, Joker/Simon, Sanaya, RH-XX, animexx e.V.


X